Wirtschaftliche Aufbereitung von Kühlschmieremulsionen und Waschlaugen

Westfalia Separator auf der EMO Hannover 2007

Oelde, (PresseBox) - Ausstellungsschwerpunkt der Business Unit Industrie der Westfalia Separator Mineraloil Systems GmbH, auf der EMO Hannover 2007 ist die wirtschaftliche Aufbereitung von Kühlschmieremulsionen und Waschlaugen in der metallverarbeitenden Industrie. Als Hauptexponat wird auf der Weltleitmesse für Metallbearbeitung vom 17. bis 22. September 2007 der selbstentleerende Separator Typ OSD 2 gezeigt. Der weltweit kleinste Separator eignet sich in diesem Anwendungsgebiet speziell zur Aufreinigung kleinerer Produktströme.

Darüber hinaus informiert Westfalia Separator über ein neu geschaffenes Innovationsnetzwerk, aus dem verfahrensübergreifende Komplett-Lösungen generiert werden. Weiterführende Informationen unter www.fluidsmanagement.com.

Höhere Produktivität, geringere Kosten

Kühlschmieremulsionen oder Waschlaugen müssen regelmäßig von festen Verunreinigungen und Fremdöl befreit werden, um ihre Eigenschaften zu erhalten. Diese Betriebsmittelpflege verlängert die Standzeiten der eingesetzten Metallbearbeitungsflüssigkeiten um den Faktor vier bis fünf. Neben der Senkung der Betriebskosten wird auch ein Beitrag zur Schonung der Umwelt geleistet. Außerdem sorgt die zentrifugale Trenntechnik für konstantere Produktions- und bessere Arbeitsbedingungen. Das Ergebnis ist eine Steigerung der Produktivität des Gesamtprozesses.

Der Kleine mit der großen Leistung/ Alternativtitel: Kleiner Separator, große Leistung

Mit dem auf der EMO ausgestellten Separator Typ OSD 2 können so beispielsweise pro Stunde bis zu 300 l Kühlschmieremulsion bzw. 250 l Waschlauge aufgereinigt werden. Bei diesem "selbstdenkenden" Separator erfolgt die Trommelentleerung automatisch über eine elektronische Steuerung. Er ist daher auch bei höheren Feststoffanteilen im zu separierenden Produkt einsetzbar.

Der OSD 2 überzeugt wie alle Separatoren von Westfalia Separator in vielerlei Hinsicht durch:

- eine verbesserte Separiereffizienz
- niedrigerem Frischwasserverbrauch
- verlängerte Wartungsintervallen
- einem um 40 Prozent geringerem Platzbedarf
- 60 Prozent weniger Gewicht.

Der Flachriemenantrieb anstelle eines Getriebes sorgt für einfache Wartung. Abgerundet wird das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis durch die geringe Schwingungsempfindlichkeit und Geräuschentwicklung. Jeder D-Type-Separator ist auch als anschlussfertige Compact Unit lieferbar, was seine schnelle und einfache Installation erlaubt.

Internetauftritt der Business Unit Industrie online www.fluidsmanagement.com

Auf ihrer neuen mehrsprachigen Homepage bietet die Business Unit Industrie der Westfalia Mineraloil Systems GmbH verfahrensübergreifende Komplett-Lösungen für ein effizientes Fluid Management im Produktionsprozess sowie in der Aufbereitung von Ölen. Westfalia Separator leistet dazu kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowohl innerhalb des Unternehmens als auch im Rahmen von Kooperationen und Netzwerken. Ausdruck dieser Philosophie ist unter anderem die Innovations-Plattform www.fluidsmanagement.com/Innovation, die über Produktentwicklungen und neue Verfahrenstechniken informiert sowie den Ideenaustausch fördert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.