PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 527603 (Axians eWaste GmbH)
  • Axians eWaste GmbH
  • Hörvelsinger Weg 17
  • 89081 Ulm
  • https://www.axians.de
  • Ansprechpartner
  • Uwe Pagel
  • +49 (731) 96287-29

FRITZ & MACZIOL group: Wachstum deutlich über Plan

36 Prozent Umsatzplus - 1.000 Mitarbeiter in Sichtweite

(PresseBox) (Ulm, ) Mit einem Umsatzplus von 36 Prozent auf rund 150 Millionen Euro (1. Halbjahr 2011: 110) verzeichnete die FRITZ & MACZIOL group erneut ein beachtliches Wachstum. Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 20 Prozent auf mehr als 950 (1. Halbjahr 2011: 800). Die 1.000-Mitarbeiter-Schwelle wird voraussichtlich bereits im Herbst überschritten. "Das Fundament für diese überaus positive Entwicklung sind in erster Linie die nachhaltigen und verlässlichen Beziehungen, die wir über die Jahre mit zahlreichen Kunden aufgebaut haben. Das gilt ebenso für alle wichtigen Hersteller, allen voran IBM", beschreibt Heribert Fritz, Geschäftsführer der Gruppe, einen Erfolgsfaktor. Damit hat die FRITZ & MACZIOL group einen bedeutenden Beitrag zum Gesamtergebnis der ICT Division des Technologiekonzerns Imtech N.V. geleistet. "Gemeinsam wollen wir jetzt vermehrt Synergien für unsere international agierenden Kunden erschließen, insbesondere auch in Asien. Dort konnte unsere Tochter FRITZ & MACZIOL Asia im ersten Halbjahr sogar um 50 Prozent zulegen", so Heribert Fritz.

Mit dem internen Projekt "Malik SuperSyntegration®" hat FRITZ & MACZIOL im ersten Halbjahr einen weiteren Schritt getan, um das Wachstum auch in den kommenden Jahren zu sichern. Mit Schlüsselmitarbeitern aus allen Gruppenunternehmen und unterschiedlichen Hierarchieebenen wurden dabei Kernziele definiert, die derzeit bereits in der Umsetzung sind. "Auf diese Weise haben wir einen dynamischen Veränderungsprozess ins Leben gerufen, der im Sinne unserer Kunden weitere Synergien in der Gruppe heben soll. Schon jetzt sehen wir Resultate, bei denen deutlich wird, dass die verschiedenen Unternehmen gemeinsam Lösungen realisieren können, die deutlich mehr als die Summe ihrer Teile sind", so Fritz. Auch intern sieht sich die FRITZ & MACZIOL group gut aufgestellt. Denn durch das zu Jahresbeginn erweiterte Programm "Leben & Leisten" konnte nicht nur die Attraktivität als Arbeitgeber, sondern auch die Mitarbeiterzufriedenheit weiter verbessert werden. Ein Indiz dafür ist die geringe Fluktuation. Eine der wichtigsten Investitionen im Personalbereich bleibt bei FRITZ & MACZIOL die Aus- und Weiterbildung. Jedes Jahr sind dies durchschnittlich zwölf Tage pro Mitarbeiter.

