HEAT Software , ein Unternehmen der Clearlake Capital Group, kündigt CEO-Nachfolge an

Jonathan Temple tritt zurück, neuer CEO wird John Ferron

(PresseBox) ( Milpitas, Kalifornien, )
HEAT Software, führender Anbieter von Service-Management- (SM) und Unified-Endpoint-Management- (UEM) Softwarelösungen, kündigt heute an, dass Jonathan Temple im Rahmen eines geplanten Übergangs mit sofortiger Wirkung als Präsident und CEO des Unternehmens zurücktritt. Die Clearlake Capital Group hat John Ferron zum Nachfolger ernannt, der zuvor als Executive Chairman fungierte.

„Als Gründungs-CEO von HEAT Software hat Jonathan maßgeblich dazu beigetragen, das Unternehmen durch den erfolgreichen Zusammenschluss mit Lumension im Februar 2015 weiter aufzubauen. Bereits damals äußerte er den Wunsch, sich langfristig neuen beruflichen Zielen zu widmen, so dass seine Nachfolge von Beginn an Teil der internen Planung gewesen ist“, so Prashant Mehrotra, Partner bei der Clearlake Capital Group. „Jonathan hat für HEAT Software eine klare Vision entworfen und das Unternehmen für den nachhaltigen Erfolg positioniert.“

John Ferron ist seit seinem Eintritt im Jahr 2007 mit Clearlake verbunden und blickt als erfahrene Führungskraft auf zahlreiche Erfolge bei der Integration, dem Aufbau und erfolgreichen Ausbau von Unternehmen zurück. Er erfüllt weiterhin seine Funktion als CEO von NetMotion Wireless, einem führenden Anbieter von Mobile-Security- und Enterprise-Mobility-Management-Lösungen. Zuvor war er Präsident und CEO bei Purple Communications.

„Seit meinem Start bei FrontRange vor nunmehr vier Jahren war es ein Privileg und ein Highlight meiner beruflichen Karriere, mit einem so engagierten und kompetenten Team zusammenzuarbeiten und unseren Kunden und Partnern auf der ganzen Welt zu dienen“, bilanziert Jonathan Temple. „Als HEAT Software verfolgen wir jetzt eine Strategie, die das Fundament für nachhaltige Wertschöpfung und langfristigen Erfolg bildet. Damit ist für mich der Zeitpunkt gekommen, meine Aufgaben an John Ferron weiterzugeben. Mir ist sehr an einem nahtlosen Übergang gelegen und ich bin überzeugt, dass HEAT Software seine erfolgreiche Entwicklung unter Johns Führung fortsetzen wird.“

„Es ist mir eine Ehre, Jonathan als neuer CEO von HEAT Software nachzufolgen“, erklärt John Ferron. „Um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten, werde ich eng mit dem Vorstand, Jonathan und dem ganzen Führungsteam von HEAT Software zusammenarbeiten. Dabei liegt mein Fokus auf der schnellen Umsetzung unserer operativen und strategischen Ziele, während wir unseren Shareholdern, Kunden und Partnern auch in Zukunft eine nachhaltige Wertschöpfung garantieren.“

Für weitergehende Informationen zu HEAT Software besuchen Sie unsere Website oder folgen Sie uns auf Twitter.

HEAT ist eine eingetragene Marke von HEAT Software oder seiner internationalen Tochtergesellschaften. PatchLink ist eine eingetragene Marke der Lumension Security, Inc., ein Unternehmen von HEAT Software. Alle anderen Marken oder Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.