Drohendes Zwangsgeld durch die BAFIN- Frist bis zum 11.07.2017

Frankfurt am Main, (PresseBox) - Die BAFIN Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen hat ein Zwangsgeld in Höhe von 335.000 Euro angedroht, wenn die Fritz Nols AG nicht bis zum 11.7.2017 den Jahresabschluss 2015 und den Halbjahresabschluss 2016 veröffentlicht.
Der Vorstand ist zuversichtlich, dass die Fritz Nols AG die Abschlüsse bis zum 11.7.2017 veröffentlichen kann, womit dieses Zwangsgeld dann hinfällig wird. Der Vorstand hat alle notwendigen Maßnahmen eingeleitet.
Diese Verzögerungen in der Berichterstattung kamen durch verschiedene unvorhersehbare Umstände zustande. Krankheitsbedingter Ausfall der Steuerberater, eine Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) Sonderprüfung und massive Budgetüberschreitungen des Wirtschaftsprüfers in 2014 verursachten extreme Kosten, die zusätzlichen Finanzbedarf auslösten.

Die 1975 gegründete Fritz Nols AG war ein traditionsreicher deutscher Börsenmakler, der sich jetzt auf die Kapitalmarktberatung bei Börsengängen, M&A, Emission von Unternehmensanleihen von kleinen und mittelständischen Unternehmen spezialisiert. 100% Tochtergesellschaften verwalteten Investmentfonds in Singapur und Cayman Islands, die u.a. die Investmentstrategie Distressed & Special Situations (Unternehmen in schwierigen Phasen vorwiegend im Finanzdienstleistungssektor) verfolgen. Weitere Investmentstrategien sind aus dem Bereich Hochfrequenzhandel mit der Spezialisierung auf Systematic Quantitative CTA (Nachrichtenbezogene quantitative Handelssysteme). Durch die Akquisition und Konsolidierung von Finanzdienstleistungsunternehmen wie notleidenden Vermögensverwaltern und Banken generiert die Fritz Nols AG Werte mit der Zentralisierung von Compliance, Risikomanagement, Portfoliomanagement, Marketing und Administration.

Disclaimer
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage der Fritz Nols AG. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Die Fritz Nols AG beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt dafür keine Verpflichtung. Zudem kann keine Gewähr für die zukünftige Geschäftsentwicklung übernommen werden. Möglichweise treten Entwicklungen ein, die dazu führen, dass verschiedene Projekte nicht wie geplant realisierbar sind oder Investitionen sich im Nachhinein als nicht sinnvoll erweisen. Die Fritz Nols AG übernimmt keine Haftung.

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.