PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 694907 (Fliegl Fahrzeugbau GmbH)
  • Fliegl Fahrzeugbau GmbH
  • Oberpöllnitzer Str. 8
  • 07819 Triptis
  • http://www.fliegl-fahrzeugbau.de/
  • Ansprechpartner
  • Götz Gemeinhardt

INNOVATING FOR YOU - Fliegl Trailer setzt Akzente auf der 65. IAA für Nutzfahrzeuge

(PresseBox) (Triptis, ) Ökonomie, Ökologie und Praxisnutzen - in diesen Themenbereichen wird Fliegl Trailer mit seiner IAA Ausstellungsflotte 2014 Nutzfahrzeugkonzepte mit Zukunftspotenzial präsentieren. Der Messestand Halle 27/C29 und das Freigelände K22 werden vom 25. September bis zum 2. Oktober zum Showroom für komplett neu überarbeitete, bis ins Detail durchdachte Trailer aus der modernen Fliegl Großserienproduktion.

Vario Containerchassis V2+

Einer der Schwerpunkte ist die Weiterentwicklung des Vario Chassis V2 auf der Basis von intensiv ausgewerteten Erfahrungen der vergangenen Jahre. Das Ergebnis ist ein erhebliches Plus für den anspruchsvollen Containertransport: das Vario Chassis V2+. Eine ganze Reihe innovativer Ideen und zukunftsweisender Überarbeitungen machen den Auflieger zu einem de facto neuen Fahrzeug - mit einem deutlichen Mehrwert an Stabilität, Flexibilität, Bedienkomfort und Langlebigkeit.

- Mittelteleskopierung mit Tele Control für einfache und sichere Bedienung mit nur einem Handgriff
- Nachstellbarer Frontausschub mit Tellerfedern und Duplex-Verriegelung, die beide seitlichen Bolzen durch einen Hebel gleichzeitig öffnet und schließt
- Universale Frontverriegelung für Container ohne Tunnel, 40 Fuß High Cube Container und 45 Fuß Container mit langem Tunnel
- Heckausschub mit gummigelagerter Führungswelle für mehr Grip und zusätzlichen Federungseffekt sowie verstärkten, geschraubten und austauschbaren Federriegeln mit massiven Bolzen
- Nach hinten verlängerter Heavy Block zum optimalen Schutz der Lichteinheit
- Unterfahrschutz aus rostfreiem, verzinktem Stahl
- Lichtblende aus rostfreiem Edelstahl
- Nach hinten versetzte Stützfüße für mehr Freiheit beim Rangieren der Zugmaschine
- Positionsleuchten an der Rahmenaußenseite

Mit dem Vario Chassis V2+ läutet Fliegl auf der IAA eine neue Ära der Containerlogistik ein. Rundum optimiert in Stabilität, Handling und Wirtschaftlichkeit.

Asphaltprofi Thermo

Zu den Fliegl Produkthighlights auf der IAA 2014 zählt der neu entwickelte Asphaltprofi Thermo, Fliegls Konzept für die Zukunft des Straßenbaus - ein Sattelkipper, der problemlos die hohen gesetzlichen Anforderungen an ein Thermofahrzeug erfüllt: Ab 2015 sind Thermofahrzeuge im Bundes- und Fernstraßenbau in Deutschland vorgeschrieben.

Als Dämmstoff kommt Fliegl Isotherm zum Einsatz, ein leichtes Material, das auf die Muldenaußenwand aufgebracht wird und sie komplett verkleidet. Mit diesem Aufbau erreicht der Fliegl-Kipper eine vollständige Isolierung. Freie Spanten oder Kältebrücken gibt es nicht. Die Mulde des Asphaltprofi Thermo erreicht einen überlegenen Dämmwert: Der Wärmedurchlasswiderstand liegt bei über R 2,5 K-m2/W (bei 20° Celsius), was etwa 150% über der gesetzlichen Vorgabe liegt. Der Fliegl Asphaltprofi Thermo hält die Temperatur hoch - für besten Verdichtungsgrad und beste Einbauqualität des Asphalts.

Optimales Abkippverhalten gewährleistet die konische Muldenkonstruktion: Sie wird nach unten hin breiter. Die Ecken im Inneren der Mulde sind abgerundet, die Rückwand hat nach außen eine leichte Wölbung. Selbst zähes und klebriges Material kann besonders gut entladen werden. Das Hängenbleiben von Rückständen wird stark reduziert, sodass die Mulde nicht manuell gereinigt werden muss und auch beim nächsten Transport der gesamte Schüttraum ohne Einschränkung nutzbar ist.

