Neue PRIMERGY-Server von Fujitsu Siemens Computers mit Virtualisierungslösung ESX Server 3i Embedded von VMware

Virtualisierung ohne Hemmungen

München, (PresseBox) - Fujitsu Siemens Computers vereinfacht deutlich den Einstieg in die Server-Virtualisierung und stattet als einer der ersten Anbieter mehrere seiner PRIMERGY-Modelle mit einer innovativen Virtualisierungslösung aus: Die dedizierten Server sind ab Werk mit einer Zusatzkomponente ausgerüstet. Diese ermöglicht bereits während des erstmaligen Bootens, die Virtualisierungssoftware ESX Server 3i Embedded von VMware zu laden. Innerhalb weniger Minuten wird automatisch eine Virtualisierungsschicht auf dem PRIMERGY-Server aktiviert. Das umständliche Einlegen einer CD und der manuelle Installationsprozess entfallen komplett. Die Server sind ab Anfang 2008 im Handel erhältlich und werden ausschließlich über den Channel vertrieben. Im Paket ist ein 90-tägiger kostenfreier Support von Fujitsu Siemens Computers inbegriffen, der optional verlängert werden kann.

"Die Lösung kommt insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen entgegen, bei denen das Thema Virtualisierung noch nicht zur Tagesordnung gehört und oft eine gewisse Hemmschwelle im Weg steht. Durch die automatische Aktivierung der VMware-Lösung wird die Virtualisierung auch dort zu einem Standard, der sich schnell und unkompliziert realisieren lässt", erklärt Bernhard Brandwitte, Director Product Marketing Enterprise Server Business bei Fujitsu Siemens Computers.

Mit dem Konzept einer vorinstallierten Virtualisierungsschicht auf Servern setzen Fujitsu Siemens Computers und VMware einen Trend. Denn die Server-Virtualisierung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Durch das Entkoppeln der Applikationen und Dienste von den physikalischen Rechnersystemen lassen sich diese Ressourcen nun von mehreren Anwendungen gemeinsam nutzen. Das erhöht die Flexibilität und ermöglicht eine optimale Auslastung der bestehenden IT-Infrastruktur, was sich positiv auf die Total Cost of Ownership auswirkt.

Mit Virtualisierung zu mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum Mit der Förderung des Virtualisierungsgedankens unterstreicht Fujitsu Siemens Computers auch konsequent seine Vorreiterrolle und sein Engagement hinsichtlich umweltschonender IT und optimierter Energieeffizienz im Rechenzentrum. Denn durch die höhere Auslastung der Ressourcen lässt sich die Anzahl der Server drastisch reduzieren, was den Energieverbrauch - sowohl für den Strombedarf der Prozessoren als auch für die Kühlung - deutlich senkt.

Die Industrie Standard Server der PRIMERGY-Server-Produktfamilie bilden das Rückgrat einer zuverlässigen und modernen IT-Infrastruktur. Sie entsprechen dem Konzept des von Fujitsu Siemens Computers realisierten dynamischen und flexiblen Rechenzentrums, des Dynamic Data Centers. Aufgrund hoher Standardisierung bieten die Server ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis. Vom wirtschaftlichen Einstiegsmodell über Rack-Lösungen bis hin zu Blade-Frames und Storage-Systemen umfasst die PRIMERGY-Familie ein umfangreiches und durchgängiges Lösungsportfolio.

Die Server mit integrierter Virtualisierungslösung sind ab dem 1. Quartal 2008 zu Preisen ab 2.300 Euro erhältlich.

Fujitsu Technology Solutions GmbH

Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT-Infrastruktur Hersteller. Mit seinem strategischen Fokus auf innovativen Mobility und Dynamic Data Center Produkten, Services und Lösungen bietet das Unternehmen eine einzigartige Bandbreite an Produkten - vom Notebook über Desktops bis hin zu IT Infrastrukturlösungen und Services. Fujitsu Siemens Computers ist in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Nahen Ostens präsent, der Bereich Infrastructure Services ist in etwa 170 Ländern weltweit tätig. Das Unternehmen profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG. Im Fokus stehen die spezifischen Anforderungen seiner Kunden: Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie Privatkunden. Fujitsu Siemens Computers zählt über den ganzen Lebenszyklus eines Produkts hinweg zu den Pionieren beim Einsatz von umweltbewussten Technologien und Prozessen und ist Mitglied der "Climate Savers Computing Initiative", "Green Grid" Organisationen und der "Global Compact" Initiative der Vereinten Nationen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Hardware":

Mehr Effizienz für speicherintensive Anwendungen

IBM über­rascht schon jetzt mit der Markt­ein­füh­rung neu­er „Po­wer-9“-Sys­te­me-Ein­s­tei­ger­mo­del­le. Grob ge­plant war Früh­jahr 2018. Das Ser­ver-Port­fo­lio ist vor al­lem für spei­cher­in­ten­si­ve An­wen­dun­gen wie zum Bei­spiel „SAP HA­NA“, „IBM DB2“ oder Or­a­c­le-Da­ten­ban­ken kon­zi­piert.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.