PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 371668 (cameo Laser Franz Hagemann GmbH)
  • cameo Laser Franz Hagemann GmbH
  • Stuhrbaum 14
  • 28816 Stuhr
  • https://www.cameo-laser.de
  • Ansprechpartner
  • Sandra Wagner
  • +49 (421) 7060-85

Viscom Frankfurt 2010 - Textilveredelung und mehr

Die Franz Hagemann GmbH präsentiert multifunktionelles Lasergravursystem

(PresseBox) (Stuhr, ) Aus der Welt der Werbetechnik ist sie als Dienstleistung nicht mehr wegzudenken: Textilveredlung bietet Unternehmen, Vereinen und Institutionen die Möglichkeit, das eigene Logo oder den Markennamen auf T-Shirt, Kappe & Co. sympathisch zur Schau zu stellen und ist deshalb gefragter denn je. Bislang erfolgte die Umwandlung von Kleidungsstücken und Produkten aus Stoff in wirkungsvolle Werbeträger mit Stickerei oder per Sublimation. Auf der viscom 2010, der Internationalen Fachmesse für visuelle Kommunikation vom 4. bis 6. November in Frankfurt/Main, präsentiert die Firma Franz Hagemann GmbH & Co. KG aus Stuhr bei Bremen nun ein neues, aber bereits erprobtes Verfahren: Textilveredlung per Laser. Ob Jeans, Fleece, Softshell oder Samt - all diese Stoffe lassen sich "schnell, hochwertig und kostengünstig individualisieren mit einem Muster oder Design, das mit einem Branding-Effekt dezent Ton in Ton eine edle Optik erhält", betont Michael Ebel, Vertriebsrepräsentant der Franz Hagemann GmbH. Ein weiterer Vorteil der Lasergravur: "Schriftzüge und Embleme auf T-Shirts, Jacken, Hosen oder Kissenbezügen bleiben auch nach häufigem Waschen schön, weil sie nicht mit der Zeit ausbleichen oder ausfransen - das ist Beschriftung heute!", fügt er hinzu.

Breites Einsatzgebiet - flexible Handhabung

Am Stand D 50 in Halle 3 demonstriert sein Unternehmen live vor Ort, wie das Lasergravier- und schneidsystem funktioniert. Ein Knopfdruck genügt, und die Zuschauer können sich Stoffe oder mitgebrachte Textilien selbst veredeln. Mehr noch: Da das Gerät multifunktional einsetzbar ist, lassen sich auch Materialien wir Holz, Kunststoff, Acrylglas und Glas bearbeiten. Lederportemonnaies, Tassen, Hinweisschilder, Stempel - alle diese Produkte gehören zum Einsatzgebiet: "Ein absolutes Plus gegenüber herkömmlichen Stickmaschinen", sagt Michael Ebel. Der Laser sei leicht zu bedienen und lasse sich zudem flexibel auf Kundenwünsche einstellen. "Ob Einzelstück oder Kleinserie mit bis zu 200 Teilen - alles ist möglich."

Und noch eine Neuheit demonstriert die Franz Hagemann GmbH & Co. KG auf der viscom mit seinem vielseitigen Laser: den Einsatz eines Metallmarksprays, das ein bisheriges Problem löst. Wenn Silber eloxierte Aluminiumplatten bislang mit dem Laser geprägt wurden, war die Schrift hell und ohne starken Kontrast. "In vielen Bereichen ist aber die gute Lesbarkeit eines Schriftzuges absolut notwendig", so Ebel. "Durch die Verwendung des innovativen Hilfsmittels Mark Solid 904 für Aluminium gelingt es uns nun, eine dauerhafte und beständige schwarze Gravur herzustellen, die sich kontrastreich vom Aluuntergrund abhebt."

Weitere Informationen unter www.f-hagemann.com.