Gründung German Green Building Association e.V.

(PresseBox) ( München, )
Im Oktober 2012 wurde in München die German Green Building Association e.V., kurz GGBA gegründet. Der Verein versteht sich als nationaler Ansprechpartner für Investoren, Planer und Ausführende, welche Berührungspunkte mit dem US-amerikanischen Zertifizierungssystem LEED® haben und sich mit dessen Anforderungen auseinandersetzen.

Im November 2012 unterzeichnete der GGBA und der US Green Building Council, kurz USGBC, ein Memorandum of Understanding (MoU) sowie ein LEED Agreement auf der 'Greenbuild' Konferenz in San Francisco. Die GGBA wurde damit exklusiver Kooperationspartner des USGBC für Deutschland und man vereinbarte die gegenseitige Zusammenarbeit und Unterstützung, sowie Weiterentwicklung des LEED Rating System.

Gleichzeitig ist die GGBA damit der offizielle Vertreter Deutschlands am International Round Table des USGBC.

Der Verein verfolgt folgende grundlegenden Ziele:

- die Unterstützung, Weiterverbreitung und Entwicklung des LEED Zertifizierungssystems in Deutschland und Europa.
- das Aufzeigen und Fördern von Mitteln und Wegen, die der nachhaltigen Planung, der Konstruktion, dem Betrieb sowie der Nutzung der gebauten Umwelt dienen.
- die Förderung der Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft.

In Abstimmung mit dem USGBC arbeitet die GGBA bereits in Arbeitsgruppen an mehreren Initiativen, welche in aktuelle und zukünftige LEED Systeme einfließen werden. Dies sind die ersten Schritte um LEED im deutschsprachigen Raum weiter zu stärken und verankern.

Die aktuellen Arbeitsgruppen befassen sich mit folgenden Schwerpunkten:

- European Alternative Compliance Paths for Existing Buildings: Operation and Maintenance.
- Regional Priority Credits für Deutschland.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.