RoadRunner und MegaRunner - Fliegls neue Generation der Gardinensattel

Mit einer Vielzahl modifizierter Ausstattungselemente sowie durchdachter Detaillösungen stellt Fliegl Trailer auf der IAA die neue Generation seiner Gardinensattel vor. Vor allem bei Handling, Praxisnutzen, Gewicht und Sicherheit sammeln die überarbeiteten Auflieger jetzt weitere Pluspunkte. Als Stellvertreter der neuen Gardinensattel zeigt Fliegl auf der IAA den MegaRunner und den in Leichtbauweise gefertigten RoadRunner Coil Greenlight.

Mit der Greenlight Serie bedient Fliegl die hohe Nachfrage nach robusten, sparsamen und variablen Nutzfahrzeugen. Der Einsatz der neuen gewichtsoptimierten Greenlight Auflieger verringert Treibstoffverbrauch, Dieselkosten und CO2-Emmission. Transporteure profitieren langfristig von gesteigerter Wirtschaftlichkeit und effektiver Fuhrparkauslastung.

Der RoadRunner Greenlight Coil ist ab einem Leergewicht von ca. 6000 Kilogramm erhältlich. Bei der Nutzlast erreicht Fliegls Greenlight Serie bis zu 28 Tonnen und ein Ladungsplus von bis zu 800 Kilogramm gegenüber vergleichbaren Fahrzeugen anderer Hersteller. Der neue Coildeckel kommt jetzt beispielweise mit 15 % weniger Gewicht aus. Er besteht aus einer reduzierten Zahl einzelner Deckelmodule, die sich mit geringem Kraftaufwand anheben lassen. Zur sicheren Fixierung der Ladung verfügt der Auflieger über neue 80 x 50 mm starke Coilstützen. Sie sparen Gewicht und sind universell einsetzbar, zum Beispiel in den Rungentaschen des Außenrahmens. Je nach Bedarf können sie auch ineinander gesteckt werden und erreichen so die doppelte Höhe.

Durch die optimierte Frachtkapazität der Fliegl Greenlight Serie erhöht sich deren Nutzlast erheblich. Das bedeutet einen deutlichen Zugewinn an Wirtschaftlichkeit pro Trailer und Tour sowie ein attraktives Einsparpotenzial bei Kraftstoff- und Betriebskosten.

Auch Fliegls MegaRunner gehören zu den festen Größen im harten Transportalltag. Robuste Rahmen mit hoher Tragkraft und stabile Aufbauten sind die durchdachte Kombination, die diese Auflieger für anspruchsvolle Einsätze qualifiziert. Neben ihrer Innenhöhe von bis zu drei Metern zeichnet sie ihr niedriges Leergewicht aus: Mit weniger als sechs Tonnen Eigengewicht erreichen sie bei der Nutzlast einen Spitzenwert im Wettbewerb. Ihr stabiles, mechanisches Hubdach verfügt über zwei Fahrhöhen.

Ausgestattet ist der IAA MegaRunner mit dem Fliegl Quick Lock System, das ihn noch effizienter und wirtschaftlicher macht: Der komplett mechanische Planenzentralverschluss eignet sich optimal für Auflieger, die mehrmals täglich be- und entladen werden. Das Prinzip: Unter der Ladefläche ist eine mit Haken versehene Welle montiert. Die Schlaufen der Planenverschlüsse werden einfach in die Haken eingehängt, anschließend wird die Welle mittels eines zentral in der Fahrzeugmitte angebrachten Hebels gedreht, die Haken ziehen die Schlaufen nach unten, die Plane wird gespannt. Vor dem Entladen können alle Verschlüsse ebenfalls mit nur einem Handgriff geöffnet werden, indem die Welle in die entgegen gesetzte Richtung gedreht wird: Alle Verschlüsse fallen aus den Haken, die Plane kann sofort bewegt werden. So erreicht das Quick Lock System beim Öffnen eine Zeitersparnis von 50%, beim Schließen sind es 33% - das funktionelle und unkomplizierte Handling reduziert die Standzeiten der Gardinensattel auf ein Minimum.

Ein weiteres Feature mit Innovationscharakter ist das Free Load System von Fliegl, das das Be- und Entladen von Gardinensatteln revolutioniert: Die geöffnete Plane und die Schieberungen werden über das Heck des MegaRunners hinaus geklappt, sodass die gesamte Ladebreite uneingeschränkt nutzbar wird. Das Free Load System ist mit nur wenigen Handgriffen zu bedienen, schafft aber einen erheblichen Praxisvorteil gegenüber herkömmlichen Gardinensatteln: Be- und Entladevorgänge werden deutlich vereinfacht, sicherer und nehmen weniger Zeit in Anspruch - vor allem bei großen und sperrigen Gütern.

