Produktneuheit: Industrial Firewall genuwall

Kirchheim bei München, (PresseBox) - Der Weg zur umfassend vernetzten Industrie 4.0 ist mit Risiken verbunden. Mit der Industrial Firewall genuwall präsentiert der deutsche IT-Sicherheitshersteller genua auf der Hannover Messe eine neue Lösung, damit dieser Weg sicher gegangen werden kann. genuwall ermöglicht die Segmentierung von Produktionsnetzen in separate Sicherheitszonen: Bspw. werden Systeme mit Internet-Anschluss von solchen ohne getrennt, für hochkritische Anlagen eigene Sicherheitszonen eingerichtet und der Datenfluss zwischen den Bereichen exakt kontrolliert. Durch diese zusätzlichen Barrieren wird ein hohes Sicherheitsniveau erreicht. Um den Integrationsaufwand gering zu halten, kann die Industrial Firewall im Bridging Mode in bestehende Netze eingefügt werden, ohne eine einzige IP-Adresse anpassen zu müssen. Weitere Merkmale sind der Einsatz in hochverfügbaren Clustern sowie die zentrale Administration. Als neuen Service bietet genua jetzt zudem IT-Sicherheitsberatung für Unternehmen, um diese auf dem Weg zur Industrie 4.0 zu unterstützen.

Industrieunternehmen sind attraktive Angriffsziele für Wirtschaftsspionage und Kriminelle. Denn das in langjähriger Entwicklungsarbeit aufgebaute Know-how und Kundendaten versprechen lohnende Beute. Durch die Vernetzung von Produktions-bereichen zur Industrie 4.0 vervielfachen sich jetzt die Angriffsflächen: Denn alle Maschinen und Systeme, die ans Internet angebunden werden, sind darüber prinzipiell auch angreifbar. Mit der Industrial Firewall genuwall können in Produktionsnetzen Barrieren gegen Angriffe geschaffen werden. Je nach Schutzbedarf werden für einzelne Maschinen, ganze Anlagen oder auch Teilbereiche des Netzes Sicherheitszonen geschaffen – für die Trennung sorgt die genuwall. Die Firewall kontrolliert den Datenverkehr und lässt ausschließlich die gewünschten Verbindungen zu. Dabei wird ein Datendurchsatz von bis zu 1 Gbit/s erreicht, höhere Performance-Anforderungen können mit Clustern erfüllt werden, die auch Hochverfügbarkeit an wichtigen Schnittstellen garantieren.

Einfache Integration und zentrale Administration

Die Industrial Firewall genuwall kann in Produktionsnetzen an vielen Stellen für Sicherheit sorgen, ohne großen Integrationsaufwand zu verursachen. Denn durch den Betrieb als Stealth-System im Bridging Mode lässt sie sich in bestehende Netze einfügen, ohne eine einzige IP-Adresse ändern zu müssen. Administriert wird die genuwall über eine Management Station, die auch zentrales Monitoring bietet, um den Daten-Traffic analysieren und unerwünschte Verbindungen identifizieren zu können. Über die Management Station lassen sich eine Vielzahl von Firewalls zentral administrieren. Die genuwall läuft auf kompakter, wartungsfreier Hardware und ist in zwei Varianten für unterschiedliche Leistungsanforderungen erhältlich.

Fit für die Industrie 4.0 durch umfassende IT-Sicherheitsberatung

Viele Unternehmen zögern noch, die Vernetzung zur Industrie 4.0 voranzutreiben, da sie die Risiken für ihre IT-Sicherheit nicht abschätzen können. genua verfügt in diesem Bereich über langjährige Erfahrung und bietet jetzt umfassende IT-Sicherheitsberatung für Unternehmen, die die Vorteile der Industrie 4.0 nutzen möchten. Die Beratung basiert auf bewährten Methoden wie dem BSI-Grundschutz und umfasst je nach Kundenwunsch bis zu drei Schritte: grundlegende Analyse der IT-Sicherheit; exakte Analyse von Auffälligkeiten; Erstellung von Lösungskonzepten. Mit dieser Unterstützung können Unternehmen Schwachstellen schließen und die weitere Vernetzung ihrer Produktion sicher gestalten.

genua GmbH

Die genua gmbh ist ein deutscher Spezialist für IT-Sicherheit. Das Leistungs-spektrum umfasst die Absicherung sensibler Schnittstellen im Behörden- und Industriebereich bis hin zur Vernetzung hochkritischer Infrastrukturen, die zuverlässig verschlüsselte Datenkommunikation via Internet, Fernwartungs-Systeme sowie Remote Access-Lösungen für mobile Mitarbeiter und Home Offices. Alle Produkte werden von genua in Deutschland entwickelt und produziert. Regelmäßige Zertifizierungen und Zulassungen durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) belegen die Produktqualität. Zahlreiche Kunden aus der Industrie und dem öffentlichen Bereich setzen auf die Erfahrung und Lösungen des 1992 gegründeten Unternehmens, das am Hauptsitz in Kirchheim bei München sowie an den Standorten Berlin, Köln und Stuttgart über 200 Mitarbeiter beschäftigt. genua ist ein Unternehmen der Bundesdruckerei-Gruppe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Sicherheit":

Moderne Ransomware erfordert neue Security-Ansätze

Die Ran­som­wa­re-An­grif­fe der letz­ten Mo­na­te soll­ten Un­ter­neh­men vor Au­gen ge­führt ha­ben, dass ih­re Si­cher­heits­in­fra­struk­tur mo­der­nen An­grif­fen nicht mehr stand­hält. Un­ge­patch­te Sys­te­me di­en­ten als An­griffs­vek­tor für glo­ba­le In­fek­ti­ons­wel­len durch Er­pres­sung­stro­ja­ner und auch be­ste­hen­de Si­cher­heits-Tools kön­nen nur dann grei­fen, wenn sie auf dem ak­tu­el­len Stand sind. Nach der Scha­dens­be­sei­ti­gung durch die jüngs­ten An­grif­fe müs­sen Un­ter­neh­men über­den­ken, wie sie ih­re be­hä­b­i­ge Netz­werk­si­cher­heit er­höhen kön­nen.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.