Europäischer Transportpreis für Nachhaltigkeit: Fliegls Konzept macht das Rennen

(PresseBox) ( Triptis, )
Nach dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 hat Fliegl Trailer auch in diesem Jahr eine bedeutende Auszeichnung für seine nachhaltige Unternehmens- und Produktphilosophie erhalten: den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit. Am Donnerstagabend hat der Huss Verlag im Rahmen einer Gala in München den Preis zum vierten Mal vergeben. Für Fliegl ist es – nach 2011 und 2013 – die dritte Auszeichnung aus dem Hause Huss. „Dieses Triple zeigt, dass wir es ernst meinen mit unserem Engagement für die Nachhaltigkeit“, sagt Geschäftsführer Helmut Fliegl. „Unsere Nutzfahrzeuge generieren bereits jetzt ökologischen und ökonomischen Nutzen – Tag für Tag, Kilometer für Kilometer, und vor allem messbar und belegbar.“

Greenlight Sattelkipper – Spitzenwerte in der Nutzlast: Die Jury würdigt mit dem Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit Fliegls umfassendes Nachhaltigkeitsmanagement in der Fahrzeugentwicklung (am Beispiel Schüttguttransport), Herstellung, Gebäudetechnik, Ressourcenschonung, Schadstoffverringerung und Transporteffizienz. Der Greenlight Sattelkipper stößt in neue Dimensionen vor – bei Zuladung, Materialhärte (Spezial-Aluminium) und Langlebigkeit. Helmut Fliegl: „Wir wenden intelligenten Leichtbau konsequent an und kombinieren ihn mit hochfesten Materialien. Unser Aerodynamikpaket aus konischer Mulde, Membran Rückwand und Luftleitblechen bringt eine Kraftstoffeinsparung bis 8%, weniger CO2 (6,5 t p.a.) und NOX (1,7 kg p.a. bei 80000 km Laufleistung).

Innovating for you – nachhaltige Strategie zum Nutzen von Mensch und Natur: Seit mehr als 25 Jahren produziert Fliegl Trailer in der Mitte Deutschlands nutzlastoptimierte, durchgängig nachhaltige Anhänger und Auflieger – von der Produktion, über den Betrieb bis zur Verwertung (Recyclingquote größer 95%). Leichte, optimal ausgelastete Trailer entlasten die Infrastruktur, exakt per Präzisionslaser vermessene Achsen und Fahrwerke senken – Fliegl exklusiv – Reifenverschleiß und Kraftstoffverbrauch. Fliegl konstruiert, fertigt und montiert an einem zentralen Standort – ohne Zwischenwerksverkehr über weite Distanzen.

Das mittelständische Unternehmen definiert und erfüllt jährlich neue Nachhaltigkeitsziele. Nach der Unabhängigkeit bei der Heizung steht Energieautarkie auf Fliegls strategischer Agenda, um mit biogenem Festbrennstoff ohne Öl und Gas auszukommen. Eckdaten zu Fliegls ganzheitlichem Nachhaltigkeitsmanagement:


über 40000 Solarmodule, PV-Erzeugung: ca. 5 MW p.a.
Biobrennstoff-Heizkraftwerk: ca. 50000 Liter weniger Heizöl, entspricht etwa 160 Tonnen CO2a.
Flächenrenaturierung, Aufforstung
Ressourcenschonende Lackierung, Puls-Schweißmaschinen, Fiber Laser, LED-Hallenbeleuchtung, Wiedereinspeisung verbrauchter Energie (Hochregallager)
Einkauf von Full-Truck-Loads
Mechanische Lösungen ohne umweltbelastende Flüssigkeiten, z.B. Ecolift Hubdach


„Unser Nachhaltigkeitskonzept ist kein Papiertiger. Wir haben es in alle Bereiche unseres Unternehmens, in alle Produkte konsequent übertragen“, so Helmut Fliegl. „Wir sprechen nicht über Zukunftsmusik, über Theorien, über Prototypen. Unsere Lösungen sind praxistauglich und leisten heute schon einen Beitrag für weniger CO2, weniger NOX, mehr Zuladung und optimierte Auslastung. Fliegl wird auch in Zukunft der Nachhaltigkeitsmotor der Branche bleiben.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.