PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 336935 (GAHRENS + BATTERMANN GmbH & Co. KG)
  • GAHRENS + BATTERMANN GmbH & Co. KG
  • Lustheide 77
  • 51427 Bergisch Gladbach
  • http://www.gb-mediensysteme.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (2204) 204-0

Gahrens + Battermann: Starke Bilder auf der CeBIT 2010

Eröffnungsfeier mit gigantischer 3D-Großbildprojektion

(PresseBox) (Bergisch Gladbach, ) Gahrens + Battermann kann auf eine intensive CeBIT zurückblicken: Für zahlreiche Aussteller lieferte das Medienhaus auch in diesem Jahr die technische Lösung für den Auftritt.

3D-Eröffnungsfilm begeisterte

Den beeindruckenden Auftakt der Eröffnungsfeier bildete eine 3D-Projektion - ausgestrahlt auf einer Fläche von über 80 Quadratmetern. Die Zuschauer, unter ihnen Angela Merkel, ausgestattet mit 3D-Brillen, verfolgten den dreiminütigen Trailer mit Spannung. Die Projektion überzeugte durch eine herausragende Brillanz, "die vergleichsweise so manche 3D-Kinoproduktion in den Schatten stellte", schilderte Thorsten Evers, verantwortlicher Projektberater bei Gahrens + Battermann die Stimmung.

"Realisiert wurde die 3D-Anwendung mit insgesamt vier Hochleistungsprojektoren, die mit einer speziellen Filtertechnik aufgerüstet wurden. Erst diese Filtertechnik machte es möglich, die 3D-Inhalte darzustellen", so Evers weiter. Produziert wurde der Film von der Agentur insglück, die auch für die gesamte Organisation der Eröffnungsfeier verantwortlich war. Nicht in 3D aber ebenso brillant lieferte das Bühnenbild im Lauf der weiteren Eröffnungsveranstaltung mittels Picturein-Picture-Anwendung Live-Bilder der prominenten Redner sowie verschiedene Präsentationen.

Expanding Sphere auf dem Telekom-Stand

"Erleben,was verbindet" lautete das Thema der Telekom auf der diesjährigen CeBIT und den Besuchermassen wurde einiges geboten. Ein geschwungenes, cirka 100 Quadratmeter großes LED-Objekt an der Decke bildete den multimedialen Hintergrund für die Inszenierung der Expanding Sphere (Chuck Hoberman) - eine kinetische, über dem Stand schwebende Skulptur, die sich von 1,3 auf 4,5 Meter ausdehnen konnte und abwechselnd in Weiß oder Telekom-Pink erstrahlte.

Den Abschluss der Bühne bildete eine großformatige Black-LED-Wand im Zentrum des 6800 Quadratmeter-Standes. Eine Vielzahl von Displays, mehrere Plasmagiganten mit 103 Zoll sowie ein eigenes 3D-Kino sorgten für zusätzliches Infotainment. Die Video-, Audio- und Lichttechnik sowie das Traversensystem auf dem gesamten Telekom-Stand stammten, wie bereits in den Jahren zuvor, von Gahrens + Battermann, das Kreativkonzept von q~bus Mediatektur.

Der CeBIT-Auftritt der Telekom wurde auch 2010 wieder von der Berliner G+B Niederlassung medientechnisch ausgestattet, projektverantwortlich ist der Niederlassungsleiter Matthias Heppke. "Ein Projekt in dieser Größenordnung verlangt von allen Beteiligten ein hohes Maß an Teamfähigkeit. Die jahrelang gleiche Konstellation der Partner erleichtert die Zusammenarbeit enorm und sorgt vor allem für ein beeindruckendes Ergebnis. Ein tolles Projekt", berichtet Heppke begeistert.

Bewegende Technik

Eine LED-Anwendung ganz besonderer Art präsentierte der Informationsdienstleister Wolters Kluwer. Der 750 Quadratmeter große Messestand war mit einem LED-Himmel überdacht. Teile dieser LED-Decke waren verfahrbar. Spezielle Bewegungstechnik von Stagekinetik machte es möglich, die sternförmig angeordneten Module zu einem Würfel zu arrangieren und wieder zu "entfalten". Für die medientechnische Umsetzung dieser ungewöhnlichen Anwendung sowie für Beschallungs- und Lichttechnik war Gahrens+ Battermann verantwortlich, im Auftrag der Kommunikationsagentur Triad.

Burnin is out

Für den Sicherheitssoftware-Hersteller Kaspersky verbaute Gahrens + Battermann mehr als fünfzig Steglos-LCD-Displays zu beeindruckenden Großbildwänden. Die neuen Displays vereinen die Vorteile flexibler Splitscreen mit neuester LCD-Technologie. Somit lassen sich nahtlose Videowände in beliebiger Größe und hervorragender Qualität - keine Burnin-Effekte mehr - realisieren.