FUCHS bestätigt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2017: Umsatz steigt auf 2,5 Mrd. EUR, Ergebnis auf Vorjahresniveau

Umsatz: +9% auf 2,5 Mrd. EUR / Ergebnis (EBIT): +0,5% auf 373 Mio EUR / Dividendenvorschlag: +2% auf 0,91 EUR je Vorzugsaktie

(PresseBox) ( Mannheim, )
FUCHS PETROLUB steigerte im Geschäftsjahr 2017 den Konzernumsatz auf ein neues Rekordniveau von 2,5 Mrd. EUR und erzielte mit 373 Mio EUR (371) ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf Vorjahresniveau. Aufgrund einer verzögerten Weitergabe von Rohstoffpreiserhöhungen sowie regionaler Veränderungen im Produkt- bzw. Kundenmix hat sich der Umsatzanstieg nur geringfügig im EBIT ausgewirkt.

Investitionen
Das Jahr 2017 war durch starkes organisches Umsatzwachstum und durch die Investitionsoffensive geprägt. Die Investitionen stiegen planmäßig auf 105 Mio EUR (93). Schwerpunkte waren der Ausbau und die Modernisierung bestehender Werke sowie Investitionen in neue Werke in Australien, China, in den USA und in Südafrika.

Größte Einzelinvestition in Europa war die Erweiterung des Standorts für Spezialschmierstoffe in Kaiserslautern mit Produktions- und Lagereinrichtungen sowie Büroflächen. Darüber hinaus wurden diverse Ersatz- und Erweiterungsinvestitionen am Standort Mannheim getätigt und es wurden im Vorjahr begonnene Investitionen in England (Bürogebäude), Polen und Schweden (Produktion) fortgesetzt bzw. abgeschlossen. In Asien-Pazifik, Afrika betrafen die Investitionen im Wesentlichen China (Start des Werksneubaus in Wujiang) sowie die Fertigstellungen des Werksneubaus in Australien und unserer Fettfabrik in Südafrika. In den USA lag wie im Vorjahr der Fokus auf dem Standort Harvey. Dort wurde die Fettfabrik fertiggestellt und es wurden weitere umfangreiche Modernisierungs- und Erweiterungsinvestitionen vorgenommen.

Ausblick
Für das Geschäftsjahr 2018 plant FUCHS mit weiterem organischen Umsatzwachstum sowie Ergebniswachstum. Das prognostizierte Umsatzwachstum von +3% bis +6% beruht weitgehend auf organischen Volumensteigerungen sowie Preis- und Produktmixveränderungen. Der relativ stärkste Zuwachs wird in Asien-Pazifik, Afrika erwartet. Beim EBIT geht FUCHS erneut von einem unterproportionalen Wachstum aus, die Erwartungen liegen im Bereich einer Steigerung von +2% bis +4%. Die Investitionen in neue und bestehende Werke, neue Mitarbeiter und verstärkte Forschungs- und Entwicklungskosten führen zu einer steigenden Kostenbasis.

Das eingesetzte Kapital wird weiter zunehmen. Der Geschäftsumfang und damit auch das notwendige Nettoumlaufvermögen werden weiterhin wachsen. Darüber hinaus sind Investitionen in Höhe von rund 140 Mio EUR geplant. Schwerpunkte werden das neue Werk und die Erweiterungen an den bestehenden Standorten in China sein. Ferner sind Werkserweiterungen und -erneuerungen in den USA, in Deutschland, Schweden, Russland und Großbritannien geplant. Daher rechnet FUCHS mit einem Freien Cashflow vor Akquisitionen auf Vorjahresniveau (142 Mio EUR).

Wichtiger Hinweis
Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der FUCHS PETROLUB SE beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Beschaffungspreise, der Wechselkurse und der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Schmierstoffindustrie gehören. Die FUCHS PETROLUB SE übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Pressemitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.