Sixt entzündet ein Werbe-Leuchtfeuer am Hamburg Airport

Ein zum Leuchtturm umfunktionierter Radarturm weist Reisenden den Weg zu Sixt

Hamburg, (PresseBox) - Beide sind bekannt für außergewöhnliche Werbe-Aktionen: der Hamburg Airport und Sixt. Der Autovermieter hat nun an dem Flughafen ein weiteres Highlight realisiert - und das im wahrsten Sinne des Wortes: Aus dem rund 40 Meter hohen Radarturm, der am Hamburg Airport die Flugbewegungen begleitet, wurde ein Leuchtturm, der Reisenden den Weg zum Mietwagen weist.

"Zu Sixt! Leuchtet ein.", verkündet der Autovermieter in 80 Zentimeter großen Lettern von dem orange-weiß gestreiften neuen Wahrzeichen des Flughafens - weithin sichtbar in der Einflugschneise zum Hamburg Airport. Das Sixt-Logo und der Slogan sowie das stilisierte Leuchtfeuer werden von der Brüstung aus hinterleuchtet. Weitere Strahler und LED-Leuchtbänder sorgen dafür, dass der gesamte "Leuchtturm" auch in der Dunkelheit deutlich zu erkennen ist. Der zwischen Parkhaus P5 und Mietwagenzentrum installierte Radarturm fällt bereits bei der Anfahrt zum Terminal ins Auge, also mindestens 13,5 Millionen Passagieren und 7,6 Millionen Besuchern, die den citynahen Flughafen der Hansestadt pro Jahr frequentieren. Bis zum Sommer 2013 hat Sixt vorerst die auffallende Werbeinstallation gebucht.

Jörn Hombert, Senior Manager International Airport Communication bei Sixt: "Ein Leuchtturm passt bestens zur Hafenstadt Hamburg. Wir haben ein monumentales und zentrales Objekt am Hamburger Flughafen gesucht, das einen Wahrzeichen-Charakter verkörpert. Der Radarturm erfüllt diese Anforderung perfekt. Die verantwortliche Kreativagentur Jung von Matt/Fleet sollte für dieses zentrale und präsente Bauwerk eine Aufmerksamkeit erregende Idee kreieren, die jedem ins Auge sticht. Ob von der Zufahrtstraße aus, im Landeanflug oder bei der Abholung des Mietwagens - unser Leuchtturm steht immer im Fokus."

Sixt ist langjähriger Werbekunde des Hamburg Airport und war dort schon mit zahlreichen spektakulären Installationen präsent, zum Beispiel mit einem an die Decke geschraubten Auto und dem Slogan "Vorsicht! Nur mit Billigleim befestigt. (Mehr war bei unseren günstigen Tarifen nicht drin)". Momentan belegt Sixt die 50 Meter lange Light Wall in der zentralen Gepäckausgabe mit dem Motiv "Survival für Manager".

Das Werbe-Leuchtfeuer am Hamburg Airport erforderte aufwendige Vorbereitungen: Genehmigungen der Stadt Hamburg mussten eingeholt, die Deutsche Flugsicherung informiert werden. Zudem waren umfassende Beleuchtungstests zu absolvieren, um sicherzustellen, dass der Flugverkehr nicht beeinträchtigt wird. Doch nach Freigabe hat die ausführende Produktionsfirma Vertical Vision in Kooperation mit dem Hamburg Airport das Projekt in wenigen Wochen umgesetzt. Zum 10. August wurde der Turm offiziell fertig gestellt.

Olaf Jürgens, Leiter Media & Events am Flughafen Hamburg ist begeistert von dem Ergebnis: "Eine bessere Werbung für die Gattung Airport Media können wir gar nicht bekommen. Der Leuchtturm ist ein absolutes Unikat und gleichzeitig ein hervorragendes Beispiel für die Vielfalt und Einzigartigkeit der Werbemöglichkeiten am Flughafen. Keine andere Werbeumgebung bietet Raum für derart spektakuläre Umsetzungen."

Über Sixt:

Die Sixt AG mit Sitz in Pullach bei München ist ein international tätiger Anbieter integrierter Mobilitätsdienstleistungen. Zusammen mit Lizenznehmern und Partnern ist das 1912 gegründete Unternehmen in mehr als 105 Ländern vertreten. Sixt ist in der Autovermietung Marktführer in Deutschland und Österreich und einer der größten herstellerunabhängigen Full-Service-Leasing-Anbieter. Der Sixt-Konzern erwirtschaftet Umsatzerlöse von 1,56 Mrd. Euro (2011) und beschäftigt weltweit rund 3.000 Mitarbeiter (ohne Lizenznehmer). www.sixt.de

Flughafen Hamburg GmbH

Hamburg Airport ist der fünftgrößte Flughafen in Deutschland und der größte internationale Verkehrsflughafen in Norddeutschland. Im Jahr 2011 nutzten 13,56 Millionen Passagiere Hamburg Airport - Tendenz steigend. Ca. 158.100 Starts und Landungen finden hier pro Jahr statt. Gesellschafter des teilprivatisierten Flughafens sind die Freie und Hansestadt Hamburg mit 51 Prozent sowie HOCHTIEF Concessions mit 49 Prozent. Rund 60 Fluggesellschaften verbinden Hamburg nonstop mit 115 nationalen und internationalen Zielen. Der Flughafen Hamburg bietet seinen Passagieren kurze Wege und eine komfortable Reise von der Anreise - egal ob mit S-Bahn, Bus, eigenem Pkw oder Taxi - bis zur Landung am Zielort. 40 Prozent der Fluggäste am Hamburg Airport reisen aus beruflichen Gründen, 60 Prozent aus privaten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.