PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 238892 (Flughafen Hamburg GmbH)
  • Flughafen Hamburg GmbH
  • Flughafenstr. 1-3
  • 22335 Hamburg
  • http://www.hamburg-airport.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (40) 5075-3611

Luftverkehrsbranche sieht neue Chancen

Experten: Bessere Servicekonzepte stärken Wettbewerb / Sorge um weltwirtschaftliche Stabilität bleibt

(PresseBox) (Hamburg, ) Gerade in Zeiten der globalen Rezession sieht die Luftverkehrsbranche auch neue Chancen. Ein wesentliches Element zur Erhaltung und Stärkung der Wettbewerbs-fähigkeit von Fluggesellschaften und Flughäfen ist die Entwicklung und Umsetzung besserer Servicekonzepte. Zu diesem Ergebnis kamen über 250 Wissenschaftler und Führungskräfte der Luftverkehrswirtschaft aus 20 Ländern auf der 12. Hamburg Aviation Conference, die vom 11. bis 13. Februar in der Freien und Hansestadt Hamburg stattfand.

Sowohl die Fluggesellschaften als auch die Flughäfen könnten ihre eigene Position im Markt stärken, indem sie noch sichtbarer als Dienstleister auftreten. Die Passagiere seien daran interessiert, möglichst auf ihre Reisebedürfnisse zugeschnittene Dienstleistungspakete zu erhalten. Dabei ist von entscheidender Bedeutung, dass die Dienstleistungen kosteneffizient umgesetzt und in klaren Abläufen strukturiert werden. Damit wächst gerade den kleinen und mittleren Flughäfen eine neue Rolle als Systemorganisator des gesamten Luftverkehrs am Boden. Die Zusammenarbeit zwischen Flughäfen und Fluggesellschaften gestaltet sich dadurch intensiver und die zahlreichen Schnittstellen zwischen Flughäfen, Behörden, Reise-Einzelhandel, Flughafen-Gastronomie und Fluggesellschaften funktionieren reibungslos.

Die Teilnehmer der 12. Hamburg Aviation Conference waren sich außerdem einig, dass die weltweit angespannte Lage der Weltwirtschaft und insbesondere des Finanzmarktes einen starken Einfluss auf die kurzfristige Entwicklung haben wird. Finanzielle Belastungen würden die bereits weit fortgeschrittene Phase der Konsolidierung verstärken. Allerdings seien die mittel- und langfristigen Chancen der Branche hoch, das für dieses Jahr eigentlich geplante Wachstum sei nicht erreichbar, würde aber nach Bewältigung der aktuellen Krise zeitlich versetzt eintreten. Entscheidend sei, dass die Kapazitätsanpassungen jetzt mit unternehmerischer Flexibilität gebündelt würden, um mit steigender Nachfrage wieder mehr Angebot in den Markt bringen zu können.

Als Organisator der Hamburg Aviation Conference zeichnet Hamburg Airport mit Unterstützung der University of British Columbia, der Hochschule Bremen und der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) verantwortlich. Seit elf Jahren spürt der weltweit einmalige Gipfel von Luftfahrt- und Reiseexperten Trends im Luftverkehr auf und entwickelt Lösungsansätze. Mit der wissenschaftlichen Leitung der Tagung ist Dr. Michael Tretheway, Vizepräsident des renommierten internationalen Beratungsunternehmens InterVISTAS Consulting Inc., Kanada, betraut.