Force10 stellt neuen Top-of-Rack-Switchfu?r 1/10 Gigabit Ethernet vor

S55 bietet Non-Blocking-Betrieb, ein energiesparendes Design und umfassende Automatisierungsfunktionen für dynamische Rechenzentrumsumgebungen

(PresseBox) ( Unterschleißheim, )
Force10 Networks Inc., ein technologisch weltweit führender Entwickler und Anbieter von anspruchsvollen und leistungsfähigen Netzwerklösungen für Rechenzentren, Service-Provider und Unternehmen, hat sein Angebot an Ethernet-Switches der S-Serie um das neue Modell S55 erweitert. Der neue S55 ist ein Top-of-Rack-Switch (ToR) für 1/10 Gigabit Ethernet (GbE). Mit seinem flexiblen und energieeffizienten Hardware-Design sowie der Non-Blocking-Betriebsweise des Line-Rate-Switchings, das alle Ports durchgängig mit der höchstmöglichen Datenrate bedient, ist der S55 für den Einsatz in Rechenzentrumsumgebungen konzipiert. Die Unterstützung des Force10 Open Automation Frameworks zur Automatisierung von Konfigurationsprozessen in virtualisierten Rechenzentrumsumgebungen vereinfacht dabei das Management des Switches und gewährleistet schnelle Reaktionszeiten bei sich verändernden Leistungsanforderungen.

"Die Bedeutung des ToR-Switches für die Netzwerke in Rechenzentren wird in dem Maße größer, in dem diese wachsen und komplexer werden", sagte Dietmar Holderle, Vice President EMEA bei Force10 Networks. "Aufgaben wie die Skalierung der Bandbreiten abhängig von den Leistungsanforderungen oder das virtuelle Netzwerkmanagement setzen an der Schnittstelle zwischen Servern und Backbone intelligente und leistungsstarke ToR-Switches voraus. Mit dem neuen S55 erfüllen wir diese Anforderungen und komplettieren unser Angebot an leistungsfähigen ToR-Switches für 1/10 GbE, das die Basis für künftige 10/40-GbE-Lösungen ist."

Der neue S55 komplettiert die S-Serie von Force10, die unter anderem den in Juni des Jahres neu vorgestellten Hochleistungs-Switch S60 mit Ultra-Deep-Buffering sowie die preis-/leistungsoptimierten Modelle S50 und S25 umfasst. Alle ToR-Switches für 1/10 GbE der S-Serie bieten das Line-Rate-Switching mit niedrigen Latenzzeiten, einfache und flexible Konfigurationsoptionen sowie eine hohe Zuverlässigkeit. Damit sind sie für den Einsatz zusammen mit den Switches/Routern der ExaScale-Serie mit virtualisiertem Core prädestiniert, um kompakte Rechenzentrumslösungen im GbE- und 10-GbE-Bereich mit durchgängiger Non-Blocking-Betriebsweise zu implementieren.

Leistung, Effizienz und Automatisierung am Netzwerkübergang

Der kompakte ToR-Switch S55 bietet 48 GbE-Ports und bis zu vier optionale 10-GbE-Anbindungen in nur einem Rack. Um die hohen Anforderungen der Rechenzentrumsnetzwerke zu erfüllen, erlaubt der S55 den Non-Blocking-Betrieb des Line-Rate-Switchings. Die Kühlung kann sowohl über einen Luftstrom von vorne (front-to-back) oder von hinten (back-to-front) vorgenommen werden. Die redundant ausgelegte Stromversorgung erfolgt über Wechselstrom- oder Gleichstrom-Netzteile, die sich im laufenden Betrieb austauschen lassen. Weiterhin bietet der S55 Steckplätze für vier SFP-Module (Small Form-factor Pluggable) und erlaubt den gemeinsamen Betrieb von bis zu acht Einheiten.

Wie auch der Switch S60 1/10 GbE wird der S55 automatisierungsbereit ausgeliefert und unterstützt die Automatisierungstools und Virtualisierungstechnologien des Force10 Open Automation Frameworks. Diese Suite mit Netzwerkmanagement- und Netzwerkarchitekturtools bildet die Basis für die Automatisierung von Netzwerkaufgaben in virtuellen Rechenzentrumsumgebungen, wodurch sich der Netzwerkbetrieb flexibler und sicherer gestalten lässt und sich der Arbeitsaufwand im laufenden Betrieb kostensparend reduziert.

Verfügbarkeit und weitere Informationen

Die Auslieferung des ToR-Access-Switches S55 begann Ende Oktober 2010.

Weitere Informationen zur S-Serie von Force10 einschließlich Produktdatenblättern, Spezifikationen und Bildmaterial sind online abrufbar unter http://www.force10networks.com/company/image_gallery/EthernetSwitchRouting.asp

Force10 Networks, Force10, E-Series, Traverse, TraverseEdge und Adit sind eingetragene Warenzeichen, ExaScale, S-Series, TeraScale und FTOS Warenzeichen von Force10 Networks Inc. Alle anderen Firmennamen sind Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.