Fahrzeugaufbauten und Anhänger für die Baustellenlogistik

Neuartiger Abrollkipper - GRK 21/70 Apollo / Alle Anhänger lichtbogenverzinkt

(PresseBox) ( Homburg / Saar, )
In den neu konstruierte Abrollkipper GRK 21/70 Apollo, so die Typenbezeichnung der Gergen-Jung GmbH flossen über 50 neue technische Details ein. Der Abrollkipper ist rund 200 kg leichter, niedriger im Aufbau und vollständig lichtbogenverzinkt. Die schweißfreie Verbindung vom Apollo Abrollkipper zum LKW-Rahmen übernehmen verschraubte Schmiedeteile. Die Querverbindungen sind nun ebenfalls verschraubt, was einen durchgängig perfekten Korrosionsschutz sichert. Mit satten 54° Kippwinkel setzt sich der Abrollkipper an die Spitze seiner Leistungsklasse. Möglich wird dies durch eine Optimierung der gesamten Kipplagerung in Synergie mit einer verbesserten Zylinderanbindung.

Komplett überarbeitet und für den deutschen Markt nach DIN 30722 optimiert ist die gesamte Kinematik für die Behälteraufnahme. Ähnlich der bei Ladekranen so erfolgreichen Kniehebeltechnik, werden beim Abrollkipper ebenfalls die Hebelgesetze geschickt für deutlich mehr Hub- bzw. Aufnahmeleistung angewandt. Dank Hebelgesetz wird selbst bei geringerer Zugkraft der Aufnahmezylinder mehr Hubleistung als bei allen anderen am Markt verfügbaren Abrollkippern mobilisiert. Auch bei Unterfluraufnahme bis 400 mm ist nun die volle Hubleistung verfügbar. Die maximale Hubleistung liegt theoretisch ein Mehrfaches über der maximalen Nutzlast, die der Lkw überhaupt aufnehmen kann.

Auch in Bezug auf das Design passt der Apollo Abrollkipper nahtlos in das Programm des Herstellers, das aus der Adonis-Absetzkipperfamilie und dem optimierten Container-Anhängerprogramm besteht. Bemerkenswert sind hier auch die neuen automatischen Ladungssicherungseinrichtungen, verfügbar für die Motorwagen und die Anhänger, welche selbstverständlich uneingeschränkt die aktuelle VDI Richtlinie erfüllen.

Adonis² Absetzkipper jetzt auch lichtbogenverzinkt

Ebenfalls überarbeitet ist die Absetzkipperfamilie, wie die Zahl zwei in der Typenbezeichnung andeutet. Lichtbogen-Komplettverzinkung, schweißfreie Endmontage, hydraulische Verriegelung nach neuester VDI-Richtlinie, Funkfernsteuerung, Doppelschnellgang und Kombi-Staufach sind nun in der Grundausstattung serienmäßig.

Anhängerprogramm - Qualität auf gleichem Niveau

Beginnend mit dem TTA 13, einem leichten Tandemanhänger, Eigengewicht nur 2,1 t und Nutzlast ca. 11,4 t, über den 2-achsigen extrem leichten Langstreckenläufer Apollino bis hin zum 3-achsigen Rolo Apollo Anhänger wird der Stahlbau bei den Anhängern ebenfalls vollständig lichtbogenverzinkt. Lackiert wird in Hausfarbe oder nach Kundenwunsch. Optional erhältlich und VDI konform ist die hydropneumatische Behälterverriegelung HYDROGRIP®. Qualität ist auch bei den Komponenten verbaut. Beim Apollino beispielsweise ist mit Luftfederung, Scheibenbremsen und EBS modernste Fahrwerks- und Bremsentechnik im Einsatz. Durch Hartstahlbuchsen bzw. Gummi-Silentlager entfällt die Schmierung des Anhängers. In Verbindung mit dem neuen vorbildlichen Korrosionsschutz ist der Anhänger praktisch wartungsfrei.

Mit dem TKA Kombi Apollo hat Jung einen Anhänger im Programm, der wahlweise Absetzmulden oder Rollcontainer aufnehmen kann. Bemerkenswert dabei ist, dass sich beide Behältertypen elegant pneumatisch auf dem Anhänger verriegeln lassen. 6-Augen LED-Rückleuchten, gerundete Formgebung und der Unterfahrschutz verbinden Design mit Funktionalität.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.