Nicht nur für Krawattenträger! Bring die Bankausbildung auf die Leinwand!

Frankfurt School-Azubi-Award 2012: Einsendeschluss: 1. August 2012

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Zum achten Mal richtet die Frankfurt School of Finance & Management einen Wettbewerb für Auszubildende zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau aus - den "Azubi-Award". In diesem Jahr sind Bank-Azubis eingeladen, einen Imagefilm über ihren Beruf zu produzieren. Ist er tatsächlich nur für traditionelle Krawattenträger geeignet? Welche Tätigkeiten oder Aspekte machen besonders viel Spaß? Welche Eigenschaften kann man einsetzen oder ausbauen? Welche persönlichen Mehrwerte ergeben sich mit der Berufserfahrung als Banker? Der Beruf Bankkaufmann / Bankkauffrau soll - unabhängig vom Ausbildungsunternehmen - im Fokus stehen und das Interesse daran wecken.

Teams von drei bis sechs Bank-Azubis sind eingeladen, ihre Filme bis zum 1. August 2012 einzureichen. Eine Jury, bestehend aus sechs Personalern der Bankwirtschaft, bewertet die Filme. Nach einer ersten Prüfung werden sie ab 1. September 2012 auf YouTube eingestellt. Die Anzahl der Klicks auf YouTube und das Juryurteil fließen zu 50 Prozent in eine Rangliste ein. Die sechs bestplatzierten Teams werden nach Frankfurt zur Filmpräsentation vor der Jury eingeladen. Im Anschluss entscheidet die Jury über die finalen Gewinner.

Der erste Preis ist ein Wochenende in München inklusive der Besichtigung der Bavaria Filmstudios. Den Teams auf den Plätzen zwei bis sechs winken Einkaufsgutscheine.

Auf der zentralen Website www.fs.de/azubiaward sind alle technischen Informationen hinterlegt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.