PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 530022 (Gameforge 4D GmbH)
  • Gameforge 4D GmbH
  • Albert-Nestler-Straße 8
  • 76131 Karlsruhe
  • http://www.gameforge.de
  • Ansprechpartner
  • Axel Schmidt
  • +49 (30) 284701-44

Gameforge Newcomer Awards gehen in die zweite Runde

Gameforge fördert im Rahmen des Deutschen Entwicklerpreises Nachwuchsstudios erneut mit insgesamt 10.000 Euro Preisgeld

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Gameforge lobt nach der erfolgreichen Premiere beim Deutschen Entwicklerpreis 2011 erneut die "Gameforge Newcomer Awards" aus. Die Auszeichnung wird in Kooperation mit Veranstalter Aruba Entertainment im Rahmen des Deutschen Entwicklerpreises 2012 im Dezember in Düsseldorf verliehen und fördert gezielt deutsche Nachwuchsteams.

Bis zum 26. Oktober haben angehende Game-Entwickler die Chance, ein selbstentwickeltes Projekt einzureichen. Neben klassischen PC-Spielen sind auch Produktionen für Browser, Mac OS, iOS und Android zugelassen.

Drei Sieger dürfen sich über Preisgelder im Gesamtwert von 10.000 Euro freuen. Der erste Platz ist mit 5.000 Euro dotiert, der Zweitplatzierte erhält 3.000 Euro, und der Drittplatzierte gewinnt 2.000 Euro. Das Siegerteam erhält zudem eine Beratung von Gameforge im Hinblick auf Game-Design, QA, Marketing und PR.

Die Beurteilung der Projekte erfolgt nach Kriterien wie Qualität, Originalität und Marktchancen durch eine Fachjury, in der unter anderem Branchengrößen wie Petra Fröhlich (Chefredakteurin, PC Games), Florian Stadlbauer (Geschäftsführer, Deck13), Marko Hein (VP Games, Deutsche Telekom) und Carsten van Husen (CEO Gameforge 4D) sitzen.

"Wir sind bei Gameforge permanent auf der Suche nach kreativen Konzepten in den Bereichen PC-Game, Browser und Mobile Game. Daher sind wir sehr an einer lebendigen Entwicklerlandschaft interessiert", kommentiert Carsten van Husen, CEO der Gameforge 4D GmbH. "Mit dem Gameforge Newcomer Award des Deutschen Entwicklerpreises fördern wir gezielt junge Nachwuchstalente in diesen Bereichen."

Gewinner 2011

Platz 1: Tiny & Big - Grandpa's Leftovers von den Black Pants Game Studio
Platz 2: Neodrome vom Team Happyhole Studios
Platz 3: G.E.A.R. von Northlight Games

Teilnahmevoraussetzungen Teilnehmen können alle Entwickler, die mindestens 16 Jahre alt sind und bisher noch nicht festangestellt in der Games-Branche gearbeitet haben. Die eingereichten Produkte dürfen weder im Auftrag eines Publishers entstanden noch bereits im Handel oder Online erhältlich sein.

Bewertet werden alle Produkte, deren Rechte am Spiel und den Inhalten ausschließlich bei dem jeweiligen Entwicklerteam liegen und keine Ansprüche Dritter verletzen. Das Spiel muss sich mindestens im spielbaren Beta-Stadium befinden. Außerdem muss das Projekt entweder auf Windows PC, Mac, iPhone, Android-Geräten oder in einem Browser laufen. Einreichungen können bis zum 26.10.2012 auf http://deutscher-entwicklerpreis.de/ abgegeben werden.

Gameforge 4D GmbH

Mit einem eindrucksvollen Portfolio von rund 20 Titeln und über 380 Millionen registrierten Spielern ist Gameforge der führende Anbieter von Massively Multiplayer Online Games (MMOGs) in der westlichen Welt. Die international tätige Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Karlsruhe bietet ihre Online-Games in über 50 Sprachen an. Ihr Portfolio beinhaltet client-basierte Spielwelten wie AION, TERA, Europas erfolgreichstes MMOG Metin2, 4Story, Runes of Magic, Elsword, Wizard101 und RaiderZ sowie browserbasierte Online-Games wie die preisgekrönten Ikariam und OGame. Das Unternehmen beschäftigt rund 600 Mitarbeiter an den Standorten Karlsruhe und Berlin. Gameforge ist im Jahr 2003 von seinem Vorstandsvorsitzenden Alexander Rösner gegründet worden.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.