Dreiachs-Schubbodenauflieger

Abschieben statt abkippen ist Fliegls Konzept für exaktes, sicheres und vollständiges Entladen von Schüttgut. Egal ob Sand, Quarz, Schlamm, Entsorgungsmaterial, Holz- oder Agrarprodukte - Schubböden von Fliegl sind flexibel einsetzbar. Sie eignen sich für Straße und Feld, können auch zur Beförderung von Palettenware oder Stückgut genutzt werden und vermeiden durch ihre Vielseitigkeit unnötige Leerfahrten.

Fliegls Schubboden überzeugt durch hohe Qualitätsstandards bei Stabilität und Praxistauglichkeit. Die Mulde verfügt über durchgeschweißte Seitenwandprofile von 600 Millimetern Breite, gefertigt aus belastbarem, abriebfestem Aluminium. Da die Innenwände besonders glatt sind, lässt sich die Fracht rückstandsfrei entladen. Dafür sorgt auch die serienmäßige mitlaufende Schiebewand mit verstärkten Planenlappen an der Unterseite. Der Schubboden besteht aus 6 mm starken Profilen in geriffelter Ausführung. Die zweiflügelige Rückwandtür ist aus Alu-Profilen gefertigt - für optimale Widerstandsfähigkeit und eine hohe Lebensdauer. Sie ist rundum mit einem Spezial-U-Profil eingefasst, wird über eine mechanische Sicherheitsverriegelung geschlossen und - auf vielfachen Kundenwunsch - jetzt mit Verschlüssen aus Edelstahl verriegelt.

Besonders praktisch und sicher: Das Stehpodest des Fliegl Schubbodenaufliegers verfügt serienmäßig über einen beidseitigen Leiteraufstieg zum Öffnen und Schließen der Dachrollplane. Standard sind außerdem die seitliche Zurrösenvorbereitung und die Halterungen für einen Auslaufkorntrichter am Heck.

Gelenktes Dolly

Auf dem Nutzfahrzeugmarkt gibt es kein Leichteres: Das gelenkte Dolly von Fliegl Trailer wiegt bis zu 30 % weniger als die Modelle anderer Hersteller - das entspricht bis zu 1000 Kilogramm.

In Kombination mit einem Motorwagen mit Wechselbrückenaufbau und dem neuen, gewichtsoptimierten Fliegl Gardinensattel, der im Vergleich zum Wettbewerb ebenfalls mit etwa 1000 Kilogramm weniger Eigengewicht auskommt, entsteht ein LKW-Zug, der etwa 2000 Kilogramm mehr Ladung transportieren kann. Der Kunde profitiert von über 10% Nutzlastplus (ca. 19500 Kilogramm statt ca. 17500 Kilogramm). Ein beachtlicher Mehrwert gerade auch im Hinblick auf das beispielsweise in Deutschland begrenzte zulässige Gesamtgewicht von Lang-LKW (40 Tonnen bzw. 44 Tonnen im kombinierten Verkehr). Besonders für die Automobilindustrie, die Wert auf eine optimale Öko-Bilanz ihrer Produktionsprozesse legt, sind diese extrem leichten Gespanne mit gelenktem Fliegl Dolly und neuem Fliegl Gardinensattel ein ökonomisch wie ökologisch attraktives Trailerkonzept.

Eine weitere Besonderheit ist der durchdachte Lenkmechanismus des Fliegl Dollys. Der horizontal schwenkbare Zugholm ist mit hydraulischen Zylindern ausgestattet, die das Fahrzeug ins Kurvenäußere drücken. Vorteil dieser Konstruktion: Sie ist technisch unkompliziert, störunanfällig, verschleiß- und wartungsarm. So senken Fliegl Dollys die Betriebskosten und stellen eine clevere Verbindung her zwischen LKW und Trailer.

Chemie-Containerchassis

Sensible Güter benötigen sichere und zuverlässige Transportmittel. Dafür hat Fliegl das Dreiachs-Containerchassis Chemie light entwickelt, das einzige, das mit seinem Leergewicht unter 3 Tonnen bleibt: Der Kunde profitiert von einem erheblichen Plus an Nutzlast, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit. Über Jahre hat Fliegl seine Leichtbauweise kontinuierlich weiter entwickelt. Grundkonstruktion und tragende Elemente blieben unverändert. Innovatives Baumaterial und technische Neuerungen waren ausschlaggebend für die Gewichtsreduzierung.

