New Car Monitor - Vorteil JLo im TV-Spot-Match mit Boris Becker

Fiat steigert Werbeerinnerung um 19 Prozent

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Promi-Werbung steht bei den Werbetreibenden hoch im Kurs. Im Kampf um die Aufmerksamkeit des Kunden sind Prominente immer wieder ein Asset, mit dem man sich wirksam von der Konkurrenz absetzen kann. Entsprechend positiv zahlten die Promi-Spots von Mercedes Benz und Fiat beim Kampagnen-Check des New Car Monitor von Forsa Brandcontrol auf die Marken ein, allerdings mit deutlichen Zielgruppen-Unterschieden. Für den Kampagnen-Check befragt das Frankfurter Institut für Markencontrolling monatlich 700 PKW Fahrer, die innerhalb von 12 bis 36 Monaten den Kauf eines Neuwagens planen. Benchmark für den Kampagnenerfolg ist das vor Kampagnenstart erreichte Niveau.

So konnten die Werber von Jung von Matt mit dem Boris-Becker-Spot für den neuen SL die gestützte Werbeerinnerung für die Marke Mercedes bei den Männern im Alter von 30 bis 39 Jahren um 9 Prozentpunkte steigern. Von 79 Prozent im März stieg die gestützte Werbeerinnerung für die Marke Mercedes im April auf 88 Prozent an.

Die höchste Steigerungsrate für Mercedes bei den Frauen lag sogar bei 11 Prozent, allerdings im Alterssegment 40 bis 49 Jahre. Erinnerten sich im März noch 72 Prozent an Mercedes-Werbung waren es im April schon 83 Prozent. "Den Frauen gefällt wohl die etwas ungewöhnliche Positionierung von Boris Becker als 'Anti-Held', kommentiert Analyse-Chefin Brigitte Pawolski die Ergebnisse des Kampagnen-Check.

Auch Fiat gelang es, sich mit Jennifer Lopez im Markengedächtnis der zukünftigen Neuwagenkäufer zu positionieren. Von 47 Prozent im März auf 66 Prozent im April, d.h. um 19 Prozentpunkte, stiegen die Erinnerungswerte für die Marke in diesem Segment. Brigitte Pawolski erklärt das so: "Zwar 'motiviert' Fiat in dem Spot zusätzlich mit einer "Buy now - pay later"-Preisaktion und diversen Extras, aber die hohen Aufmerksamkeitswerte, die der Autobauer für die Marke bei Männern im Alter von 30 bis 39 Jahren erreicht, beruhen wohl eher auf der Person Jennifer Lopez". Deutlich niedriger liegt der Vergleichswert bei den Frauen der gleichen Altersgruppe. Von März auf April stieg die Markenerinnerung nur von 44 Prozent auf 47 Prozent, also um 3 Prozentpunkte.

Interessant ist auch ein Blick auf die Wahrnehmung der Marken Mercedes und Fiat nach Haushaltsnettoeinkommen in der Einkommensklasse monatlich 4.000,- € und mehr. Um 14 Prozentpunkte konnte Fiat die gestützte Werbeerinnerung für die Marke von März auf April steigern, bei Mercedes waren es im gleichen Zeitraum immerhin 4 Prozentpunkte. "Der NCM-Kampagnencheck zeigt deutlich, welche Werbemaßnahmen bei welchen Zielgruppen wie ankommen" kommentiert Harald Jossé, Geschäftsführer bei Forsa Brandcontrol, "Erfolg hat immer derjenige, der nicht nur Wirkung erzielt, sondern auch die richtige Zielgruppe erreicht. Auch hier gilt die alte Anglerweisheit: 'Der Wurm muss dem Fisch schmecken!'"
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.