Wachstum in allen Gruppenunternehmen

Größter Wachstumsträger ist nach wie vor FRITZ & MACZIOL Deutschland. Dabei konnte das Ziel, die Produktivität zu erhöhen, vollständig erreicht werden. Vor allem die Bereiche "Software & Services" entwickelten sich ausgesprochen gut. Im Fokus standen dabei die Themen Collaboration, Business Analytics und Data Center. Die anderen Gruppenunternehmen trugen ebenfalls zum Wachstum bei. Dabei zeichnete sich das erste Halbjahr 2012 durch vermehrte Investitionen in neue Produkte aus. So stellte die STAS GmbH den neuen BI Designer vor, mit dem sich das Management sehr schnell und auf sehr einfache Weise ein individuelles BI-System selbst konfigurieren kann. Darüber hinaus konnten zahlreiche neue Anwender für STAS CONTROL, u.a. in der Sozialwirtschaft, gewonnen werden. Mit dem "Analyse- und Steuerungssystem" brachte INFOMA® ebenfalls eine speziell für die Zielgruppe der öffentlichen Verwaltung entwickelte Business-Intelligence-Lösung auf den Markt. Über den anstehenden Technologiewechsel auf die 3-Schicht-Architektur mit rollenbasiertem Client informierte das diesjährige Anwendertreffen in Berlin praxisnah. Auch mit den im letzten Jahr forcierten Anwendungen, wie dem Liegenschafts- und Gebäudemanagement, überzeugte INFOMA® weitere Kunden, darunter den Landkreis Goslar. Gemeinsam mit der Tochter IT&T AG und der FRITZ & MACZIOL (Schweiz) AG wurden die bestehenden Projekte bei kommunalen Anwendern in der Schweiz weiter vorangetrieben. Die NEO Business Partners GmbH, der Spezialist für SAP basiertes Mobile Workforce Management und SAP CRM, war im Synergievertrieb mit dem Mutterhaus erfolgreich. Auf diese Weise konnten beispielsweise die SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm für die Einführung einer Lösung für die mobile Instandhaltung im Netzbetrieb sowie auch Schwenk Zement als Neukunde gewonnen werden. Im Bereich SAP CRM sorgte die weiter steigende Nachfrage für eine hohe Auslastung. Die FRITZ & MACZIOL (Schweiz) AG baute ihr Portfolio in der ersten Jahreshälfte weiter aus und bietet jetzt auch "IBM Software & Services" - ein weiterer Schritt in der Entwicklung hin zu einem ganzheitlichen IT-Dienstleister nach dem Vorbild der FRITZ & MACZIOL Deutschland. FRITZ & MACZIOL Asia, Inc. konnte die Entwicklung der vergangenen Jahre ungebremst fortsetzen. Getrieben wurde das Wachstum vor allem durch neue Großprojekte bei führenden Telekommunikations-, Retail- und Finanzdienstleistungs-Unternehmen.

Axians eWaste GmbH

Zur FRITZ & MACZIOL Gruppe mit Hauptsitz Ulm gehören die Unternehmen FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH, INFOMA® Software Consulting GmbH, FRITZ & MACZIOL Schweiz AG, NEO Business Partners GmbH, STAS GmbH, STAS Österreich GmbH, FRITZ & MACZIOL Asia Inc. und IT&T AG. Mit derzeit mehr als 950 Mitarbeitern an 21 Standorten in Deutschland und der Schweiz sowie sechs Servicestandorten weltweit erzielte die Unternehmensgruppe im Jahr 2011 einen Gesamtumsatz von über 280 Mio. Euro.

Die FRITZ & MACZIOL Gruppe hat sich in Deutschland und der Schweiz sowie mit der FRITZ & MACZIOL Asia Inc. und Servicebüros in verschiedenen Ländern weltweit positioniert. Gleichermaßen Spezialist wie Generalist bietet die Gruppe als System- und Beratungshaus ein ganzheitliches Portfolio aus Hardware, Software, Services sowie Consulting in ausgewählten Bereichen. Die Unternehmen der FRITZ & MACZIOL Gruppe entwickeln und vertreiben Software- und Systemlösungen für öffentliche Auftraggeber, den Mittelstand und Großunternehmen. Die Unternehmensgruppe ist Top-Partner von IBM, Microsoft und SAP sowie EMC und Cisco mit den höchsten Zertifizierungen und stellt den Kunden das komplette Spektrum der relevanten IT-Themen auf Basis neuester Technologien dieser Weltmarktführer sowie ergänzender Hersteller zur Verfügung. Als Teil des niederländischen Technologiekonzerns Imtech N.V. nutzt das System- und Beratungshaus innerhalb der Imtech ICT Division sowie als Kooperationspartner der anderen Divisionen, zum Beispiel der deutschen Imtech im Bereich Data Center, dabei auch europäische Synergien.