PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 233910 (Fujitsu Technology Solutions GmbH)
  • Fujitsu Technology Solutions GmbH
  • Mies-van-de-Rohe-Str. 9
  • 80807 München
  • http://de.ts.fujitsu.com
  • Ansprechpartner
  • Melanie Wolf
  • +49 (89) 62060-4458

IT-Ausgaben im Mittelstand trotzen der Rezession

Neuer IT-Mittelstandsindex von Fujitsu Siemens Computers und techconsult zeigt verhaltenen Optimismus der IT/TK-Branche

(PresseBox) (München, ) Zum Jahreswechsel 2008/2009 setzte sich die wirtschaftliche Abwärtsentwicklung der deutschen mittelständischen Unternehmen fort, jedoch nicht mehr so stark wie noch im November. So der Tenor der Dezember-Ausgabe des IT-Mittelstandsindexes, den Fujitsu Siemens Computers in Zusammenarbeit mit techconsult monatlich veröffentlicht. Dabei befragt das Marktforschungsunternehmen Non-Profit-Organisationen und Unternehmen aus Industrie, Handel sowie dem Versorgungs-, Finanz- und Dienstleistungssektor zur wirtschaftlichen Lage und Aussicht bezüglich Umsatz und IT/TK-Investitionen. Danach zeigt sich die Ausgabenneigung hinsichtlich Informations- und Kommunikationstechnologie (IT/TK) erneut als recht widerstandsfähig gegen die vorherrschenden Rezessionsängste. Zwar nahm der Index der realisierten Umsätze um drei auf 92 Punkte gegenüber dem Vormonat ab. Die Talfahrt hat sich jedoch erkennbar verlangsamt, nachdem es noch im November rasch abwärts ging. Die wirtschaftlichen Perspektiven für die kommenden drei Monate hingegen blieben stabil, der entsprechende Erwartungsindex steht wie im Vormonat bei 97 Punkten.

Deutlicher wird der Abwärtstrend jedoch im Jahresvergleich: Hier sank der Index der realisierten Umsätze gegenüber Dezember 2008 um 21 Punkte, während der Indikator für die ökonomischen Aussichten um 22 Zähler fiel. Dabei verlief die wirtschaftliche Entwicklung in den einzelnen Branchen sehr unterschiedlich: Während in der Industrie und im Handel die Unternehmen mit Umsatzverlusten dominierten, konnten die Versorger sowie das Kredit- und Versicherungsgewerbe überwiegend Zuwächse verzeichnen. Im Dienstleistungssektor hingegen hielten sich Gewinner und Verlierer annähernd die Waage. Gemessen an der wirtschaftlichen Situation erweist sich die Neigung zu IT/TK-Ausgaben als relativ stabil. So nahm der Index der realisierten Ausgaben gegenüber dem Vormonat nur um einen auf 103 Zähler ab. Die Ausgabenplanungen hellten sich wie im Vormonat sogar leicht auf: Hier stieg der Erwartungsindex um drei auf 114 Punkte, was auf eine nach wie vor gute Investitionsbereitschaft schließen lässt. Verglichen mit dem Vorjahr ließen jedoch die Investitionsneigung sowie die Ausgabenplanungen nach. So sanken gegenüber Dezember 2007 die Ausgabenbereitschaft um fünf, die Investitionsplanungen um drei Punkte.

Überdurchschnittliche Ausgabenneigung im Hardware-Markt

Als Fels in der Brandung erweist sich erneut der Markt für Hardware. Diese verfügt als einzige Produktgruppe im IT/TK-Markt über einen Indexwert von über 100 für die getätigten Investitionen. Allerdings nahm dieser Wert gegenüber dem Vormonat geringfügig um drei auf 102 Punkte ab, während der Index der geplanten Ausgaben hingegen um fünf auf 113 Zähler wuchs. Im Vergleich zum Vorjahr verbesserten sich die Investitionsplanungen sogar um drei Punkte, was sich als besonders positives Signal für die nächsten drei Monate werten lässt. Der Index für die realisierten Investitionen sank jedoch gegenüber Dezember 2007 um fünf Zähler.
Erfreulich: Für die kommenden drei Monate kündigen alle Wirtschaftszweige steigende Investitionen in Hardware an. Vor allem das Finanzgewerbe sowie die Versorger signalisieren eine überdurchschnittliche Ausgabenneigung. Industrie und Dienstleister bewegen sich zwar leicht unter dem Marktdurchschnitt, aber immer noch im positiven Bereich, während die Branchen Handel und Non-Profit durchschnittliche Investitionsplanungen melden.

