Fliegl überzeugt mit umfassendem Angebot an Ladungssicherungssystemen: Flexible Sicherheit bei unterschiedlichsten Transporten

Triptis, (PresseBox) - Verkehrssicherheit und Arbeitsschutz betreffen Fuhrunternehmer, Fahrer, Ladepersonal und zu allererst die Nutzfahrzeugbauer. Bei Fliegl spielt die Ladungssicherung eine besonders wichtige Rolle. „Wir wollen unsere Systeme immer noch besser machen", so Geschäftsführer Helmut Fliegl. „Unsere Konstrukteure entwickeln laufend neue, clevere Ideen, die für weniger Gefahr auf den Straßen sorgen."

Fliegl Trailer verfügen über ein lückenloses, geprüftes und zertifiziertes Sicherheitspaket: Zurrösen, Zurrmulden, Zurrpilze, Load Lock Leisten und Palettenanschlagleisten garantieren ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit, Ladungs- und Personenschutz. Für den offiziellen Festigkeitsnachweis haben unabhängige Kontrolleure die Ladungssicherungs-Produkte von Fliegl zahlreichen Tests unterzogen. Fliegl Aufbauten sind nach EN12642 XL, DC 9.5 und VDI 2700 für Getränketransport abgenommen und zertifiziert. Neu ist das Getränkezertifikat für den verlängerten Auflieger X-tra Long, der auch für die Beförderung von Big Packs, Fässern und Oktabins zugelassen wurde.

Die ideale Lösung für die Sicherung von Teilladungen: Fliegls Vario Wall fungiert als eine Art zusätzliche Stirnwand, die entlang des Palettenanschlags geschoben und variabel positioniert wird – in aufgebautem Zustand! In die Vario Wall können Zurrgurte eingehängt werden und sie besitzt Aufnahmen für Vario Balken und Stecklatten. Die Vario Wall lässt sich unkompliziert und komplett zerlegen.

Fliegls seitliche Vario Stahl- oder Aluminiumlatten dienen zur Aufnahme der Vario Ladebalken. So sichert ein praktisches, variables System auch Teilladung zuverlässig sowohl nach vorne als auch nach hinten. Die Vario Balken können gleichzeitig als Querbalken der Vario Wall verwendet werden.

Vario Flex ist ideal für Güter, die nicht mit Gurten gesichert werden können, und für Ladungen, bei denen der gesetzlich vorgeschriebene Formschluss nicht möglich ist. Vario Flex wird einfach auf die Alu-Latten des Gardinensattelaufbaus gesetzt und gespannt, die Ladung wird sozusagen eingeklemmt und auftretende Kräfte auf die Seitenwand übertragen. Vario Flex Elemente sind bis 750 Kilogramm belastbar und können bis zu 48 Zentimeter Ladebreite überbrücken. Sie sind unkompliziert zu bedienen, universell einsetzbar und benötigen bei Nichtverwendung kaum Stauraum. Vario Flex spart Zeit und Geld.

Vario Lash ermöglicht die uneingeschränkte Nutzung des Load-Lock Außenrahmens bei Nutzfahrzeugen mit Bordwand. Während Standard-Spanngurthaken so beschaffen sind, dass sie zwischen Rahmen und geschlossener Bordwand keinen Platz finden, dient Vario Lash als schlanker Adapter zwischen Load-Lock Zurrpunkt und Gurthaken. Die Ladung kann flexibel gesichert und die Bordwand komplett geschlossen werden.

Ein von Fliegl entwickeltes System sichert Güter mit Hilfe von C-Ladungsschienenaufsätzen. Unkompliziert, variabel und zuverlässig lassen sich Anschläge, Klemmvorrichtungen und Zurrpunkte exakt dort herstellen, wo sie gerade benötigt werden.

Der Fliegl Antislip Boden ist eine Beschichtung, die auf alle Fahrzeugböden aufgebracht werden kann. Eine Grundierung, die auf die Ladefläche aufgebracht wird, dient als Trägermaterial für die raue Antislip Schicht, die die Rutschgefahr deutlich reduziert - eine zertifizierte Lösung made by Fliegl.

Load-Lock-Cross dient zur unkomplizierten Fixierung von Ladung, die wenige Zentimeter breiter ist als die Ladefläche und die die Standard-Zurrpunkte verdecken kann. Load-Lock-Cross nutzt neuartige Querträger, die in den Rahmen integriert sind. Fliegl hat in die Träger Zurrlöcher eingearbeitet - so können Spanngurthaken bequem unterhalb der Ladefläche eingehängt werden. Diese Ladungssicherungsoption geht nicht zu Lasten der Chassis-Stabilität, die Träger erfüllen ihre ursprüngliche Funktion weiterhin uneingeschränkt.

