Frischer Wind auf dem Smartphone Markt: HTC stößt iPhone vom Treppchen

HTC bringt mit den Modellen One X und One S zwei scharfe Konkurrenten für die bisherigen Platzhirsche Samsung und Apple auf den Markt / Im Test der besten Smartphones von Computer Bild müssen die sich daher mit den hinteren Plätzen begnügen

(PresseBox) ( Friedrichsdorf, )
Die technische Entwicklung auf dem Smartphone-Markt geht weiterhin ungebremst voran. Kein Gerät kann ewig den Handy-Thron in der Handy-Bestenliste besetzen. Der aktuelle Spitzenreiterder HTC One S hat zwar das Samsung S2 vom Thron geschmissen, muss sich aber trotzdem warm anziehen: in Kürze kommt das S3 auf den Markt.

Doch wer ein Highend Smartphone sucht, wird nicht nur bei den Koreanern fündig. Wir haben für Sie die Facts der besten Smartphones zusammen gefasst.

HTC One X

Das One X setzt auf einen Nvidias Tegra-3-Chip und ist damit das erste Quadcore Smartphone auf dem Markt. Dieser besitzt vier Rechenkerne, die gemeinsam mit bis zu 1,3 Gigahertz arbeiten. Der Chip soll dem One X vor allem bei anspruchsvollen Spielen die nötige Power verleihen. Allerdings ruckelt es bei einigen Titeln noch ganz gewaltig. HTC spricht von einem Softwareproblem, an dem man arbeite. Ein nachgeschobenes Update brachte bislang nur kleinere Verbesserungen.

Neu kostet das HTC One X zwischen € 520,00 und €0750,00 ohne Vertrag, Tendenz fallend.
FLIP4NEW bietet für das Smartphone bis zu € 350,00 als Ankaufspreis.

gut

- Großes, scharfes Display
- Hohes Arbeitstempo, flüssige Bedienung
- Hohe Grafikleistung
- Gute Kamera
- NFC
- Sehr großer Gerätespeicher
- sehr gute Sprachqualität

schlecht

- Kein Speicherkartenschacht

Samsung S2

Das große XXL-Smartphone steht mit 5,3-Zoll-Display an der Grenze zum Tablet, trotzdem ist das Display scharf und kontrastreich. Der Touchscreen funktioniert einwandfrei und durch den Dual Core Prozessor lässt sich prima zoomen, sliden, scrollen und wischen.

Allerdings hat das Galaxy S2 einen Diebstahlschutz - was an sich erstmal positiv ist. Doch den können Schnüffler leicht missbrauchen. Ein Angreifer muss das Handy nur kurz in die Finger bekommen und im Einstellungsmenü den Eintrag "Fernwartungsfunktion" wählen. War diese Funktion bislang ungenutzt, kann er sie aktivieren und sich mit Kennwort und E-Mail-Adresse registrieren. Da die E-Mail-Adresse nicht geprüft wird, lässt sich hier eine beliebige Adresse angeben. Nun kann der Schnüffler via Internet überprüfen, wo sich sein Opfer gerade aufhält und wohin es sich bewegt - er muss sich nur mit der von ihm gewählten E-Mail-Adresse nebst Kennwort anmelden.

Neu kostet das Samsung Galaxy S2 zwischen € 380,00 und € 570,00 ohne Vertrag, Tendenz steigend.

FLIP4NEW bietet für das Smartphone bis zu € 226,00 als Ankaufspreis.

gut

- Hohes Arbeitstempo
- Großes, kontrastreiches Display
- Sehr schnelles UMTS
- Spielt viele HD-Formate ab
- 1080p-Videoaufnahme
- Optimierte Benutzeroberfläche
- 16 GB interner Speicher
- WLAN mit 5 GHz
- Gute Fotofunktion
- DLNA und HDMI (über Adapter)

schlecht

- Gehäuse ist kratzempfindlich

Samsung Galaxy Note

Es ist groß, aber nicht klobig. Mit den Maßen 144 x 83 x 10 mm passt das Galaxy Note noch in die Hosentasche. Die HD-Super-AMOLED-Technologie mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixel liefert gestochen scharfe Bilder auf dem 5,3 Zoll Display.

Der mit 1,4 GHz getaktete Dual-Core-Prozessor sorgt zudem für Top-Werte beim Öffnen von Apps und Programmen. Aktuelle Spiele laufen ebenfalls flüssig. Einen Patzer leistet sich die CPU dann aber doch: Beim Scrollen, besonders auf Webseiten, ist ein deutliches Ruckeln sichtbar. Trotz des großen Displays punktet das Galaxy Note mit einer guten Akku- Leistung. Bedingt durch die Größe ist es allerdings fast unmöglich, das Smartphone mit nur einer Hand zu bedienen- was wiederum Punktabzug gab.

