Rekordjahr für FRT

Der Spezialist für Oberflächenmesstechnik bleibt auf Wachstumskurs

(PresseBox) ( Bergisch Gladbach, )
"Sehr zufrieden" - so fällt das Fazit bei Fries Research & Technology (FRT), dem Spezialisten für Multisensor-Oberflächenmesstechnik und Wafer-Metrologie, aus. "2011 war ein Rekordjahr für uns", so Geschäftsführer Dr. Thomas Fries. Die konsequente Produkt- und Vertriebsstrategie trägt mehr und mehr Früchte: Auftragseingang und Umsatz übertrafen die Vorjahreswerte.

Wachstumstreiber sind Internationalität und Automatisierung

2011 war - erneut - ein Rekordjahr für FRT. Zum dritten Mal in Folge, nach 2009 und 2010, war der höchste Jahresauftragseingang zu verzeichnen. Auch der Umsatz stieg zum zweiten Mal über 45 Prozent auf über 7 Millionen Euro. Bei diesem rasanten Wachstum ist es FRT gelungen, ein sehr gutes Jahresergebnis zu erzielen. Zwei Faktoren waren im Wesentlichen für die erfreuliche Entwicklung verantwortlich. Die höchsten Zuwachsraten sind international zu verzeichnen. Beim Portfolio sorgte der Bereich der automatisierten Produktionskontrolle für den größten Anstieg.

"Unsere konsequente Produkt- und Vertriebsstrategie zahlt sich aus, ich bin sehr gespannt auf 2012", blickt Dr. Thomas Fries optimistisch in die Zukunft - mit gutem Grund.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.