PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 871880 (Friedrich Lütze GmbH & Co. KG)
  • Friedrich Lütze GmbH & Co. KG
  • Bruckwiesenstr. 17-19
  • 71384 Weinstadt
  • http://www.luetze.de
  • Ansprechpartner
  • Wolfram Hofelich
  • +49 (7151) 6053-377

Braucht nur halb soviel Platz: 2-Kanal-Lastüberwachung in 8,1 mm.

(PresseBox) (Weinstadt, ) Der Automationsspezialist LÜTZE, Weinstadt erweitert seine erfolgreiche Familie elektronischer Lastüberwachungs-Module LOCC-Box um eine zweikanalige Version, einpolig schaltend. Die vom Kunden gewünschte Charakteristik wird individuell ab Werk voreingestellt. Statusmeldungen werden separat pro Kanal ausgegeben. Die neue zweikanalige LOCC-Box eignet sich für wiederkehrende Ströme, wie im Maschinen- und Werkzeugbau und in der Windkrafttechnik. Die neue zweikanalige LOCC-Box überzeugt mit ihrem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis und ist einsetzbar in DC 12 V und 24 V Kreisen.


Mit der neuen LÜTZE LOCC-Box können über ein Drehrad die Strombereiche von 1 A bis 6 A, jeweils in 1 A Schritten eingestellt werden. Statusanzeigen je Kanal signalisieren mittels grüner LED (Ausgang 1) und roter LED (Ausgang 2) die anliegende Betriebsspannung, Auslastung und Fehler im Lastkreis. Beide Kanäle können unabhängig voneinander ein- und ausgeschaltet werden. Eingangsseitig erfolgt der Anschluss der LOCC-Box über einen schraubenlosen Trennschlitten, der eine galvanische Trennung im Servicefall ermöglicht. Die neue LOCC-Box erfüllt die Normen EN 60950-1, EN 61131-1,2, EN 61000, EN 60947-4-1 sowie EN 55022 und die Zulassungen cULus (E135145) GL. 

Hintergrund
LÜTZE LOCC-Box (LÜTZE Overload Current Control Box)

Mit der LOCC-Box hat LÜTZE das erste intelligente Stromüberwachungssystem vorgestellt. Intelligente Stromüberwachung bedeutet, dass die LOCC-Box den Aufbau einer selektiven Spannungsversorgung ermöglicht. Der Vorteil: Im Fehlerfall werden nur die betroffenen Kreise abgeschaltet. Die nicht betroffenen können problemlos weiter betrieben werden. Neben dem Geräte- und Leitungsschutz können auch Aufgaben zum Energie-Management durchgeführt werden. Die einfachste Aufgabe ist das gezielte Ein- und Ausschaltet von Verbrauchern. Hierbei können alle Arten von Verbrauchern egal ob ohmsch, kapazitiv oder induktiv verwendet werden. 

Friedrich Lütze GmbH & Co. KG

In diesem kurzen Satz spiegelt sich die gesamte LÜTZE-Firmenphilosophie.

Als ein erfahrener Spezialist der Automatisierungstechnik mit Lösungen in den Bereichen hochflexible Leitungen, Kabelkonfektion, Interface, Stromüberwachung sowie Schaltschrankverdrahtung beschäftigt sich LÜTZE seit Jahren mit dem Thema Effizienz.

Für LÜTZE bedeutet Effizienz in der Automatisierung sehr viel. Ziel ist es mit nachhaltigen Produkten und Lösungen die Leistungsfähigkeit der Anlagen der Kunden zu erhöhen. Dies geschieht beispielsweise durch Komponenten für besonders effiziente Steuerungen, überdurchschnittlich langlebige Produkte oder beispielsweise in Form einer erhöhten Energieeffizienz im Schaltschrank mit Hilfe des AirSTREAM-Verdrahtungssystems.

Efficiency in Automation steht dabei automatisch auch sinnbildlich für das Streben nach einem effizienten Umgang mit Kunden und Partnern. Ganz im Sinne der kurzen Wege und der flachen Organisation eines mittelständischen Familienunternehmens.

Mit unzähligen Pionierleistungen und Patenten gehört LÜTZE heute zu den weltweit führenden Unternehmen in der Automatisierungsbranche. 1958 gründete Friedrich Lütze (1923-2014) die Lütze GmbH in Weinstadt bei Stuttgart. Seither werden dort elektronische und elektrotechnische Komponenten und Systemlösungen für die Automatisierung sowie Hochtechnologie für die Bahntechnik entwickelt und gefertigt.

LÜTZE ist heute weltweit mit zahlreichen Vertriebsgesellschaften aktiv und erwirtschaftet mit rund 500 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.


Ein weiteres wichtiges Standbein ist für LÜTZE die Bahntechnik. Hier gehört man mit der Lütze Transportation GmbH zu den global führenden Anbietern. LÜTZE war 2010 unter den weltweit ersten Firmen, welche die strenge Bahnnorm IRIS 02 erfüllten.

Das Familienunternehmen wird in der zweiten Generation von Udo Lütze geleitet.

Fakten

Mitarbeiter: ca. 475
Gründungsjahr: 1958
Standorte: Vertriebsgesellschaften in USA, Schweiz, Österreich, UK, Frankreich, Spanien und China. Weltweites Distributorennetz.
Produktionsgesellschaften in Deutschland, USA und Tschechische Republik

Produktgruppen

Cable: Industrielle Steuer-, Elektronik-, Aktor-Sensor-, Bus-, Netzwerk-, Motor- und Servoleitungen
Connectivity: Entstörtechnik, Aktor-Sensor-Interface, Kabelkonfektionen
Cabinet: Energieeffiziente Schaltschrankverdrahtung und dem AirSTREAM-System
Control: Intelligente Spannungsversorgung, Stromüberwachung für Industrie 4.0, Interfacetechnik

Folgen Sie LÜTZE auf

Facebook: http://on.fb.me/rsACaE
Twitter: http://bit.ly/s3IvVL
Youtube: http://bit.ly/uYj0Vi
Google+: http://bit.ly/tcSiwV

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.