Freudenberg plant neuen Standort in Indien

Weinheim / Bangalore, (PresseBox) - - Investition in Höhe von rund 15 Millionen Euro
- Technologiekonzern steigert lokalen Umsat

Der weltweit tätige Technologiekonzern Freudenberg baut seine Aktivitäten in Asien weiter aus. Im Herbst dieses Jahres beginnen im indischen Chennai die Bauarbeiten für einen neuen Produktionsstandort, unter anderem für innovative Dichtungslösungen. Dies verkündete der Sprecher des Vorstands, Dr. Mohsen Sohi, heute im Rahmen der jährlich stattfindenden Pressekonferenz in Bangalore: „Freudenberg ist Weltmarktführer im Bereich Dichtungstechnologie. Mit dieser Investition unterstützen wir unsere Kunden – gerade am bedeutenden Automobilstandort Chennai.“

Als traditionelles Zentrum der indischen Fahrzeugindustrie hat Chennai in den vergangenen Jahren seine Position ausgebaut. Vor Ort befinden sich mehr als 40 Prozent der indischen Automobilproduktion. Die Stadt wird häufig als „Detroit Indiens“ bezeichnet. Baubeginn für den neuen Freudenberg-Standort etwa 50 Kilometer südwestlich von Chennai ist Herbst 2017. Die Gesamtinvestition beträgt rund 15 Millionen Euro. Das erworbene Land erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 56.000 Quadratmetern. Ein weiterer Ausbau ist möglich.

„Unsere Entwicklung in Asien ist positiv und langfristig ausgerichtet. Wir kommen unserem strategischen Ziel näher, ein Drittel unseres Geschäfts in Europa, ein Drittel in Amerika und ein Drittel in Asien zu erwirtschaften“, erklärte Sohi.

Im Jahr 2016 hat das Unternehmen den Umsatz in Indien auf rund 200 Millionen Euro (VJ. 174 Millionen Euro) gesteigert. Dies ist ein Anstieg von etwa 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dieser Anstieg ist auch auf den Erwerb der restlichen 50-prozentigen Anteile von Vibracoustic zurückzuführen.

Verteilt auf sieben Geschäftsgruppen beschäftigt Freudenberg etwa 2.500 Mitarbeiter an rund 50 Standorten in Indien, mit sechs Forschungs- und Entwicklungszentren sowie 14 Produktionsstandorten. In den vergangenen fünf Jahren hat Freudenberg insgesamt rund 50 Millionen Euro in Fertigungs- und Forschungseinrichtungen vor Ort investiert.

Freudenberg & Co. KG

Freudenberg ist ein globales Technologieunternehmen, das seine Kunden und die Gesellschaft durch wegweisende Innovationen nachhaltig stärkt. Gemeinsam mit Partnern, Kunden und der Wissenschaft entwickelt die Freudenberg Gruppe technisch führende Produkte, exzellente Lösungen und Services für mehr als 30 Marktsegmente und für Tausende von Anwendungen: Dichtungen, schwingungstechnische Komponenten, Vliesstoffe, Filter, Spezialchemie, medizintechnische Produkte, IT-Dienstleistungen und modernste Reinigungsprodukte.
Innovationskraft, starke Kundenorientierung sowie Diversity und Teamgeist sind die Eckpfeiler der Unternehmensgruppe. Der Exzellenzanspruch, Verlässlichkeit und pro-aktives, verantwortungsvolles Handeln gehören zu den gelebten Grundwerten in der 168-jährigen Unternehmensgeschichte. Im Jahr 2016 beschäftigte die Freudenberg Gruppe mehr als 48.000 Mitarbeiter in rund 60 Ländern weltweit und erwirtschaftete einen Umsatz von rund 8,6 Milliarden Euro (inklusive quotaler Konsolidierung der Gemeinschaftsunternehmen). Weitere Informationen unter www.freudenberg.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.