FUCHS mit ersten Zahlen für das Geschäftsjahr 2017: Umsatz steigt auf 2,5 Mrd. EUR, Ergebnis auf Vorjahresniveau

Umsatz: +9% auf 2,5 Mrd. EUR / Ergebnis (EBIT): +0,5% auf 373 Mio EUR

(PresseBox) ( Mannheim, )
Umsatz und Ertrag
FUCHS PETROLUB ist im Geschäftsjahr 2017 erneut erfreulich gewachsen. Der Konzernumsatz stieg um 9% bzw. 206 Mio EUR auf ein neues Rekordniveau von 2,5 Mrd. EUR, was vollkommen mit organischem Wachstum unterlegt ist. Dem Anstieg aus Unternehmenszukäufen, die mit 1% zum Umsatzanstieg beigetragen haben, stehen betragsmäßig gleichhohe negative Effekte aus der Währungsumrechnung gegenüber.

Der Konzern erzielte mit 373 Mio EUR (371) ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf Vorjahresniveau. Aufgrund einer verzögerten Weitergabe von Rohstoffpreiserhöhungen sowie regionaler Veränderungen im Produkt- bzw. Kundenmix hat sich der Umsatzanstieg nur geringfügig im EBIT ausgewirkt. Das Ergebnis nach Steuern stieg - vor allem als Folge der amerikanischen Steuerreform - auf 269 Mio EUR (260). Das Ergebnis je Vorzugsaktie beträgt 1,94 EUR (1,87).

Umsatz und Ertrag der Regionen
FUCHS PETROLUB ist im Jahr 2017 in allen Weltregionen deutlich gewachsen. In Europa haben nahezu alle Gesellschaften zugelegt, so dass die Region ihren Umsatz um 7% auf 1.515 Mio EUR (1.417) gesteigert hat. Das EBIT liegt aufgrund einer Firmenwertabschreibung sowie margen- und mixbedingt mit 187 Mio EUR (196) unter Vorjahr.

Die Region Asien-Pazifik, Afrika hat sich im Berichtsjahr weiter sehr dynamisch entwickelt. Die großen Gesellschaften in China, Australien und Südafrika konnten zweistellige Wachstumsraten, insbesondere aufgrund deutlicher Absatzsteigerungen, vorweisen. Der Umsatz der Region ist somit um 18% bzw. 113 Mio EUR auf 733 Mio EUR (620) gestiegen. Das EBIT ist auf 134 Mio EUR (127) gestiegen und wurde vor allem in China, aber auch in Südafrika und Australien erwirtschaftet.

Der Umsatz der Region Nord- und Südamerika ist im Berichtsjahr um 13% auf 393 Mio EUR (349) gestiegen. Rein organisch hat die Region 10% zugelegt. Externes Wachstum durch Akquisitionen aus dem Jahr 2016 hat 5% zum Umsatzwachstum beigetragen. Infolge eines etwas schwächeren US-Dollar wurde der Umsatzausweis in Euro leicht reduziert. Auch das EBIT der Region konnte auf 65 Mio EUR (62) gesteigert werden.

Cashflow
Die Investitionen stiegen im Jahr 2017 - wie prognostiziert - auf 105 Mio EUR (93) und erreichten somit einen neuen Höchstwert. Diese und die höhere Mittelbindung aufgrund erheblich gestiegener gruppeninterner Lieferungen haben zu einem im Vorjahresvergleich niedrigeren Freien Cashflow vor Akquisitionen von 142 Mio EUR (205) geführt.

Mitarbeiter
Zum 31. Dezember 2017 waren im FUCHS-Konzern 5.190 (5.031) Mitarbeiter beschäftigt. Die Gesamtbelegschaft ist somit gegenüber dem Vorjahr um 159 Personen oder 3% gestiegen.

Die Region Asien-Pazifik, Afrika wuchs insgesamt um 23 und die Region Europa um 101 Mitarbeiter. In Nord- und Südamerika waren zum Stichtag 35 Mitarbeiter mehr beschäftigt als zum 31. Dezember 2016.

Dividende
Vorbehaltlich einer entsprechenden Beschlussfassung des Aufsichtsrats am 20. März 2018 beabsichtigt der Vorstand der FUCHS PETROLUB SE der Hauptversammlung, die am 8. Mai 2018 stattfinden wird, eine Dividende von 0,91 EUR je Vorzugsaktie und von 0,90 EUR je Stammaktie für das Geschäftsjahr 2017 vorzuschlagen. Dies entspricht einer Erhöhung um 2%.

Vollständige Zahlen und Ausblick
Die publizierten Zahlen sind vorläufige Zahlen. Die vollständigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 und den Ausblick für das Jahr 2018 wird FUCHS PETROLUB am 21. März 2018 veröffentlichen.

Wichtiger Hinweis
Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der FUCHS PETROLUB SE beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Beschaffungspreise, der Wechselkurse und der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Schmierstoffindustrie gehören. Die FUCHS PETROLUB SE übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Pressemitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.