PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 141119 (FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft)
  • FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft
  • Lechwiesenstraße 9
  • 86899 Landsberg/Lech
  • http://www.fortecag.de
  • Ansprechpartner
  • Andrea Weiß
  • +49 (8191) 91172-23

720-Watt Front-End Power-Modul mit PFC und hoher Leistungsdichte

(PresseBox) (Landsberg/Lech, ) Die Fortec Elektronik erweitert das Programm an Power-Modulen mit Leistungsfaktor-Korrektur. Das neue 720 Watt AIT02Z PFC-Modul von Astec Power verfügt über einen Universaleingang mit einem Spannungsbereich von 85 bis 264 VAC bei einer Frequenz von 47 bis 63 Hz bzw. von 360 bis 800 Hz. Der Leistungsfaktor beträgt nahezu 1 bei einer typischen Ausgangsspannung von 393 VDC. Ausgangsseitig können einer oder mehrere DC-DC-Hochspannungswandler versorgt werden, mit welchen eine weitere Abwärtswandlung bis zu den von der Anwendung benötigten niedrigen Spannungen möglich ist. Astec produziert eine Reihe kompatibler Half-brick und Full-brick DC-DC-Hochspannungswandler mit Ausgängen von 1,8 bis 48 VDC. Diese vollständig modulare Methode ermöglicht es Benutzern komplette, hochleistungsfähige und flache AC-DC-Stromversorgungen mit relativ geringen einmaligen Konstruktionskosten schnell zu realisieren.

Bei einer Eingangsspannung von 230 VAC hat das AIT02ZPFC-Modul einen typischen Wirkungsgrad von 93%; es kann bis zu 1,83 A bei 393 VDC liefern und erreicht eine Stromdichte von ca. 9,5 Watt pro Kubikzentimeter. Um den Klirrfaktor am Eingang zu minimieren und die Einhaltung des Avionik-Standards RTCA/DO-160D bei 115 VAC bei voller Last gemäß der EN61000-3-2 sicherzustellen kommt eine aktive Leistungskorrektur zum Einsatz.

Eine Reihe integrierter Steuerungs- und Überwachungsfunktionen erleichtern die Integration des AIT02ZPFC-Moduls in ein System. Fernbedienungsmöglichkeit und Temperaturüberwachungsfunktionen werden standardmäßig geliefert; die Ausgangsspannung kann von 79% bis 100% des Nennwerts über einen einzelnen Control-Pin eingestellt werden.

AIT02ZPFC-Module sind vollständig gekapselt und haben eine Aluminium-Grundplatte für die Wärmeabfuhr. Sie haben keine Mindestlastanforderung und funktionieren über einen breiten Grundplattentemperaturbereich von –20 bis +100 Grad Celsius. Die Isolation Eingang-zu-Grundplatte und Ausgang-zu-Grundplatte hat einen Nennwert von 2.700 V und der Leckstrom wird bei weniger als 3 mA bei einer Eingangsfrequenz von 800 Hz gehalten. Die Module sind vollständig vor Überspannungs- und Übertemperaturzuständen geschützt und tragen alle Zulassungen internationaler Sicherheitsagenturen, einschließlich EN60950 TÜV und UL/cUL60950.

Die FORTEC Elektronik AG besetzt drei sehr attraktive Segmente hochwertiger Elektronik. Das Produktportfolio umfasst Power Supplies (Stromversorgungen), Displays (Flachbildschirme) und Embedded Computer Technology (Einplatinenrechner).

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.