Anbindung von MES- an ERP-Systeme gefragt:

FIT verbindet Planungs- und Ausführungsebene mit integrierten IT-Lösungen

Weinheim, (PresseBox) - Schnelle Anpassung an neue Marktanforderungen und hohe Transparenz sind zentrale Herausforderungen für die deutsche Wirtschaft. Dazu müssen Planungs- und Ausführungsebene besser mit einander verbunden werden. Ein Lösungsansatz ist die Systemintegration von ERP (Enterprise Ressource Planning) und MES (Manufacturing Execution Systems). Darin waren sich die 100 Teilnehmer auf dem diesjährigen Kundentag des Full-Service IT-Dienstleisters Freudenberg IT (FIT) in Hamburg einig.

"Damit der deutsche Mittelstand auch künftig ein Innovationsmotor ist, muss er die Potenziale und die Anpassungsfähigkeit integrierter Systemlösungen stärker erkennen und auch ausschöpfen", so Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Electronic Government an der Universität Potsdam in seinem Eröffnungsvortrag. Die Unternehmen bezögen diesen Ansatz noch nicht ausreichend in die strategische Planung ein. Dabei lägen künftig gerade im modularen Aufbau von MES-Systemen und deren wandlungsfähiger Integration in ERP-Systeme die passenden Antworten, um Prozesse unternehmensweit zu optimieren, die Planung- und Steuerungsqualität zu erhöhen und Termintreue zu gewährleisten.

Folgerichtig bildeten die Funktionen der neuen graphischen Stecktafel der MES-Lösung Adicom Software Suite in der Personalplanung ein Schwerpunktthema des Kundentages. Die integrierte Anwendung lässt sich direkt an ein SAP-ERP-System anbinden und gewährleistet den Datenaustausch von Stamm- und Bewegungsdaten zwischen der Ausführungs- und Planungsebene. So können Meister in der Produktion nun auch Ad-hoc-Planungen im SAP-System durchführen und damit das Personal bedarfsgerecht für die unterschiedlichen Produktionslinien einplanen.

Der zweite Schwerpunkt der Veranstaltung behandelte das neue Lösungspaket xFIT auf der Grundlage der Composite Application SAP xApp Manufacturing Integration and Intelligence (SAP xMII). Die werks- und systemübergreifende Echtzeitinformation, die durch die Verknüpfung der Adicom Software Suite mit SAP xMII zustande kommt, verschafft Unternehmen eine schnellere und effizientere Entscheidungsfindung hinsichtlich der Optimierung ihrer Produktionsprozesse. Aufgrund des hohen Integrationsgrades der Lösung können umfangreiche Daten aus bestehenden Produktions- und Geschäftssystemen auf einer Plattform gebündelt und zu aussagekräftigen Key Performance Indicators (KPIs) kombiniert werden. Auf dieser Grundlage sind Prozesse leichter zu analysieren und zu optimieren.

Ein weiterer Schwerpunkt lag auf neuen Funktionalitäten der Adicom Software Suite im Bereich Produktion. So ermöglicht beispielsweise der neue MDE-Konfigurator (Maschinendatenerfassung) die flexible und schnelle Anbindung neuer Maschinen und Datenstrukturen auf Fertigungsebene über eine grafische Oberfläche des MDE-Terminals. Der Konfigurator arbeitet dabei dialogorientiert mit hinterlegten Algorithmen und erspart fertigenden Unternehmen künftig eine aufwändige manuelle Konfiguration und Schnittstellenprogrammierung der MES-Lösung durch einen externen Berater.

"Mit unserem Kundentag konnten wir unsere Position als Full-Service IT-Dienstleister für den Mittelstand unter Beweis stellen. Wir können unseren Kunden ein breites und profundes Angebot an integrierten ERP- und MES-Lösungen aus einer Hand präsentieren. Damit bieten wir insbesondere fertigenden Unternehmen einen echten Mehrwert", kommentiert Michael Fichtner, Managing Director der Freudenberg IT.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Software":

Wie sich „Cloud Master“ vom Wettbewerb abheben

Ei­ne Or­a­c­le-Stu­die zeigt, dass so­ge­nann­te „Cloud Mas­ter“ – zu­kunfts­o­ri­en­tier­te Un­ter­neh­men, die sehr Cloud-er­fah­ren sind und be­reits durch­schnitt­lich 70 Pro­zent ih­rer Ap­p­li­ka­tio­nen in die Cloud ver­la­gert ha­ben – ih­re Wett­be­wer­ber in al­len Bran­chen weit hin­ter sich las­sen.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.