Gemalto bietet mit dem weltweit ersten VoLTE Cat.1-Modul Audiodienste via LTE

Das Cinterion® VoLTE Cat.1-Modul für IoT-Anwendungen soll bei Gemaltos Strategy and Innovation Workshop in Santa Clara vorgestellt werden

(PresseBox) ( Santa Clara, Kalifornien, )
Gemalto (Euronext NL0000400653 GTO), das weltweit führende Unternehmen im Bereich digitale Sicherheit, revolutioniert jetzt die Konnektivität im Internet der Dinge (IoT), indem industrielle Anwendungen mit hochqualitativen Sprachfunktionen über LTE mithilfe des Single-Mode LTE Cat.1 versehen werden. Das Unternehmen zeigt anlässlich seiner IoT World-Vorveranstaltung in Santa Clara das weltweit erste Cinterion® Voice over LTE (VoLTE) Category 1 (Cat. 1)-Modul, das eine Kombination von gleichzeitigen Sprach- und Datenfunktionen unter Anwendung von LTE ermöglicht. Dies ist ideal für diejenigen Lösungen, die zu LTE übergehen und gleichzeitig die Flexibilität kosteneffizienter Audiofunktionen beibehalten wollen. Hierzu gehören Sicherheits- und Alarmsysteme, mHealth-Überwachung sowie Smart Home- und Gebäude­anwendungen.

Dieses Modul ist der vollständigste, auf dem heutigen Markt eingesetzte Standard für maschinelle Kommunikation und gehört zu Gemaltos wachsendem Angebot an LTE Cat. 1-Modulen, die die Zuverlässigkeit, Lebensdauer und Energieeffizienz von 4G bieten. Durch vereinfachte Endbenutzer-Kontrollfunktionen und -Sprachfunktionen genießt diese Lösung Vorteile in Bezug auf größere Kosteneffizienz und verbesserte Verbindungsgeschwindigkeit im Vergleich zu konventionellen VoIP-Services.

"Die Integration von Sprache in industriellen IoT-Anwendungen schafft vielseitige Möglichkeiten, menschliche Interaktion und Kontrolle bei IoT-Lösungen zu optimieren", so Andrew Brown, Executive Director - Enterprise and IoT Research bei Strategy Analytics. "Die Cinterion VoLTE Cat. 1-Lösung von Gemalto ist gut aufgestellt, um sowohl Entwickler und Gerätehersteller als auch Endbenutzer mit flexibleren und kosteneffizienteren Erfahrungswerten als bei bisherigen Interaktionsaktivitäten, zum Beispiel Dateneingabe und Sensorbildschirme, zu versehen."

"Wo sich jetzt das Ende der 2G- und 3G-Netzwerke abzeichnet, geht die Wirtschaft rasch zu LTE über, um eine lange Lebensdauer der IoT-Technologieinvestitionen sicherzustellen", erklärte Axel Hansmann, Vice President Portfolio & Strategy for M2M bei Gemalto. "Wir erwarten, dass VoLTE zum geeigneten Standard wird, um energieeffiziente IoT-Sprachfunktionen zu erzielen."

Die deutsche Fassung dieser Mitteilung ist eine Übersetzung und darf keinesfalls als offizieller Text betrachtet werden. Nur der Wortlaut der englischen Fassung ist verbindlich und daher auch bei Unstimmigkeiten in Bezug auf die Übersetzung maßgebend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.