Trends, neueste Entwicklungen und aktuellste Forschungsergebnisse aus der modernen Produktentwicklung

»Anwenderforum RPD« geht erfolgreich und frisch in die nächste Runde

Stuttgart, (PresseBox) - Am 19. September 2012 ist es wieder so weit: Der renommierte Anwendertreff RPD lädt zum 17. Anwenderforum Rapid Product Development (RPD) ins Instituts - zentrum Stuttgart ein. Die Verknüpfung von Fachmesse, Vortragsprogramm und Get-together der Branchenexperten bleibt ein Erfolgsmodell.

Der renommierte Anwendertreff RPD hat sich zu einer der wichtigsten und innovativsten Fachmessen entwickelt und ist die größte Veranstaltung im süddeutschen Raum dieser Art. Die Exponate der Aussteller und die Vorträge der Referenten ergänzen sich ideal und bilden einen repräsentativen Querschnitt über den aktuellen Stand der Technologie. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der Dialog zwischen Vortragenden, Ausstellern und Besuchern.

Im Rahmen der Vorträge kommen Industrieprojekte aus der modernen Produktentwick - lung und Qualitätssicherung zur Sprache und werden Themen aus dem Prototypenbau diskutiert. Neueste Ergebnisse aus der Forschung runden das Programm ab.

Die Besucher können sich Module aus dem Vortragsprogramm zusammenstellen und sie zur Messe kombinieren.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung bietet die Homepage der Veranstaltung. Bei vorheriger Anmeldung ist die Teilnahme am Anwenderforum kostenfrei.
http://rpd.ipa.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Das Fraunhofer-Institut für Produktions tech nik und Automatisierung IPA wurde 1959 gegründet und 1971 in die Fraunhofer-Gesell schaft aufgenommen. Es ist eines der größten Einzelinstitute innerhalb dieser Forschungs ge sellschaft und beschäftigt rund 280 Wissen schaftlerinnen und Wissenschaftler. Das Jahresbudget beträgt rund 44 Mio Euro, davon stammen 19,4 Mio Euro aus Industrie projekten.

Das Fraunhofer IPA ist in 14 Fachabteilun gen gegliedert und in den Arbeitsgebieten Pro duktionsorganisation, Oberflächen technolo gie, Automatisierung und Prozesstechnologie tätig. Schwerpunkte unserer Forschung und Ent wicklung sind organisatorische und technologische Aufgaben stellungen aus dem Produktions bereich der Zukunftsbranchen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Elektronik und Mikrosystemtechnik, Energie wirtschaft sowie Medizin- und Biotechnik. Die FuE-Projekte zielen darauf ab, Automati sierungs- und Rationalisierungs reserven in den Unternehmen aufzuzeigen und auszuschöpfen, um mit verbesserten, kostengünstigeren und um weltfreundlicheren Produk tionsabläufen und Produkten die Wett be - werbsfähigkeit und die Arbeitsplätze in den Unternehmen zu erhalten oder zu verbessern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.