PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 797809 (GE Healthcare)
  • GE Healthcare
  • Oskar-Schlemmer-Straße 11
  • 80807 München
  • http://www.gehealthcare.com
  • Ansprechpartner
  • Miriam Kurek
  • +49 (221) 977767-17

Weltpremiere: Erste integrierte Hybrid-OP-Lösung von GE Healthcare und Maquet im Einsatz

Erstes Angiographiesystem im Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg installiert

(PresseBox) (Bernau, ) Im letzten Jahr gaben GE Healthcare und Maquet ihre Kooperation zur gemeinsamen Entwicklung neuer, flexibler Angiographie-Hybrid-OP-Lösungen bekannt. Das weltweit erste gemeinsame System wurde nun im Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg in Betrieb genommen. Das kombinierte System besteht aus dem Angiographiesystem Discovery IGS 730 (GE Healthcare) und dem OP-Tischsystem MAGNUS (Maquet) und soll für chirurgische Eingriffe und Katheter-Interventionen in Bernau eingesetzt werden.

Die Discovery IGS 730 ist das fünfte Angiographiesystem von GE Healthcare im Herzzentrum Brandenburg und das zweite in Bernau, das in einer Hybrid-OP-Umgebung installiert ist. Während die erste Discovery IGS 730 schwerpunktmäßig von der Kardiologie genutzt und daher mit dem GE Healthcare systemeigenen Angio-OP-Tisch betrieben wird, kommt bei der Installation weltweit zum ersten Mal der OP-Tisch MAGNUS von Maquet zum gemeinsamen Einsatz. Dank modernster Bildgebung und CT-Bildfusion, die das Kombinationssystem ermöglicht, wird nun auch das Spektrum der Herzchirurgie vollständig abgedeckt. Patienten und Ärzte profitieren dabei von einem minimierten Risiko bei Operationen, einer herausragenden Bildgebungstechnologie und dank des mobilen Angiographiesystems von zusätzlicher Flexibilität bei Untersuchungen.

Die Discovery IGS 730 von GE Healthcare mit ihrer lasergelenkten, fahrbaren Gantry kann im gesamten OP bequem und mit hoher Präzision positioniert werden. Durch das MAGNUS OP-Tischsystem von Maquet wird nun ein vollwertiger und vielseitiger OP-Tisch, der nahezu alle Anforderungen von Chirurgen erfüllt, ergänzt. Seine extremen Einstellmöglichkeiten und die „Schwebe“-Funktion bieten einen ergonomischen Zugang, schnelle, präzise Bewegungen und verhelfen im Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg zu einer effizienten, schonenden Behandlung der Patienten. Die Discovery IGS 730 bietet außerdem alle Funktionen eines Premium-Angiographiesystems. Sie ermöglicht hochwertige 2D-Bilder sowie 3D-Rotationsangiographie und multimodale 3D-Fusion mit hervorragenden Möglichkeiten für minimal-invasive Eingriffe. Die neuen ASSIST-Pakete ermöglichen Ärzten zudem gesamtumfassende Workflow-Lösungen für TAVI- und EVAR-Eingriffe. Von der detaillierten Planung über die durch Fusions-Bildgebung unterstützte Durchführung der Eingriffe bis hin zur abschließenden Beurteilung der Intervention wird den Ärzten eine Lösung aus einer Hand geboten.

„Die Kombination aus der IGS 730 und dem vielseitigen Maquet-Tisch MAGNUS macht das System sehr flexibel und bringt uns in Bernau zusätzliche klinische Eingriffsmöglichkeiten in die Hybrid-OPs“, erklärt Prof. Dr. Albes, Chefarzt der Herzchirurgie. „Das System ermöglicht uns nun paralleles Arbeiten und die enge Zusammenarbeit mit anderen Fachrichtungen direkt am Tisch. Hybrid-Eingriffe können jetzt bis ins kleinste Detail geplant, exakt gesteuert und umfassend ausgewertet werden. So können wir unseren Patienten einen zweiten Eingriff ersparen und die Belastung sowie das Risiko des Patienten reduzieren. Insbesondere für ältere oder sehr kranke Menschen verspricht dies einen Vorteil gegenüber anderen Geräten.“
Prof. Dr. Butter, Chefarzt der Abteilung Kardiologie, stellt fest: „Wir können jetzt unsere guten Erfahrungen mit dem Hybrid-Katheterlabor in dem neuen Hybrid-OP einbringen. Technische Innovationen, die der Gesundheit der Patienten dienen, sind für uns als innovationsgetriebenes Hochschulklinikum besonders wichtig.“

GE Healthcare

GE Healthcare bietet innovative Medizintechnik und Dienstleistungen für einen besseren Zugang zu hochwertigen und bezahlbaren Gesundheitsleistungen. GE hilft Gesundheitsdienstleistern, Patienten noch besser zu versorgen - mit medizinischer Bildgebung, Informationstechnologien, Patientenmonitoring, medizinischer Diagnostik, Arzneimittelforschung und biopharmazeutischen Fertigungstechnologien. Auch in Deutschland ist GE Healthcare einer der führenden Anbieter von Produkten und Services für Medizintechnik. Das Unternehmen betreibt neben Vertriebsstandorten auch Produktionsstätten und Forschungslabors in den Bereichen Life Sciences und Medical Diagnostics. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit GEs europäischem Forschungszentrum, GE Global Research Europe, in Garching bei München, wo Medizintechnik zu den Forschungsschwerpunkten gehört. Zudem haben mehrere Kliniken mit GE Healthcare erfolgreich Technologiepartnerschaften umgesetzt.

Über GE

GE (NYSE: GE) arbeitet an Themen, die die Welt bewegen. Mit den klügsten Köpfen und den besten Technologien stellen wir uns den schwierigsten Herausforderungen. Ob Energie, Gesundheit, Transport & Verkehr oder Finanzierung - wir finden Lösungen. Wir bauen, bewegen, treiben die Welt an und kümmern uns um Ihre Gesundheit. Nicht nur mit guten Ideen - wir handeln. GE packt es an. Mehr Informationen finden sie auf unserer Website: www.ge.com Aktuelle Meldungen und Bildmaterial zu GE Healthcare finden Sie unter http://newsroom.gehealthcare.com

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.