Fraunhofer IESE erweitert Geschäftsfelder: Dr. Daniel Görlich leitet "Automation und Anlagenbau"

(PresseBox) ( Kaiserslautern, )
Das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE in Kaiserslautern hat zum Jahresbeginn seine Geschäftsfelder erweitert. Als fünftes Geschäftsfeld wurde jetzt der Bereich "Automation und Anlagenbau" ins Leben gerufen. Geleitet wird das neue Geschäftsfeld von Dr. Daniel Görlich.

Der gebürtige Berliner promovierte mit Auszeichnung an der Technischen Universität Kaiserslautern und war als Senior Consultant für Innovative Fabriksysteme am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) mit der Akquise und Leitung von Industrieprojekten sowie der Beantragung und Leitung von Forschungsprojekten unter anderem im Rahmen der Technologie-Initiative SmartFactoryKL betraut.

Als Manager des neuen IESE-Geschäftsfeldes "Automation und Anlagenbau" sieht Dr. Görlich in der nachhaltigen Verankerung wissenschaftlicher Forschungsergebnisse in der industriellen Anwendung großes Potenzial: "Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist die effektive Innovationsentwicklung ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, der sich sehr schnell auszahlen kann."

Neben dem Geschäftsfeld "Automation und Anlagenbau" sind am Fraunhofer IESE die Geschäftsfelder "Automobil- und Transportsysteme", "Gesundheitswesen und Medizintechnik", "Informationssysteme" und "eGovernment" angesiedelt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.