Die Ausgabenneigung für Software konnte sich im Dezember erstmals seit vier Monaten wieder verbessern. Hier stieg der Index der realisierten Investitionen um drei auf 100 Punkte. Bei den Ausgabenplanungen wuchs der entsprechende Indikator um drei auf 108 Zähler. Dies bedeutet, die Unternehmen mit expansiven Investitionsabsichten konnten sich stärker durchsetzen als im Vormonat. Im Jahresvergleich blieben sowohl die realisierten Ausgaben als auch die Investitionsplanungen weitgehend stabil. Die Indices beider gingen nur geringfügig um jeweils drei Punkte zurück.

Kommunikationsprodukte leicht im Aufwind

Positiv entwickelte sich auch die Ausgabenbereitschaft bei den Kommunikationsprodukten. Hier stieg der Index der getätigten Investitionen von 95 auf 98 Punkte. Die Ausgabenplanungen hingegen blieben gegenüber dem Vormonat fast unverändert: Der entsprechende Index sank marginal um einen auf 101 Punkte. Im Jahresvergleich ist der Kommunikationsmarkt jedoch leicht rückläufig. Verglichen mit Dezember 2007 liegt der Indikator der realisierten Investitionen um fünf Zähler niedriger, während die signalisierten Ausgabenabsichten nur um zwei Punkte nachgaben.

Der Markt für IT- und TK-Dienstleistungen nahm im Dezember einen ruhigen Verlauf. Die realisierten Ausgaben stiegen um einen auf 99 Punkte, blieben damit aber noch geringfügig im Minus. Leicht verbessert hat sich auch der Planungsindex, der um zwei auf 101 Zähler zulegte. Im langfristigen Trend gab es ebenfalls keine großen Veränderungen. Exakt auf dem gleichen Niveau wie im Dezember 2007 präsentiert sich der Index der getätigten Ausgaben. Etwas pessimistischer als vor einem Jahr tendieren die gemeldeten Investitionsplanungen mit minus fünf Punkten.

"Wir wissen nicht, ob es bei dieser insgesamt doch recht positiven Entwicklung bleibt", so Matthias Schindler, General Manager Volume & Acquisition Business Germany, Fujitsu Siemens Computers. "Aber wir wissen, dass mittelständische Unternehmen Investitionen in die IT verstärkt daran messen, wie dynamisch sie sich an unterschiedliche Bedarfsszenarien und wechselnde geschäftliche Anforderungen anpassen lässt. Denn nur so lassen sich die Kosten für die IT und ihre Administration in den Griff bekommen. Daher werden wir auf der CeBIT 2009 auch neue "Managed Office" Pakete vorstellen, die genau auf die Zielgruppe zugeschnitten sind. Mittelständische Unternehmen können damit ihre PC-Arbeitsplätze durch uns betreuen lassen. Je nach Umfang der Dienstleistung bezahlen sie einen festen monatlichen Betrag pro zu betreuendem Arbeitsplatz und können so mit fixen Kosten rechnen und unliebsame Überraschungen vermeiden", so Schindler weiter.

Über den Mittelstandsindex:

Der IT-Mittelstandsindex ist ein Projekt von Fujitsu Siemens Computers und techconsult. Etwaige Abweichungen zum Geschäftsklimaindex des ifo Institutes erklären sich aus Unterschieden in der Methodik (Unmittelbarer Vergleich mit dem Vormonat und getrennte Ausweisung von Lage und Erwartungen beim IT-Mittelstandsindex) sowie unterschiedlichen Befragtengruppen: Der IT-Mittelstandsindex untersucht alle Branchen, ausschließlich aus dem Mittelstand; der ifo Konjukturtest beschränkt sich demgegenüber auf die Sektoren Verarbeitendes Gewerbe, Baugewerbe, Groß- und Einzelhandel und bezieht dort alle Größenkategorien in die Analyse ein.

Fujitsu Technology Solutions GmbH

Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT-Infrastruktur-Anbieter. Durch unsere Bandbreite an Infrastruktur-Produkten, -Lösungen, -Services und Managed Infrastructure Angeboten sowie Kombinationen daraus, geben wir unseren Kunden die Möglichkeit, genau die IT Infrastruktur zu wählen, die perfekt zu ihren Bedürfnissen passt.

Fujitsu Siemens Computers ist in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Nahen Ostens für Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie Privatkunden präsent - der Bereich Infrastructure Services ist in etwa 170 Ländern weltweit tätig. Das Unternehmen profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG.

Fujitsu Siemens Computers bietet als einer der ersten Hersteller ein komplettes Spektrum an umweltverträglichen Produkten und zählt zu den Pionieren beim Einsatz von umweltbewussten Technologien und Prozessen über den ganzen Lebenszyklus der Produkte.

Weitere Informationen über Fujitsu Siemens Computers unter: www.fujitsu-siemens.de .
Weitere Informationen über das Thema soziales Verantwortungsbewusstsein unter: http://www.fujitsu-siemens.de/....