Das geringe Leergewicht erlaubt Fliegl beim Dreiachs-Chemiechassis light ein umfassendes ADR-Ausstattungsangebot. Schlauchablage und Tropfbleche gehören ebenso zur Grundausrüstung wie Auffangwannen aus Edelstahl, Erdungslasche und die 385/65R22,5"- Bereifung. Liftachsen, Erdungskabel, Stützwinden und weitere Elemente sind optional erhältlich. Bei der Zusammenstellung liegt das Hauptaugenmerk auf den Vorgaben und Anforderungen der Kunden. Fliegl passt die Fahrzeuge exakt an ihren Einsatzzweck an.

Tandem-Dreiseitenkipper

Fliegl Dreiseitenkipper verfügen über ein verzinktes Fahrgestell aus hochfestem Stahl, verstärkte Blattfederung mit Wippenausgleich, groß dimensionierte Achsen, Unterfahrschutz und Getriebestützfuß. Außerdem besitzt der Fliegl Kipper einen massiven 4 Millimeter Stahlblechboden sowie dicht schließende Stahlbordwände. Serienmäßig ist er an drei Seiten mit einer Zentralverriegelung ausgestattet.

Trotz seiner geringen Ladehöhe bietet der Anhänger große Bodenfreiheit. Fliegl verbaut ein wartungsarmes Blattfederaggregat und Federschuhe mit Silentbuchsen.

Das Zugrohr des Fliegl-Dreiseitenkippers ist um 300 Millimeter stufenlos höhenverstellbar und kann exakt an die Kupplungshöhe des Zugfahrzeugs angepasst werden. Das Dreiseitenkippwerk ermöglicht nach hinten einen maximalen Kippwinkel von 47 Grad, seitlich von 52 Grad. Die Niederdruckhydraulik sorgt für schnelles und sicheres Abkippen, Beleuchtung und Elektrik sind optimal geschützt, die durchgehende Kippwelle erhöht die Kippstabilität.

Zur diebstahlsicheren Aufbewahrung der Auffahrrampen befindet sich ein integriertes, verschließbares Rampenstaufach unter der Ladefläche.

Selbst bei hoher Belastung steht der Kippanhänger von Fliegl jederzeit sicher - dank der massiven Heckabstützung. Sie wird bequem mit einem Tritt auf den Federriegel entriegelt und ist sofort einsatzbereit.

Dreiachs-Tiefladeranhänger

Die neueste Generation von Tiefladeranhängern aus dem Hause Fliegl überzeugt durch zukunftsweisende Ideen und durchdachte Detaillösungen, die die Beförderung von Baugeräten, Maschinen und Spezialfahrzeugen noch sicherer, wirtschaftlicher und praktischer machen.

Für weniger Verschleiß und geringere Reparaturkosten hat Fliegl die Lichtanlage bei allen Tiefladermodellen jetzt am Heck höher positioniert. So ist sie optimal vor Beschädigungen beim Manövrieren geschützt. Einen ähnlichen Effekt erzielt das beschichtete Stahlrohr, das auf der langen, geraden Passage unterhalb der Ladefläche als Hydraulikleitung dient.

Auch in Punkto Ladungssicherung bringt Fliegl Neuerungen ein: Serienmäßig werden alle Tiefladeranhänger mit zwei Paar zusätzlichen Zurrösen ausgestattet, die im Längsträger eingelassen sind. Die Rungentaschen im Außenrahmen schaffen ein weiteres Plus an Flexibilität: Mit Hilfe von Schraubösen sind sie problemlos zu Zurrösen umrüstbar. Bei den Tiefladeranhängern wurde darüber hinaus der Außenrahmen modifiziert: Zurrpilze mit 10 Tonnen Zugkraft sitzen jetzt an der Oberseite, wodurch schwere Geräte und Maschinen bequemer und sicherer mit Ketten fixiert werden können.

Neu ist die geänderte Rampenaufhängung: Beide Rampen verfügen über eine separate Rampenwelle, sodass bei Bedarf eine einfache Demontage möglich ist. Die Heckabstützung wurde nach außen versetzt. Der Vorteil: ein verbessertes, bequemes Handling. Serienmäßig überarbeitet wurden auch die Warntafelhalterung und das Außenrahmenprofil.

"Zukunft bewegen" auf der 65. IAA für Nutzfahrzeuge in Hannover: mit dem Trailerprogramm von Fliegl am Messestand Halle 27/C29 und auf dem Freigelände K22.