Das neue EnerGenie Energiekostenmessgerät EGM-PWM-LAN - den Stromfressern auf der Spur

(PresseBox) ( Soest, )
EnerGenie ist die "grüne" Marke von GEMBIRD. Das wachsende EnerGenie Portfolio von innovativen Energiemess- und Überspannungsschutzgeräten sowie programmierbaren Steckdosen und Steckdosenleisten hilft beim Energiesparen und beim umweltbewussten Umgang mit den Ressourcen.

Mit dem neuen EGM-PWM-LAN bringt EnerGenie ein neues Messgerät auf den Markt, mit dem Verbraucher die Stromfresser in ihrem Haushalt effektiv aufspüren können, um den Geldbeutel trotz steigender Strompreise zu entlasten. Dank der Möglichkeit detaillierte Stromverbrauchsdaten über einen beliebigen Zeitraum einfach und bequem aufzeichnen zu können, helfen die ermittelten Messergebnisse bei der Entscheidungsfindung, ob die Anschaffung eines neuen Geräts sinnvoll ist. Neben dem Verbrauch werden automatisch auch die zu erwartenden Kosten sowie aktuelle Spannungen und eventuelle Stromschwankungen angezeigt. Das EGM-PWM-LAN ist ab sofort zum Preis von 89,95 inkl. MwSt. bei ELV www.elv.de erhältlich.

Langfristige Auswertungen und Analysen möglich

Ein Vorteil des EnerGenie EGM-PWM-LAN - gegenüber herkömmlichen Messgeräten - ist die Möglichkeit der Langzeit-Auswertung. Durch den integrierten LAN-Anschluss und die mitgelieferte Power Manager-Software können die gewonnenen Informationen permanent auf einen Computer übertragen, dort detailliert ausgewertet und anschließend in einer Excel- Tabelle exportiert werden. So können Energiekosten über mehrere Tage, Wochen oder gar Jahre ausführlich dokumentiert oder unterschiedliche Verbraucher miteinander verglichen werden. Bei herkömmlichen Messgeräten gehen ältere Daten verloren.

Dank der eigenen IP-Adresse des EGM-PWM-LAN ist ein Zugriff auf die Messdaten von überall auf der Welt möglich. Besonders komfortabel geht das mit der kostenlosen EnerGenie App für Smartphone- und Tablet-Besitzer.

Einsatzgebiete

Das EnerGenie EGM-PWN-LAN findet überall dort seinen Einsatz, wo die gezielte Messung von Geräten ohne gleichmäßigen Stromerbrauch stattfinden soll. Geräte wie Kühlschränke, Tiefkühltruhen oder automatische Klimaanlagen schalten bei einer bestimmten Temperatur an, verbrauchen in diesem Moment Strom und schalten nach Erreichen der Wunschtemperatur wieder ab. Diesen Vorgang einmalig zu messen ist sehr ungenau, da z. B. auch das Wetter Einfluss auf die Raum- beziehungsweise Umgebungstemperatur haben kann. Es empfiehlt sich daher, den Stromverbrauch solcher Geräte über einen wesentlich längeren Zeitraum zu messen, um genauere Aussagen über die zu erwartenden Energiekosten treffen zu können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.