PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 236180 (Friedrich Lütze GmbH & Co. KG)
  • Friedrich Lütze GmbH & Co. KG
  • Bruckwiesenstr. 17-19
  • 71384 Weinstadt
  • http://www.luetze.de
  • Ansprechpartner
  • Wolfram Hofelich
  • +49 (7151) 6053-0

Hightech-Schaltschrankwissen kompakt!

Kostenlose LSC Broschüre zeigt auf 36 Seiten, was man schon immer mal über den Schaltschrankbau mit Verdrahtungssystem wissen wollte

(PresseBox) (Weinstadt , ) LÜTZE der Erfinder des Standards für den platzsparenden Schaltschrankbau, stellt mit der LSC-Broschüre Cabinet Solutions, die neuesten Trends und Produktinnovationen im Hightech-Schaltschrankbau vor. Die 36-seitige Broschüre kann auf der LÜTZE Homepage unter www.luetze.de kostenlos angefordert oder herunter geladen werden.

Yes, we can, sagte sich Friedrich Lütze schon im Jahr 1972 und revolutionierte mit seinen Ideen den Schaltschrankbau grundlegend. Heute, 37 Jahre später, ist das LÜTZE LSC-Verdrahtungssystem aus der Welt der Industrieautomation nicht mehr wegzudenken. Denn mit seinem modularen Aufbau bietet es ganz erhebliche Raumvorteile gegenüber der konventionellen Montagetafel. Auch der Zeitbedarf bei Montage und Verkabelung ist deutlich geringer. Durch den intelligenten Aufbau in zwei Ebenen, nämlich in eine Aufbau- und eine Verdrahtungsebene strömt die Luft fast ungehindert an den Modulen und Adern vorbei - Verlustwärme wird effizient abtransportiert. Studien belegen, dass die „Kühleigenschaften“ des LSC Verdrahtungssystems um bis zu 15% besser sind, als bei vergleichbaren konventionellen Schaltschränken.

Das sich die Ingenieure bei LÜTZE nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen, wollen sie nun mit der neuen LSC-Infobroschüre unter Beweis stellen. Auf 36 Seiten wird alles gezeigt was den Hightech- Schaltschrankbau bei LÜTZE ausmacht. Interessant zu lesen, also für alle Anwender aus der Industrie- und Bahntechnik, die mit beschränkten Platzverhältnissen höchst effizient umgehen müssen.

Der neue Katalog ist in deutsch, englisch, französisch, italienisch und spanisch verfügbar. Die gedruckte Version kann unter lsc@luetze.de kostenlos angefordert werden

Friedrich Lütze GmbH & Co. KG

50 Jahre Tradition in Automation - Mit unzähligen Pionierleistungen und Patenten gehört LÜTZE heute zu den weltweit führenden Unternehmen in der Branche. 1958 gründete Friedrich Lütze (geb. 1923) die Lütze GmbH in Weinstadt bei Stuttgart. Seither werden dort elektronische und elektrotechnische Komponenten und Systemlösungen für die Automatisierung sowie Hochtechnologie für die Bahntechnik entwickelt und gefertigt. Mit bahnbrechenden Innovationen und internationalen Patenten machte das damals noch junge Unternehmen sehr schnell auf sich aufmerksam. Mit der Markteinführung des LSC-Systems zur Schaltschrankverdrahtung im Jahr 1972 konnten Schaltschrankbauer erstmalig bis zu 25% Platz gegenüber dem konventionellen Aufbau einsparen. Anfang der 80er Jahre gehörte LÜTZE mit seinen hochflexiblen Leitungen zu den ersten Anbietern weltweit.

Seit der Firmengründung vor 50 Jahren gehört es zur Firmenphilosophie, mit hoch innovativen Produkten, zu den Spitzenanbietern in der Automationsbranche zu gehören. Nicht ohne Grund investiert LÜTZE deutlich mehr in Forschung und Entwicklung als der Schnitt der Branche.

Das Unternehmen wächst stetig. In den letzten Jahren kumulativ um rund 50%. Tochtergesellschaften wurden in Frankreich, Österreich, Schweiz, USA, Großbritannien und Spanien gegründet. Im Jahr 2007 wurde die Niederlassung LÜTZE China eröffnet. Seit 2003 besitzt LÜTZE die moderne Elektronikproduktion ELFRA in Tschechien. Die ELFRA s.r.o. beschäftigt am Standort Chrudim - rund 100 km östlich von Prag - über 100 Mitarbeiter.

Die Friedrich Lütze GmbH & Co. KG ist heute weltweit aktiv und erwirtschaftet mit 370 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von über 60 Millionen Euro. Alleine 2.000 Lütze Kunden kommen aus dem Inland. Wichtige Produktgruppen sind Steuerleitungen, das Verdrahtungssystem LSC für Schaltschränke, die Interface- und Entstörtechnik, Spannungsversorgungen und Feldbustechnologie bis hin zu ethernetvernetzten Steuerungen. Ein wichtiges Standbein ist für LÜTZE die Bahntechnik. Hier gehört man zu den weltweit führenden Anbietern: rund 30.000 LÜTZE Komponenten sind derzeit in Schienenfahrzeugen rund um den Globus im Einsatz. Aktuell: Beim Bau des weltweit höchsten Gebäudes in Dubai liefert LÜTZE das Stromversorgungskabel für den höchsten Baukran.

Friedrich Lütze hat die Unternehmensnachfolge des familiengeführten Unternehmens geregelt und 2006 den Betrieb an seinen Sohn Udo übergeben.