PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 157470 (Forschungsgemeinschaft für Logistik e.V.)
  • Forschungsgemeinschaft für Logistik e.V.
  • hit-Technopark, Tempowerkring 10
  • 21079 Hamburg
  • http://www.fglnet.de
  • Ansprechpartner
  • Iris Pawellek
  • +49 (40) 79012-271

Nachhaltigkeit in der Logistik

Stärkere Kooperation deutscher Häfen gefordert

(PresseBox) (Hamburg, ) Das Management in der Logistikwirtschaft befasst sich zunehmend mit der Erarbeitung von Konzepten zum Schutz der Umwelt. Die zahlreichen Lösungsansätze reichen von Investitionen in moderne Fuhrparks, Verwendung regenerativer Kraftstoffe oder Verkehrsverlagerung auf die Schiene und auf das Binnenschiff bis hin zur Optimierung der logistischen Prozesse in Planung und Betrieb. Nach Studien der Hamburger Forschungsgemeinschaft für Logistik e.V. ist die Nachhaltigkeit in der Logistik am wirkungsvollsten durch Logistikoptimierung zu erreichen. Obwohl von Logistikern schon immer durchgeführt, bietet die Optimierung noch erhebliche Potenziale, z.B. bessere Lade- und Transporteinheitenbildung, höhere Auslastung der Frachträume und Minimierung von Leerfahrten.

Als Beispiel sei die nach wie vor schlechte Auslastung der LKW- und Bahntransporte von den norddeutschen Häfen in das europäische Hinterland erwähnt. An die Infrastrukturpolitik und Logistikplaner stellt sich die Herausforderung, Konzepte für eine stärkere Kooperation der deutschen Häfen und der Transportwirtschaft umzusetzen.

Nicht nur in neuen technischen Systemen, sondern insbesondere in innovativen Methoden und Logistikkonzepten liegen erhebliche Optimierungspotenziale für die Nachhaltigkeit in der Logistik.

Das diesjährige Motto "Nachhaltigkeit in der Logistik" wird anlässlich des 17. Hamburger Logistik-Kolloquiums am 06.03.2008 an der TU Hamburg-Harburg unter den Teilnehmern aus Wirtschaft, Kommunen und Wissenschaft diskutiert.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.