Studiengang "Ship Financing" gestartet

Große Eröffnungsfeier mit 40 Gästen im Hamburger Studienzentrum der Frankfurt School

(PresseBox) ( Hamburg / Frankfurt am Main, )
Am Mittwoch, 14. November 2012, startete der siebte Jahrgang des Zertifikatsstudiengangs "Ship Financing" der Frankfurt School of Finance & Management. Die Eröffnungsfeier fand im Hamburger Studienzentrum der Frankfurt School statt. Rüdiger Theophil, Leiter der Region Nord und des Studienzentrums Hamburg, begrüßte die Gäste, unter denen neben den Teilnehmern des neuen Studienjahrgangs auch zahlreiche Dozenten der Frankfurt School sowie Mitglieder der Hamburger Shipping Community waren. Professor Dr. Thomas Heidorn, Professor für Bankbetriebslehre an der Frankfurt School, hielt einen Vortrag zum Thema "Basel III und Credit Pricing". Lucius Bunk und Alexander Tebbe, Geschäftsführer der Auerbach Schifffahrt GmbH & Co. KG, führten anschließend mit ihrem Vortrag "Frische Horizonte: Auerbach Schifffahrt - die unternehmerische Beteiligung mal anders" in die Schiffsfinanzierung ein. Im Anschluss richtete Dr. Henning Winter, ehemaliger Vorstand der Schiffsbank AG, ein Grußwort an alle. Dr. Markus Gerhard, Programmdirektor des Zertifikatsstudiengangs "Ship Financing", stellte das Curriculum vor und lud anschließend zu einem Empfang ein. "Wir freuen uns sehr darüber, dass allen wirtschaftlichen Rahmendaten zum Trotz auch dieser Studienjahrgang eine rege Nachfrage gefunden hat", betonte er. "Dazu haben wieder viele Mitglieder der Shipping-Community in Hamburg beigetragen, denen wir sehr verbunden sind."

Hintergrund: Zertifikatsstudiengang Ship Financing an der Frankfurt School

Das Curriculum des Zertifikatsstudiengangs "Ship Financing" der Frankfurt School of Finance & Management bildet die gesamte Wertschöpfungskette der Schifffinanzierung ab. Auch die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise und ihre Herausforderungen für die Branche werden thematisiert. Die Frankfurt School verleiht erfolgreichen Absolventen den Abschluss "Ship Financing Manager (Frankfurt School of Finance & Management)". Das Programm richtet sich an Nachwuchs- und Fachkräfte bei Banken, die mit Schiffsfinanzierung betraut sind, und an solche bei Reedereien, Werften, Emissionshäusern und sonstigen Unternehmen in der maritimen Wirtschaft. Eine weitere Zielgruppe sind Mitarbeiter in Rechtsanwaltskanzleien, Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften, die das maritime Cluster unterstützen. Das zwölfmonatige Studium kann parallel zu einer Vollzeittätigkeit absolviert werden. Die Seminare finden im Hamburger Studienzentrum der Frankfurt School statt. Die Studierenden können vom Know-how von etwa 40 Experten aus Wissenschaft und Forschung, aus Banken, Rechtsanwaltskanzleien und Schifffahrtsunternehmen profitieren, die im "Ship Financing"-Studiengang unterrichten.

Weitere Informationen unter www.fs.de/ship_financing
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.