Mit verbesserter Optik auf der Suche nach Dunkler Energie

Modernisiertes Hobby-Eberly-Teleskop in Texas eingeweiht - Göttinger Astrophysiker beteiligt

(PresseBox) (Göttingen, ) Astrophysiker der Universität Göttingen sind an der Modernisierung des drittgrößten optischen Teleskops der Welt beteiligt. Das Hobby-Eberly-Teleskop (HET) in West-Texas in den USA ist in den vergangenen drei Jahren mit einer neuen Teleskopoptik und mit neuen Superspektrografen im Gesamtwert von rund 40 Millionen US-Dollar ausgestattet und jetzt eingeweiht worden. Der neue Spektrograf besteht aus mehr als hundert Einzelspektrografen und ist der weltweit effektivste Weitwinkelspektrograf mit einem hundert Mal größeren Gesichtsfeld als vorher. Das Teleskop wird neben der Universität Göttingen von den Universitäten Texas und Pennsylvania sowie der Ludwig-Maximilians-Universität München betrieben.

Das Göttinger Institut für Astrophysik hat in Zusammenarbeit mit der Zentralwerkstatt der Fakultät für Physik zentrale Bauteile beigesteuert, die bei der Beleuchtung der Spektrografen für die Einfädelung des Sternenlichts in die Lichtfasern zuständig sind. „Mit dem modernisierten Teleskop lassen sich simultan tausende von Spektren von sehr weit entfernten Galaxien gewinnen“, erläutert Prof. Dr. Wolfram Kollatschny vom Institut für Astrophysik.

In den kommenden vier Jahren überprüfen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Rahmen des sogenannten „Hobby-Eberly Telescope Dark Energy-Experiment“ die zeitliche Entwicklung der Dunklen Energie, die zu einer beschleunigten Expansion des Universums geführt hat. Hierzu untersuchen sie die Entwicklung des Universums über einen Zeitraum von 11 Milliarden Jahren. Weitere Forschungsschwerpunkte sind die Suche nach erdähnlichen Planeten um andere Sterne und die Untersuchung von supermassereichen Schwarzen Löchern in den Zentren von Galaxien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.