PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 529499 (Frankfurt School of Finance & Management gGmbH)
  • Frankfurt School of Finance & Management gGmbH
  • Adickesallee 32-34
  • 60322 Frankfurt am Main
  • http://www.frankfurt-school.de
  • Ansprechpartner
  • Angelika Werner
  • +49 (69) 154008-708

Weiterbildungsstudiengang Renewable Energy Finance startet in Hamburg; Anmeldeschluss: 31.08.2012

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Im September startet die Frankfurt School of Finance & Management den 5. Jahrgang des Weiterbildungsstudiengangs Renewable Energy Finance im Hamburger Studienzentrum. Der Studiengang vermittelt in einem interdisziplinären Ansatz die Kompetenzen, auf die Unternehmen in diesem Sektor dringend angewiesen sind. Das Programm richtet sich an Fach- und Führungskräfte:

- in Banken, die sich mit der Projektfinanzierung Erneuerbare Energien beschäftigen
- bei Initiatoren, Projektentwicklern und Investoren von Erneuerbare-Energien-Projekten
- bei Betreibern und Herstellern von Anlagen für Erneuerbare Energien sowie
- Berater, Anwälte, Wirtschafts- und Steuerberater; Fach- und Führungskräfte bei Verbänden

Die Energiewende muss finanziert werden. Die Umsetzung der anspruchsvollen Ausbauziele bei den Erneuerbaren Energien erfordert umfangreiche Investitionen. Bis ins Jahr 2050 müssen laut Berechnungen des Fraunhofer Instituts rund 20 Milliarden Euro jährlich investiert werden. Die Finanzwirtschaft, die diese Investitionen finanziert, spielt daher für den Erfolg der Energiewende, also den Ausbau der Erneuerbaren Energien, eine zentrale Rolle.

Die Fragestellungen im Bereich der Finanzierung von Erneuerbare-Energien-Projekten sind komplex und anspruchsvoll. Lösungsansätze erfordern interdisziplinäres Wissen und die Fähigkeit, volks- und betriebswirtschaftliches, juristisches, ingenieurwissenschaftliches und bankbetriebliches Wissen miteinander zu verknüpfen. Eine Tätigkeit im Bereich "Renewable Energy Finance" stellt daher hohe fachliche und persönliche Anforderungen.

Im Mittelpunkt des Weiterbildungsstudienganges Renewable Energy Finance stehen politische, juristische, technische und ökonomische Grundlagen der Erneuerbaren Energien sowie ihre Finanzierung. Für alle regenerativen Energieformen werden Projektierung und Finanzierung an konkreten Fallbeispielen durchgespielt. Grundlage des Studiengangs ist das Handbuch "Finanzierung Erneuerbare Energien", das von Gerhard/Sandhövel/Rüschen herausgegeben wurde und Beiträge von rund 70 Autoren versammelt.

Folgende Themen stehen unter anderem im Mittelpunkt der Module:

- Überblick über Formen und Bedeutung erneuerbarer Energien
- Politische und rechtiche Rahmenbedingungen für den Einsatz von erneuerbaren Energien
- Der Markt für Erneuerbaren Energien
- Projektierung und Betriebsführung von EE-Projekten
- Projektverträge
- Projektfinanzierung von EE-Projekten durch Banken
- Internationale Projektfinanzierung
- Risikoanalyse und -management
- Projektierung und Finanzierung Windenergie (Onshore und Offshore), Solarenergie und -thermie, Biogas und -masse, Geothermie sowie Wasserkraft
- Eigenkapitalfinanzierung über Geschlossene Fonds
- Kapitalmarktfinanzierung.

Der Studiengang dauert 1 Jahr und kann mit einer Vollzeitberufstätigkeit verbunden werden. Die Vorlesungen starten im September und finden in der Regel 1 Mal monatlich im Blockmodell statt (Donnerstag - Samstag). Anmeldeschluss ist der 31. August 2012. Alle Informationen unter www.frankfurt-school.de/ref

Frankfurt School of Finance & Management gGmbH

Die Frankfurt School of Finance & Management ist eine der führenden Business School Deutschlands für Banking, Finance und Management. Für Studierende, Teilnehmer, Kunden und Partner aus der ganzen Welt bietet sie umfassende Bildungs- und Beratungsleistungen an. Dazu gehören: Weiterbildungs- und Hochschulstudiengänge, offene Seminare und Trainings sowie maßgeschneiderte Bildungs- und Beratungsprogramme für Unternehmen oder Einzelpersonen. In der Forschung adressieren die Fakultätsmitglieder aktuelle Finanz- und Managementfragestellungen. Darüber hinaus managen Experten der Frankfurt School Beratungs- und Trainingsprojekte zu Financefragestellungen in Schwellen- und Entwicklungsländern, insbesondere zu Mikrofinanz. In ihrem Tochterunternehmen ConCap Connective Capital GmbH (ConCap) hat die Frankfurt School ihren auf Entwicklungsfinanzierung spezialisierten Bereich Fondsmanagement und -beratung organisiert. Der Frankfurt School Verlag und die E-Learning-Firma efiport sind weitere Tochterunternehmen der Frankfurt School. Die Frankfurt School finanziert sich ausschließlich über Studiengebühren, Beratungshonorare sowie Stiftungsmittel. Informationen im Internet unter www.fs.de