PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 587758 (GEA Group Aktiengesellschaft)
  • GEA Group Aktiengesellschaft
  • Peter-Müller-Str. 12
  • 40468 Düsseldorf
  • http://www.geagroup.com
  • Ansprechpartner
  • Christiane Lohmüller
  • +49 (2522) 77-2172

Zentrifugale Bilgewasseraufbereitung

5 ppm Restölgehalt mit GEA Westfalia Separator BilgeMaster cleandesign

(PresseBox) (Bochum, ) Öl ist die wichtigste Energiequelle und damit auch die bedeutendste Ressource der modernen Zivilisation. Doch Öl ist für die meisten biologischen Systeme giftig und gilt als einer der größten Umweltschadstoffe. Die Verschmutzung durch Rohöl oder durch Erdölprodukte hat weit reichende Auswirkungen. Nach Schätzungen der UNEP (United Nations Environmental Program) gelangen beispielsweise bei der Befahrung des Mittelmeers durch jährlich rund 200.000 Schiffe ca. 120.000 Tonnen Öl ins Mittelmeer; Greenpeace-Wissenschaftler halten sogar eine Menge von 635.000 Tonnen für realistisch.

Die Aufbereitung von Bilgewasser, das sich im Maschinenraum eines Schiffes sammelt und mit Öl- und Kraftstoffresten kontaminiert ist, ist deshalb für alle Schiffe gesetzlich vorgeschrieben. Und es wird bereits darüber diskutiert, die IMO-Vorschriften (International Maritime Organisation) zu verschärfen, beispielsweise mit einer weltweit geltenden Regelung, den zulässigen Ölgehalt im über Bord gepumpten Bilgewasser generell von 15 ppm auf 5 ppm zu reduzieren. Für die Hersteller von Bilgewasseraufbereitungssystemen bedeutet dies, dass immer häufiger Anlagen mit weniger als 5 ppm Restölgehalt angefragt werden.

Neue Dimension durch GEA Westfalia Separator BilgeMaster cleandesign

Im Rahmen des Systems "GEA Westfalia Separator seaprotectsolutions - Clear Waters to the Horizon and Beyond" hat die GEA Westfalia Separator Group Zukunfts- Technologien entwickelt, um sowohl die Schiffe wirtschaftlich betreiben zu können, als auch direkten Schutz der Meere zu gewährleisten und dabei deutlich über den Horizont hinaus geschaut. Bei der Bilgewasserbehandlung als Teil der seaprotectsolutions ist der GEA Westfalia Separator BilgeMaster cleandesign durch die Neuentwicklungen in der Lage, nicht nur einen Wert von weniger als 15 ppm Öl in Wasser wie beim bewährten BilgeMaster, sondern sogar weniger als 5 ppm zu garantieren - ohne Chemikalieneinsatz und ohne Filter. Zielsetzung bei der Entwicklung des GEA Westfalia Separator BilgeMaster cleandesign war ein System, das unter normalen Bedingungen weniger als 15 ppm Restölgehalt und in Sondergebieten weniger als 5 ppm Restölgehalt gewährleistet. Dies wird durch adaptive Anpassung von Kapazität und Temperatur während der Aufbereitung ohne den Einsatz von Chemikalien und Filtern gewährleistet. Bei 5 ppm arbeitet das System also mit reduzierter Leistung. Soll die Leistung bei 5 ppm gleich hoch bleiben wie bei 15 ppm, erreicht ein zugeschalteter Adsorptionsfilter diesen Wert.

Mit der Einführung der neuen Generation von selbstreinigenden Separatoren, der GEA Westfalia Separator eagleclass-Serie, werden jetzt vier Systeme als BilgeMaster cleandesign basierend auf den Separatoren WSE 5, 10, 20 und 50 mit Leistungen von 500, 1.200, 2.500 und 5.000 l/h angeboten. Auch eine Nachrüstung der GEA Westfalia Separator BilgeMaster D- und E-Serie mit cleandesign ist jederzeit möglich, ebenso wie die Nachrüstung eines Adsorptionsfilters. Die GEA Westfalia Separator seaprotectsolutions sorgen für klares Wasser.