Neu kostet das Samsung Galaxy Note zwischen € 409,00 und € 698,00 ohne Vertrag, Tendenz fallend.

FLIP4NEW bietet für das Smartphone bis zu € 273,00 als Ankaufspreis.

gut

- Hohes Arbeitstempo
- Großes, kontrastreiches Display
- Sehr schnelles UMTS
- leistungsstarker Akku
- Optimierte Benutzeroberfläche
- Gute Foto und Videofunktion

schlecht

- unhandlich und nur mit beiden Händen zu bedienen
- Gehäuse ist kratzempfindlich
- Kamera patzt bei schlechten Lichtverhältnissen

HTC One S

Das HTC überzeugt mit einem enorm starken Prozessor der nächsten Generation (auch ohne vier Kerne), einem brillanten Super-AMOLED-Display und einer scharfen Kamera.

Im One S erledigt ein Dualcore-Prozessor (1,5 GHz) seine Aufgaben höchst effizient. Das One S lässt sich schnell und flüssig bedienen, und zwar komplett ohne Ruckeln oder Ladepausen.

Auch Online gibt das One S richtig schön Gas. Dank HSPA+ setzt es eine neue Speed-Bestmarke: Gerade mal 3,5 Sekunden dauert es eine 600KByte großen Seite zu laden.

Der Akku selbst ist fest verbaut, einen Platz für eine micro-SD-Karte gibt es nicht. Dafür hat das Handy etwa 12 GByte freien internen Speicher und eine voll integrierte DropBox-Anbindung mit insgesamt 25 GByte freiem Speicher für zwei Jahre.

Während einige Käufer und Tester die Haptik des HTC One S feiern, klagen andere Besitzer darüber, dass die als besonders widerstandsfähig angepriesene Oberfläche an den Kanten stellenweise abplatzt. HTC führte Schwankungen in der Produktion als Ursache an. Änderungen im Verarbeitungsprozess sollten dieses Problem ausschließen. Betroffenen Kunden versprach HTC kostenlos Ersatz.

Neu kostet das HTC One S zwischen € 444,00 und € 570,00 ohne Vertrag, Tendenz steigend.

FLIP4NEW bietet für das Smartphone bis zu € 291,00 als Ankaufspreis.

gut

- Hohes Arbeitstempo und schneller Browser
- Gute Kamera
- Flaches Gehäuse mit angenehmen Oberflächen
- Unauffällige Status-LED
- Kratzresistente Rückseite
- WLAN Hotspot

schlecht

- Kein Speicherkarten-Schacht
- Fest verbauter Akku

Apple iPhone 4S

Kaufen oder warten aufs iPhone 5? Diese Frage stellen sich vermutlich die meisten Apple-Fans beim iPhone 4S. Schließlich sind die Veränderungen im Vergleich zum Vorgänger recht überschaubar. Im neuen iPhone werkeln zwei Prozessorkerne mit einer Taktfrequenz von je 800 MHz, die in der Praxis für eine spürbare Beschleunigung beim Web-Browsen sowie beim Starten von Anwendungen sorgen. Die A5-CPU, die auch im iPad 2 zum Einsatz kommt, macht sich auch beim Gameplay und beim Starten von Programmen positiv bemerkbar. Alles läuft fix und flüssig ab.

Die Empfangsprobleme des iPhone 4S sorgten weltweit für Schlagzeilen und zwangen Apple dazu, Käufern eine Schutzhülle zu schenken. Die verhindert den Kontakt von Hand und Antenne und mindert den Signalverlust. Hintergrund: Die Antenne steckt nicht wie üblich im Gehäuseinneren, sondern ist außen angebracht. Vor diesem Hintergrund entstand das geflügelte Wort: "You're holding it wrong!" (Sie halten es falsch.)

Neu kostet das Apple iPone 4S zwischen € 499,00 und € 1095,00 ohne Vertrag, Tendenz gleichbleibend.

FLIP4NEW bietet für das Smartphone bis zu € 530,00 als Ankaufspreis.

gut

- Rasante Arbeitsgeschwindigkeit
- Tolle 8 Megapixel Kamera
- iOS 5 mit iCloud
- Hochwertige Verarbeitung

schlecht

- mässige Akkulaufzeit in fest verbautem Akku
- hoher Preis
- keine Flash Unterstützung und kein Radio
- Speicher nicht erweiterbar

(Quelle: computerbild.de)

www.flip4new.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.