Für mehr Stabilität sorgen feuerverzinkte Stahl-Eckrungen, die Fliegl bei Gardinensattel-, Bordwandsattel- und Baustoffsattelaufliegern standardmäßig verwendet. „Sie sind bruchsicher, viel widerstandsfähiger als Alu-Rungen und stecken einiges weg", betont Helmut Fliegl. Besonders mitgedacht haben die Entwickler auch beim Schiebedach. Die darin integrierten Gurte sind in Taschen eingeschweißt und werden beim Öffnen zusammen mit der Plane nach vorne geschoben. Zum Be- und Entladen müssen sie nicht extra geöffnet werden und hängen nicht störend nach unten in den Laderaum.

2016 erteilte der TÜV Süd Fliegls Baustahlmattenauflieger mit Vario Rungensystem ein neues Ladungssicherungszertifikat nach DIN EN 12642 XL. Das aktuelle Gutachten zertifiziert ihn für den Transport von Baustahlmatten und von Schnittholz. Im Fall einer Verkehrskontrolle kann der Fahrer verbindlich dokumentieren, dass er ein zugelassenes Ladungssicherungssystem verwendet.

Für spezielle Einsätze bietet Fliegl passende Ladungssicherungselemente an: C-Schienen zur Befestigung von Transportgestellen für Glas oder Solarmodule oder das Joloda-Ladesystem für den Papiertransport. Mit dem Quick Tyre Safesystem (QTS) erfüllen Gardinensattelauflieger von Fliegl alle verpflichtenden Vorgaben für den Reifentransport. Das geprüfte System wird sowohl der wdk-Richtlinie des Bundesverbandes der deutschen Kautschukindustrie als auch den Beförderungsvorgaben nach EN 12642 XL gerecht. Erhältlich sind die geprüften Elemente für Fliegl Trailer in Standard-, Mega- und Jumbo-Ausführung sowie für Trailer mit Coil-Mulde. Auch Schubbodenauflieger liefert Fliegl mit EN 12642 XL Ladungssicherungszertifikat aus.

Safety First mit den Ladungssicherungssystemen von Fliegl - für weniger Risiko und mehr Flexibilität auf der Straße. Informationen zu den einzelnen Produkten gibt es hier: www.fliegl-fahrzeugbau.de/ladungssicherung/158/1543.

INNOVATING FOR YOU: Nachhaltige Produktion, nachhaltige Fahrzeuge

Bereits bei der Herstellung von Anhängern und Aufliegern für Bau, Spedition und Logistik achtet Fliegl auf Nachhaltigkeit. So wird an einem zentralen Standort konstruiert, produziert und montiert; CO2 verursachende Zwischenwerksverkehre über weite Distanzen entfallen. Für sein modernes Trailerwerk in Thüringen weist Fliegl eine positive Energiebilanz aus - die Stromproduktion liegt über dem eigenen Verbrauch. Fliegl betreibt ein Blockheizkraftwerk und hat großflächige Photovoltaikanlagen installiert; geheizt wird mit Hackschnitzeln und Abfallholz.

Die Lackierung der Fahrzeuge erfolgt in einer hocheffizienten, ressourcenschonenden Anlage, energieintensive Einbrennvorgänge sind nicht nötig. Um den Energieverbrauch weiter zu drosseln, hat Fliegl in Puls-Schweißmaschinen und in Fiber Laseranlagen investiert und die Hallenbeleuchtung komplett auf LED umgestellt. Das neue Hochregallager speist aufgewandte Energie wieder in den Kreislauf ein. Beim Einkauf von Fahrzeugkomponenten achtet Fliegl auf die Abnahme von Full Truck Loads, so dass Anlieferungen immer unter optimaler Auslastung erfolgen.

Fliegls Fahrzeugkonzepten liegt eine nachhaltige Produktphilosophie zugrunde. Leichtbau besitzt einen hohen Stellenwert, so dass Fliegl beim Trailergewicht Spitzenwerte erzielt - zugunsten von Nutzlast und CO2 Ausstoß. Das Fliegl Quick Lock System generiert ein Aerodynamik-Plus bei Gardinenaufliegern. Es kommt ohne hervorstehende Verschlussschnallen aus, sodass eine völlig ebene Planenfläche entsteht. Sattelkipper von Fliegl werden serienmäßig mit aerodynamischer konischer Mulde gebaut und mit Curved Chassis, das über einen runden, extrem flachen Rahmenhals verfügt - der Kipper ragt nicht über die Zugmaschine hinaus. Windabweiser und die innovative Membran Rückwand reduzieren ebenfalls den Luftwiderstand. Nur Fliegl stellt die Spur aller Trailer individuell und exakt per Laser ein - für weniger Rollwiderstand und geringeren Reifenverschleiß. Fliegls zweiachsige Twin Gardinensattel senken den Kraftstoffverbrauch und die Mautkosten im Vergleich mit Dreiachsern deutlich.

Ökologie und Nachhaltigkeit – Fliegl Trailer meint es ernst. Für seinen ganzheitlichen Ressourceneffizienzansatz wurde Fliegl Trailer mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 ausgezeichnet.

www.fliegl-fahrzeugbau.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.