FP-Sign erhält Zertifikat "Best of 2017"

Jury des Innovationspreis-IT wählt neue e-Signature-Lösung von FP Mentana-Claimsoft auf die Bestenliste in der Kategorie "Cloud Computing"

Berlin, (PresseBox) - Die Jury des Innovationspreis-IT hat die e-Signature-Lösung FP-Sign mit dem Zertifikat „Best of 2017“ in der Kategorie „Cloud Computing“ ausgezeichnet und auf seine IT-Bestenliste aufgenommen.

Die neue, deutsche e-Signature-Lösung von FP Mentana-Claimsoft habe „die Jury überzeugt und gehört zur Spitzengruppe des diesjährigen Innovationspreis-IT. Die Initiative Mittelstand kürt damit besonders innovative Lösungen, die mittelständische Unternehmen fit für eine erfolgreiche digitale Zukunft machen“, heißt es zu der Zertifizierung.

Skalierbar, sicher und innovativ
Mit FP-Sign lassen sich Dokumente mit einem Klick digital unterzeichnen und innerhalb weniger Minuten sicher austauschen. Anwender etwa aus dem Personalmanagement, bei Finanzdienstleistern oder Logistikunternehmen können damit Verträge, Angebote, Formulare oder Bescheinigungen auf elektronischem Weg gegenzeichnen lassen, ohne sie aufwändig ausdrucken und per Post hin- und herschicken zu müssen.

„Die Kombination aus hoher Skalierbarkeit, Sicherheitsfeatures und innovativem Charakter macht FP-Sign zu einer nutzenbringenden Lösung für den Mittelstand. Sie spart Zeit und verschafft den Unternehmen einen riesigen Effizienzgewinn rund um ihre Dokumentenprozesse“, erklärt Stephan Vanberg, Geschäftsführer der FP Mentana-Claimsoft. Das Tochterunternehmen der börsennotierten Francotyp-Postalia Holding AG hat FP-Sign auf der diesjährigen CeBIT erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Dass wir für unsere Lösung mit dem Markteintritt eine Auszeichnung erhalten, freut uns natürlich sehr“, so Vanberg weiter. FP-Sign ist eIDAS-konform und wird ausschließlich in deutschen Rechenzentren betrieben, die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert sind.

Francotyp-Postalia Holding AG

Der FP-Konzern mit Hauptsitz in Berlin bietet Unternehmen und Behörden innovative Lösungen für die sichere Kommunikation. Neben Systemen für das Frankieren und Kuvertieren von Briefen umfasst das Angebot derzeit Dienstleistungen wie die Abholung von Geschäftspost sowie Softwarelösungen. Aus seiner mehr als 90-jährigen Unternehmensgeschichte heraus verfügt der FP-Konzern über eine einzigartige Mischung aus gewachsener Kompetenz bei der Postbearbeitung und digitalem Know-how. In vielen Industrieländern ist das Unternehmen mit eigenen Niederlassungen präsent und besitzt bei Frankiermaschinen einen weltweiten Marktanteil von mehr als zehn Prozent. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete der FP-Konzern einen Umsatz von über 200 Mio. Euro. Bis 2023 strebt er eine Verdoppelung des Umsatzes auf rund 400 Mio. Euro an. Im Rahmen der Strategie ACT wird das Unternehmen hierzu im Kerngeschäft angreifen, zusätzliche Produkte und Services für die Kunden anbieten und die digitale Transformation vorantreiben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.