Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 518317

genua GmbH Domagkstraße 7 85551 Kirchheim bei München, Deutschland http://www.genua.de
Ansprechpartner:in Herr Dietmar Bruhns +49 89 991950169
Logo der Firma genua GmbH
genua GmbH

genua feiert 20-jähriges Jubiläum

IT-Sicherheitsunternehmen stellt auf Jubiläumsfeier neues Logo vor

(PresseBox) (Kirchheim, )
Mit der rasanten Ausbreitung des Internets ist die genua mbh stetig gewachsen: 1992 von drei Physikern der Technischen Universität München gegründet, ist das Unternehmen heute mit über 170 Mitarbeitern an mehreren Standorten einer der führenden Spezialisten für ITSicherheit in Deutschland. Das 20-jährige Jubiläum feierte das Unternehmen am Mittwoch in der Zentrale in Kirchheim - und präsentierte vor 150 Gästen sein neues Logo: genua als moderner, schwungvoller Schriftzug, der den sicheren Kommunikationsfluss darstellen soll.

"Seit 1992 beschäftigen wir uns stets mit den neuesten Technologien, entwickeln intelligente IT-Sicherheitslösungen und führen immer größere Projekte bei vielen Kunden durch. Diese Entwicklung soll auch unser Firmenauftritt widerspiegeln, deshalb freuen wir uns über unser neues, schwungvolles Logo", sagte Geschäftsführer Dr. Magnus Harlander bei der Vorstellung auf der Jubiläumsfeier in Kirchheim bei München. Er hatte die Firma zusammen mit Dr. Michaela Harlander und Bernhard Schneck gegründet, die sie bis heute gemeinsam als geschäftsführende Gesellschafter leiten.

Gute Entwicklung: Heute über 170 Mitarbeiter und viele Azubis

Die drei Firmengründer blieben nicht lange unter sich. Mit den Aufträgen und Projekten wuchs auch die Mitarbeiterzahl: Heute beschäftigt genua an den Standorten Kirchheim bei München, Köln und Stuttgart über 170 Mitarbeiter. Mehr als 10 Prozent der Beschäftigten sind Auszubildende in verschiedenen Fachrichtungen. Damit ist genua einer der größten Ausbildungsbetriebe im Landkreis München. Um den Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erleichtern, bietet das Unternehmen vielfältige Arbeitszeitmodelle und eröffnete 2009 ein eigenes Kinderhaus. Hier wird der Nachwuchs der Beschäftigten auf Wunsch von 07:30 bis 18:00 Uhr betreut. Dass die Mitarbeiter diese Bemühungen schätzen, zeigten die Platzierungen im Wettbewerb "Great Place to Work": 2009 und 2011 wurde genua als einer der besten deutschen Arbeitgeber ausgezeichnet - diese Ergebnisse basieren auf der anonymen Befragung aller Mitarbeiter. Zu dieser Entwicklung gratulierten auf der Jubiläumsfeier vor 150 Gästen der Staatssekretär Franz-Josef Pschierer vom Bayerischen Finanzministerium, Abteilungsleiter Dr. Gerhard Schabhüser vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sowie Dr. Karsten Ottenberg, Hauptvorstandsmitglied des Branchenverbands BITKOM.

Spezialist für hochwertige IT-Sicherheit

genua entwickelt Firewalls zur Absicherung von Netzwerken, Lösungen zur verschlüsselten Datenübertragung via Internet sowie Fernwartungs-Systeme für Maschinenanlagen. Ein Meilenstein war die erste Zertifizierung einer Firewall von genua im Jahr 2002 durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Damit bestätigte die unabhängige Behörde, dass die Firewall hohe Qualitätsund Sicherheitsanforderungen erfüllt. Seitdem haben die Produkte von genua dieses Qualitätssiegel regelmäßig erhalten und die Kunden somit die Gewähr, hochwertige Sicherheitslösungen einzusetzen. Das jüngste Produkt der Kirchheimer IT-Sicherheitsfirma ist das Mobile Security Device genucard. Mit dem Device können Laptop-Anwender verschlüsselte Verbindungen zu Firmen- oder Behördennetzen aufbauen, um vertrauliche Daten via Internet auszutauschen. Eingesetzt werden die Lösungen von zahlreichen sicherheitsbewussten Unternehmen und Behörden, u. a. der MAN Gruppe, Hubert Burda Media, der Würth-Gruppe, dem Deutschen Bundestag und der Bundeswehr.

genua GmbH

Die genua mbh ist ein Spezialist für IT-Sicherheit. Das Leistungsspektrum umfasst Firewalls, Fernwartungs- und VPN-Systeme, Mobile Security-Lösungen, fortlaufendes System Management sowie ein umfangreiches Dienstleistungsangebot. Die Firewalls genugate und genuscreen sind vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach CC in der anspruchsvollen Stufe EAL 4+ zertifiziert. Die genugate ist aufgrund des unüberwindbaren Selbstschutzes zusätzlich als Highly Resistant eingestuft - als einzige Firewall weltweit. Zahlreiche Kunden aus der Industrie und dem öffentlichen Bereich setzen auf die Erfahrung und Lösungen des 1992 gegründeten Unternehmens, das am Hauptsitz in Kirchheim sowie an den Standorten Köln und Stuttgart über 170 Mitarbeiter beschäftigt.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.