PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 436856 (f.u.n. netzwerk nordbayern gmbh)
  • f.u.n. netzwerk nordbayern gmbh
  • Neumeyerstraße 48
  • 90411 Nürnberg
  • http://www.netzwerk-nordbayern.de
  • Ansprechpartner
  • Tina Leithold
  • +49 (911) 59724-8057

Die besten technologieorientierten Geschäftsideen Nordbayerns ausgezeichnet

Businessplan-Wettbewerb Nordbayern 2011 - Phase 3

(PresseBox) (Nürnberg, ) Gemeinsam haben das netzwerk nordbayern und die Siemens AG am 20. Juli 2011 die Sieger des diesjährigen Businessplan-Wettbewerb Nordbayern (BPWN) ausgezeichnet. Auf den ersten Platz schaffte es die Lumatix GmbH aus Erlangen. Ihre Idee: eine Software, die am Computer nachahmt, wie sich Licht im echten Leben verhält - und das, ohne dass der Anwender lange warten muss. Zweiter Sieger wurde SmartmAb von der Universität Würzburg, die eine Antikörpertherapie zur Behandlung von Krankenhaus-infektionen entwickelt. Und Platz 3 teilten sich in diesem Jahr zwei Unternehmen: zum einen BestSens aus Coburg, die ein Sensorsystem entwickelt haben, mit dem online der Schmiermittel- und Lagerzustand von Wälzlagern überprüft werden kann. Zum anderen Timing Architects aus Regensburg, ein IT-Start-up, mit deren Simulations-Tool die Echtzeiteigenschaften eingebetteter Multicore Systeme untersucht und optimiert werden können. Gemeinsam freuten sich die vier Sieger der dritten und damit letzten Phase des BPWN über Preisgelder in Höhe von insgesamt 22.500 Euro. Aber auch die anderen Gründer gingen nicht leer aus: Alle 37 Teilnehmer erhielten ein umfangreiches schriftliches Feedback auf ihren Businessplan, mit dem sie nun ihr Geschäftskonzept noch einmal optimieren können, bevor es an die reale Umsetzung geht.

"Die Entscheidung über den besten Businessplan war dieses Mal wirklich nicht leicht", so Peter Baumgartner, Divisionsleitung Industry Solutions bei der Siemens AG. "Denn die Qualität der eingereichten Geschäftskonzepte war durchweg sehr hoch - über 90 Prozent der abgegebenen Ideen wurde eine positive Umsatzprognose bestätigt. Dazu kommt, dass alle präsentierenden Gründerteams sehr professionell sind, das nötige Know-how besitzen und hochmotiviert sind." Dr. Benedikte Hatz, Geschäftsführerin des netzwerk nordbayern, ergänzt: "Viele dieser Teams haben wir jetzt die vergangenen drei Phasen mit intensiven Coachings begleitet und die positiven Entwicklungen der Geschäftsideen machen uns immer wieder Freude."

Businessplan und Team entscheidend

Rund 180 Juroren aus der Unternehmer- und Kapitalgeberwelt hatten die Businesspläne in den letzten Wochen bewertet. Auf Grundlage dieses Rankings ergaben sich sieben Finalisten, die sich schließlich einer ausgewählten Jury persönlich vorgestellt haben. "Der Businessplan ist gerade für Kapitalgeber das entscheidende Dokument, um eine Geschäftsidee bewerten zu können", so Dr. Benedikte Hatz. "Aber mindestens genauso wichtig ist das Funktionieren des Gründerteams hinter der Geschäftsidee. Deswegen legen wir auch bei uns im Wettbewerb Wert darauf, dass die Gründer ihre Geschäftsidee persönlich vor der Jury vorstellen."

Seit 1999 richtet das netzwerk nordbayern jährlich den Businessplan-Wettbewerb Nordbayern aus. "Der BPWN fokussiert sich dabei insbesondere auf innovative und technologieorientierte Gründer und Unternehmer", betont Dr. Benedikte Hatz. So kommen auch in diesem Jahr 84 Prozent der eingereichten Businesspläne aus den Branchen Information und Kommunikation (I & K), Technologie und Life Science. Die Unternehmerinitiative ist aber nicht nur Ausrichter des BPWN. Vielmehr hilft sie jungen Start-ups auch dabei, Kapitalgeber zu finden, lädt zu Networkingveranstaltungen ein und bietet Coachings sowie ein speziell an die Bedürfnisse von Gründern angelehntes Ausbildungsprogramm an. "Ein Rundum-Paket für technologieorientierte Start-ups also - und das dank der Unterstützung durch das Bayerische Wirtschaftsministerium und unseren privatwirtschaftlichen Sponsoren wie der Siemens AG meist völlig kostenfrei", fasst Dr. Benedikte Hatz zusammen und fügt an: "Dies ist in Nordbayern einzigartig."

f.u.n. netzwerk nordbayern gmbh

Das netzwerk nordbayern begleitet wachstumsorientierte Gründer und Unternehmer bei der Unternehmensplanung, der Businessplan-Erstellung und der Unternehmensfinanzierung. Es unterstützt und betreut intensiv durch individuelles Coaching sowie durch gezielte Kontaktvermittlung. Darüber hinaus bietet das Netzwerk Workshops und Seminare zu betriebswirtschaftlichen Themenbereichen an und schafft mit zahlreichen Veranstaltungen Gelegenheit zum Networking mit potenziellen Kunden und Partnern. Das Bayerische Wirtschaftsministerium sowie privatwirtschaftliche Sponsoren wie die LfA Förderbank Bayern und die Siemens AG finanzieren das unabhängige Netzwerk.

Zu den kostenfreien Angeboten des Netzwerks zählt auch der jährlich stattfindende Businessplan-Wettbewerb Nordbayern (BPWN). Aus den circa 1.750 Teilnehmer-Teams der vergangenen zwölf Businessplan-Wettbewerbe sind über 500 Unternehmen hervorgegangen und auch heute noch eigenständig am Markt aktiv. Diese haben 2009 einen Umsatz von rund 367 Millionen Euro erzielt und insgesamt 3.940 Arbeitsplätze geschaffen. Seit 1999 wurden durch die Vermittlung und Betreuung des Netzwerks 118 Unternehmensfinanzierungen mit einem Gesamtvolumen von mehr als 150 Millionen Euro Eigenkapital realisiert.