Alles im Lack: Schutzlackierung von elektronischen Baugruppen

Feuchtigkeits- und hitzeresistent durch Silikon basierenden Lack – GEMAC investiert in einen hochwertigen Lackierautomaten und erweitert Fertigungsangebot

(PresseBox) ( Chemnitz, )
Ob Baumaschinen, Luftfahrzeuge, Haushaltsgeräte oder Autos - eines haben sie gemeinsam: die hoch empfindliche Elektronik ist oft täglich Feuchtigkeit, starken Temperaturschwankungen oder Vibrationen ausgesetzt. Um spätere Funktionsstörungen oder Ausfälle zu verhindern, sind schützende Lackbeschichtungen unumgänglich geworden. Die GEMAC - Gesellschaft für Mikroelektronikanwendung Chemnitz mbH investierte daher 2008 in einen hochwertigen Lackierautomat und spezialisiert sich auf die selektive Beschichtung mit Silikon basierendem Lack. Er versiegelt die elektronische Baugruppe und schützt damit die empfindliche Elektronik vor Umwelteinflüssen.

Eine Sprüh- und eine Nadeldüse sowie drei Achsen sorgen dafür, dass bestückte Baugruppen beidseitig selektiv lackiert und dispenst werden können. Durch das Dispensen können auf kleinsten Bauteilen Tropfengrößen von wenigen Nanolitern auf wenige Mikrometer genau schonend aufgebracht werden. Ein aufwändiges manuelles Abkleben von beispielsweise Kontakten, Schaltern oder Potentiometern wird durch die CNC-Programmierung abgelöst. Das spart sowohl Zeit als auch Kosten und die Lackierung erfolgt punktgenau nach Kundenwunsch.

Der Lackierautomat fasst Baugruppen bis zu 350 mal 350 Millimetern. Damit erweiterte die GEMAC ihre Leiterplattenfertigung, bestehend aus Design, Materialbeschaffung, Bestückung und Prüfung um ein hochwertiges selektives Beschichtungs- und Dispenssystem.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.