PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 14583 (Fujifilm Europe GmbH)
  • Fujifilm Europe GmbH
  • Heesenstr. 31
  • 40549 Düsseldorf
  • http://www.fujifilm.de

Fujifilm hat die Weichen für die digitale Zukunft gestellt

Übergang von Analog- zu Digitaltechnik bei Consumer und Industrieprodukten

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der Übergang der Fotografie von analog zu digital, vom Film zu Digital Imaging stellt auch die Fuji Photo Film (Europe) GmbH vor besondere Herausforderungen. ‚Zwar sei die deutsche Tochtergesellschaft des weltgrößten Fotokonzerns seit Jahren auf den raschen Wandel in der Imaging Branche eingestellt’ – berichtete Geschäftsleiter Helmut Rupsch bei einem Pressegespräch – ‚jedoch seien im Niedrigpreisland Deutschland die Margen besonders gering und der Foto- und Imaging- Markt einem deutlichen Umstrukturierungsprozess unterworfen, Fujifilm sei bereits seit Jahren in allen Digital Imaging Wachstumsmärkten besonders aktiv.’ Helmut Rupsch: ‚Der Übergang vom Film zur Digitaltechnik vollzieht sich mittlerweile mit zunehmendem Tempo in allen Produktbereichen - sowohl im Consumersegment, als auch bei Industrieprodukten. Die deutsche Niederlassung der Fuji Photo Film (Europe) GmbH ist mit ihren 400 Mitarbeitern dem japanischen Wirtschaftsjahr (Ende zum 31.März) angepasst und hofft’, so Rupsch ‚je nach konjunktureller Entwicklung in den ersten Monaten 2004 das Vorjahresergebnis zu erreichen’.

Boom bei Fotoservices und Verbrauchsmaterial

Insbesondere der anhaltende Boom für Digitalkameras (Fujifilm liegt in Deutschland auf Rang 6) ziehe ein starkes Wachstum bei den dafür angebotenen digitalen Fotoservices (lokal beim Fotohändler vor Ort, wie auch im Internet unter www.fujicolor-order.net) nach sich. Die Umsätze mit digitalen Minilabs, mit dem dazugehörenden Papiergeschäft und weitere Verbrauchsmaterialien wie u. a. mit den neu ins Sortiment hinzugekommenen Inkjet-Papieren für das Home Printing laufen gut. Die Zahl der im Handel bereitstehenden Annahme- und Sofortprint-Terminals für Bilddaten von Digitalkamera-Speicherkarten konnte auf derzeit ca. 2000 Geräte gesteigert werden. Hinzu kommen bundesweit noch rund 600 digital arbeitende Fujifilm Minilabs; so dass das Unternehmen dem Fotoamateur eine hervorragende Infrastruktur zur Ausgabe hochwertiger Bilder von seiner Digitalkamera bietet.

Demgegenüber sind auch bei Fujifilm die Umsätze bei Film und analogen Kameras rückläufig. ‚Dies dürfe jedoch nicht überbewertet werden. Wer wirklich sparen will, fotografiert mit Film immer noch am wirtschaftlichsten – sowohl beim Fotohobby, im Urlaub, auf Reisen und in der Freizeit, wie auch bei den vielen gewerblichen Foto-Anwendungen’ sagt dazu Helmut Rupsch. ‚Deshalb sei es auch im Digitalfotozeitalter in vielen Situationen und Aufgabenstellungen sinnvoll, weiterhin auf Film zu fotografieren.’ Fuji konnte die rückläufigen Filmumsätze durch Verkäufe von Speicherkarten mehr als ausgleichen. Auch die Umsätze im Wachstumsmarkt Single Use Kameras verlaufen unverändert positiv.

Partner der Berufsfotografie

Zusätzlich zum Wechsel von analogen zu digitalen Technologien unterliegt die Berufsfotografie durch die strukturellen Änderungen den berufspolitischen und gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen derzeit einem erheblichen Leistungszwang. Fujifilm, traditionell allen Fotografen verpflichtet, stellt auch den Berufsfotografen neue und wirtschaftlich erfolgreiche Produkte, Materialien und Verfahren - sowohl für die Bilderfassung, wie auch für die Bildausgabe – bereit, um sich in diesem veränderten Umfeld behaupten zu können. Ein erheblich gesteigerter Schulungs-, Informations- und Trainingsaufwand – für Berufsfotografen und Laborbetreiber – belasten zwar das betriebswirtschaftliche Ergebnis des Unternehmens deutlich, werden jedoch als Investition in die Zukunft gesehen. Zu diesem Zweck wird auch die Internetseite des Unternehmens (www.fujifilm.de) kontinuierlich ausgebaut und stellt zusätzlich zu den reinen Produktinformationen verstärkt informative und nützliche Services und Informationen zum Digital Imaging bereit.

Industrial Products Division schafft Synergien

Auch in den Segmenten Druckvorstufe und Medizin lösen digitale Systeme den Film ab. Beide Bereiche unterliegen einem erheblichen Veränderungstempo, ausgelöst durch fortschreitende Digitalisierung der Prozesse. Entsprechend wurde für diese Produktgruppen im Jahresverlauf eine Industrial Products Division eingerichtet. In der grafischen Industrie werden Film und Druckplatte durch CTP Systeme, Workflow und Colour-Management ergänzt, bei Medical Imaging der Röntgenfilm durch digitale Radiographie und Bildarchivierungssysteme im Krankenhaus (PACS). In einem rückläufigen Druckmarkt wächst Fujifilm in Deutschland gegen den Trend, und hat die strategisch wichtige Entwicklung zu voller Marktpenetration im CtP- Platten-Bereich angenommen. Im rückläufigen Röntgenfilmmarkt wächst das Unternehmen ebenfalls gegen den Trend und hat gleichzeitig die Position in der digitalen Radiographie und der Mammographie ausgebaut. Wachstumspotential bieten ergänzend Bildarchivierungssysteme im Krankenhaus. (SYNAPSE).

Auch im Handel sind Anpassungen nötig

Der Handel muss sich gleichfalls auf die digitale Revolution einstellen und entsprechend investieren. Ungenutzte Potenziale liegen im Erstellen von Fotoabzügen von digitalen Bildern. ‚Hier hat der Handel eine große Chance. Wer digital fotografiert, möchte genauso einfach Fotoabzüge bekommen wie vom Film gewohnt. Über den Handel bekommt man Fotos in guter Qualität, preiswert und vor allem einfach. Das Wachstum im Bildergeschäft ist gigantisch’ sagt Rupsch. Die Infrastruktur zum Erstellen von Digitalkamera-Fotos ist noch nicht ausreichend. Auf 35.000 Annahmestellen für Fotos vom Film kommen nur rund 5.500 Annahmestellen für Digitalfotos. Hier besteht Nachholbedarf und die Chance über regelmäßige Fotodienstleistungen Kundenbindung zu erzielen. Im industriellen Sektor sind auf Seiten des Handels ebenfalls entsprechende Änderungen erforderlich. ‚Wir investieren seit 20 Jahren in die Digitaltechnik und sind daher auf die heutige Situation eingestellt. Die Umstellung ist nicht einfach, aber wir haben die Weichen richtig gestellt’ sagt Rupsch. ‚Mit Fujifilm hat auch der Handel den richtigen Partner für künftiges Wachstum’.

Fujifilm Europe GmbH

Weitere Information:
http://www.fujifilm.de/...
http://www.fujifilm.com/...

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.