Frankfurt School gründet Blockchain Center: Universitärer Rahmen für disruptive Technologie

Frankfurt am Main, (PresseBox) - Als erste deutsche Business School hat die Frankfurt School of Finance & Management im Februar 2017 das Frankfurt School Blockchain Center ins Leben gerufen. Das Center ist als Think Tank und Forschungszentrum konzipiert und beschäftigt sich mit den Implikationen der Blockchain-Technologie für Unternehmen und Wirtschaft. Zudem bietet das Center eine Plattform zum Wissensaustausch für Entscheidungsträger, Start-ups, Technologie- und Industrieexperten. Es wird sowohl neue Forschungsimpulse setzen als auch Lehrangebote für Studierende und Executives entwickeln. Dabei konzentriert sich das Center vor allem auf die Bereiche Banken, Energie, Industrie 4.0 und Mobilität.

Professor Dr. Philipp Sandner, Leiter des neuen Frankfurt School Blockchain Centers, erwartet durch die neue Technologie weitreichende Veränderungen in Unternehmen und Wirtschaft: „Im Kern ist die Blockchain-Technologie ein faszinierender neuer Ansatz, um zum Beispiel Eigentum an Werten zu dokumentieren und zwar ohne zentrale Instanz und bei sehr geringen Transaktionskosten. Dadurch werden Geschäftsmodelle ermöglicht, die das Potential haben, große Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft auszulösen. Mit dem Blockchain Center wollen wir eine Plattform schaffen, die sich sowohl bei Forschungsprojekten als auch bei Netzwerkveranstaltungen und Vorlesungen mit den Möglichkeiten und dem Umbruchpotential dieser neuen Technologie befasst.“

Neben Professor Sandner sind Professor Dr. Peter Roßbach, Experte für Wirtschaftsinformatik und Professor an der Frankfurt School, und Vahe Andonians, Geschäftsführer von SCDM Germany, in dem Center aktiv. Weitere Experten ergänzen die Expertise des Centers mit Fachwissen zum Beispiel aus den Bereichen Energiewirtschaft, Internet der Dinge, Smart Contracts und Rechtswissenschaft. Die Commerzbank AG, die die Blockchain-Technologie mit verschiedenen Aktivitäten und Kooperationen forciert, und die Unternehmensberatung MaibornWolff, spezialisiert auf IT- und Software-Engineering, unterstützen das Center.

Blockchain Talks und Konferenz
Um Blockchain-Experten und an der Technologie Interessierte miteinander zu vernetzen, richtet das Center regelmäßig die „Blockchain Talks“ mit  Experten aus Forschung, Wirtschaft und der Start-up Branche aus. Die Kick-Off-Veranstaltung findet am 9. Mai 2017 an der Frankfurt School statt und stellt das Thema „Blockchain und dezentrale autonome Organisationen“ in den Mittelpunkt. Unter anderem präsentiert der Technische Direktor Thorsten Zörner das Projekt stromDAO, einen Blockchain-basierten Energieversorger als dezentrale autonome Organisation. Die Blockchain-Konferenz am 24. April 2017 stellt die Frage, welche Innovationen im Blockchain-Kontext wirklich zukunftsträchtig sind.

Weitere Informationen zum Blockchain Center finden Sie auf der Homepage [www.fs-blockchain.de] sowie den Twitter [https://twitter.com/fsblockchain] und Facebook [https://www.facebook.com/fsblockchain/] Seiten des Centers.

Gerne stellt Professor Dr. Philipp Sandner das Blockchain Center persönlich vor. Über Jennifer Pollak können Sie ein persönliches oder telefonisches Gespräch mit ihm arrangieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.