Opernball Hannover 2017: Die schönsten Bilder mit Videotechnik von GAHRENS + BATTERMANN eingefangen

Unter dem Motto "Hallo, Wien!" lud die Staatsoper Hannover am 24. und 25. Februar zum Opernball Hannover 2017

Bergisch Gladbach, (PresseBox) - Zwischen Tradition und Moderne, Stephansdom und Ringstraße, Gemütlichkeit und Großstadtflair verwandelte sich die Staatsoper Hannover für zwei Abende in die österreichische Metropole und verzauberte die Besucher mit einem Mix aus Tanz, Musik, Gala und Showprogramm. Insgesamt 4400 Gäste genossen die Köstlichkeiten der herzhaften österreichischen Küche und ließen sich im ausverkauften Opernhaus zu den schwebenden Rhythmen des Wiener Walzers über die Tanzfläche tragen. Einer der Höhepunkte des Abends war der umjubelte Mitternachtsauftritt des Gaststars Conchita Wurst.

GAHRENS + BATTERMANN stattete die diesjährige Veranstaltung mit moderner Video- und Regietechnik aus. Mehrere Kameras unter der Regie des eingespielten G+B Teams fingen dabei in eindrucksvollen Bildern das Showprogramm an beiden Abenden ein, um dieses für die Gäste auf Projektionsflächen und Monitore in alle Bereiche des Hauses zu übertragen. „Einmal mehr durften wir Teil eines unvergesslichen Ballwochenendes sein“, freut sich Dirk Bönisch, Niederlassungsleiter für GAHRENS + BATTERMANN in Hannover und Projektleiter für den Opernball, „Die reibungslose Zusammenarbeit mit den technischen Abteilungen der Staatsoper hat sich über viele Jahre hervorragend entwickelt und macht es uns leicht, hier einen tollen Job abzuliefern.“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.