Startschuss zur Second-Life-Umwelt-Aktion „Realeaf – Make your Avatar CO2-neutral”

Second-Life-User können als “Realeaf-Supporter” ein Zeichen gegen den drohenden Klimawandel setzen.

(PresseBox) ( Berlin, )
Anlässlich des „World Environment Day“ startet heute um 20 Uhr MEZ die Eröffnungsparty der Umwelt-Aktion „Realeaf – Make your Avatar CO2-neutral“ auf Metaversum B.

Diese Initiative bietet den Second Life-Bewohnern und den in Second Life engagierten Firmen die Chance, ihre Aktivitäten in der virtuellen Welt klimaschonend zu gestalten. Mit jedem Beitrag von je 350 Linden$ (ca. 1 Euro) wird ein realer Baum angepflanzt. Dieser verschafft dem Avatar rund 40 Stunden CO2-neutrale Präsenzzeit in der virtuellen Welt von Second Life. Firmen können ganze Inseln CO2-neutral gestalten.

Die gesammelten Gelder gehen zu 100% in Aufforstungsprojekte von PRIMAKLIMA-weltweit in Ecuador, Madagaskar und dem Kongo und sind unter http://www.forcesunrise.com/de/realeaf/ einzusehen. Jeder Unterstützer des Projektes wird auf der Website und in Second Life mit Avatar- bzw. Inselnamen benannt.

Informationen zu PrimaKlima-weltweit- e.V.:
PrimaKlima-weltweit- e.V. wurde 1991 als eingetragener Verein gegründet. Der Rechtssitz ist Düsseldorf. Mit seinem z.Zt. ausschließlich ehrenamtlich arbeitenden Team sowie fachlichen Beratern realisiert PrimaKlima gemeinsam mit Partnern vor Ort weltweit Aufforstungs- und Waldschutzprojekte. Der Verein wird mit Spenden aus der Wirtschaft, von Privathaushalten und Kommunen unterstützt. Neben den weiteren vielfältigen ökologischen Vorteilen sieht der Verein in der Fähigkeit von Bäumen, Kohlendioxid aus der Atmosphäre zu absorbieren bzw. Kohlenstoff in ihrer Biomasse zu speichern, einen sehr effektiven und kostengünstigen Weg, eine Minderung des CO2-Gehaltes in der Erdatmosphäre zu erreichen.
Weitere Informationen unter: www.prima-klima-weltweit.de

Informationen zur Fachhochschule Eberswalde:
Die Fachhochschule Eberswalde hat sich als kleinste Hochschule Brandenburgs auf den Bereich der nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raumes spezialisiert. Der Fachbereich Forstwirtschaft beschäftigt sich - insbesondere mit dem Internationalen Master-Studiengang Global Change Management - intensiv mit den Herausforderungen des globalen Umweltwandels. Dabei geht es unter anderem um die Entwicklung von Strategien zur Verminderung der Auswirkungen des Klimawandels.
Weitere Informationen unter: www.fh-eberswalde.de/gcm
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.