"Arbeit: Lust an der Last!"

Azubi-Arbeiten der Friedhelm Loh Group ausgezeichnet

(PresseBox) ( Haiger / Herborn, )
Bereits zum 10. Mal zogen sich die Auszubildenden der Friedhelm Loh Group ins Kloster Gnadenthal zurück, um sich intensiv mit einem Thema zu befassen. 2012 stand der Workshop unter dem Motto "Arbeit - Last oder Lust?" Die Ergebnisse der daraus entstandenen Projektarbeiten wurden nun bei Rittal in Herborn vorgestellt und ausgezeichnet.

Es ist eine gute Tradition: Alle Auszubildenden der Friedhelm Loh Group verbringen in ihrem 2. Lehrjahr einige Tage in der Kommunität Gnadenthal nahe Bad Camberg. Im Mittelpunkt der 10. Auflage dieses Workshops stand im Sommer 2012 die Frage "Arbeit - Last oder Lust?" Am 13. November präsentierten die Azubis ihre Projektarbeiten vor Führungskräften der Unternehmensgruppe in Herborn. Drei Teams durften sich über wertvolle Städtereisen freuen.

Mit anregendem Rollenspiel zum Sieg

In 12 Arbeitsgruppen hatten die 86 Azubis seit ihrem Aufenthalt in Gnadenthal die verschiedenen Aspekte des Themas beleuchtetet und zudem einen kurzen Beitrag für Onlinemedien erstellt. Stefan Beck, Leiter der unternehmenseigenen Loh Academy, zeigte sich nach der Präsentation der Projektergebnisse beeindruckt von deren durchweg hoher Qualität. Die Siegergruppe überzeugte die Jury mit ihrer umfangreichen Befragung und einem anregenden Rollenspiel. Die Gewinner reisen im kommenden Jahr für 3 Tage nach Leipzig. Firmeninhaber Friedhelm Loh ermutigte die jungen Leute bei der Preisverleihung, Last und Lust nicht als Gegensätze zu sehen, sondern als Geschwister: "Wer sich nicht der Last der Arbeit stellt, wird nie die Lust des Erfolgs erleben. Ich wünsche uns allen daher Lust an der Last."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.