G-POWER HURRICANE RR Schmiederad - die ultraleichte High-Tech Alternative

Aresing/ Ot. Autenzell, (PresseBox) - Wer sich nach Alternativen zum Serienrad für seinen BMW oder AMG umsieht, der achtet in erster Linie auf die Dimensionen und das Design der neuen Räder. In der Regel fällt dann der neue Radsatz „eine Nummer größer“ aus, als der ab Werk montierte Satz.

Wer aber neben der Optik auch die Performance seines Wagens optimieren möchte, der sollte unbedingt auch auf das Felgengewicht achten, gerade wenn der Felgendurchmesser zunimmt.

Oberstes Entwicklungsziel bei G-POWER ist es die Leistungsfähigkeit der Kundenfahrzeuge zu verbessern. Dieser Anspruch ist bei der Entwicklung von Kompressorsystemen oder elektronischen Leistungssteigerungen offensichtlich, aber auch der verwendete Radsatz hat einen direkten Einfluss auf die Performance eines Autos.

Eine Schlüsselrolle spielt dabei das Felgengewicht. Je geringer die ungefederte Masse, desto sensibler ist das Ansprechverhalten der Feder-/Dämpferelemente, was in der Folge die Straßenlage und das Handling optimiert und so höhere Kurvengeschwindigkeiten ermöglicht. Gleichzeitig sorgt eine leichte Felge für eine Verbesserung der Beschleunigungswerte, da eine geringere, rotierende Maße bewegt werden muß – hier macht sich jedes Gramm exponentiell bemerkbar.

Als Ausgangsmaterial für die Herstellung der G-POWER Schmiederäder dient ausschließlich hochwertiges 6061-Aluminium, wie es auch in der Luft- und Raumfahrtindustrie zum Einsatz kommt, da es höchste Festigkeit mit einem geringen Eigengewicht verbindet. Ein auf die besonderen Eigenschaften dieses High-Tech Materials abgestimmter Entwicklungsprozess ist Grundlage für das geringe Felgengewicht.

Der Entwicklungsprozess beginnt dabei mit einem 3D-Radmodell, basierend auf der Designvorlage, das mittels FEM-Analyse gewichtsoptimiert wird. Dieses Vorgehen im Entwicklungsprozeß garantiert ein ultraleichtes Schmiederad bei gleichzeitiger höchstmöglicher Sicherheit für den G-POWER Kunden. So wiegt das 21 x 9,0 Zoll HURRICANE RR Rad gerade einmal 11,4 kg.

Bei so viel Aufwand im Vorfeld ist es nur selbstverständlich, dass die G-POWER Felge nicht im Ausland, wie die Felgen einiger Mitbewerber, sondern in Deutschland gefertigt wird, denn Qualität ist kein Zufall.

G-POWER verfügt deshalb konsequenterweise über eine eigene Produktionsstätte. Denn der Produktionsprozess wird maßgeblich von dem zur Verfügung stehenden Maschinenpark bestimmt. So ermöglicht zum Beispiel die Vertikal-CNC HS-Fräsmaschine den Einsatz einer innovativen Aufspannvorrichtung, was wiederum eine besonders schwingungsarme und somit präzise Fertigung garantiert. Dreharbeiten hingegen erfolgen dann auf einer speziellen CNC-Drehmaschine mit extra großem Verfahrweg. Nur so können G-POWER-Schmiederäder bis hin zu einem Durchmesser von 23 Zoll gefertigt werden.

Die aktuellen G-POWER HURRICANE-Schmiederäder sind nicht weniger als die leichtesten, stabilsten und mit sieben Designvarianten auch individuellsten Aluminiumräder der G-POWER-Firmengeschichte. Keine Frage, ausgestattet mit diesen Attributen trägt diese Räderkollektion den Namen „HURRICANE“ zu Recht!

Den für Ihr Fahrzeug passenden Radsatz in 20, 21 oder 23 Zoll zusammen mit weiteren Detailinformationen und Preisen finden Sie schnell und bequem in unserem Onlineshop.

>> G-POWER Onlineshop

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.