fka weiht neuen Flachbahn-Reifenprüfstand ein

Aachen, (PresseBox) - Heute hat die fka gemeinsam mit rund 100 Gästen nach rund 18-monatiger Planungs- und Bauphase ihren neuen Reifenprüfstand eingeweiht. Mit dem Flachbahn-Reifenprüfstand vom Typ MTS Flat-Trac® IV CT plus erweitert das Reifenteam der fka seine Kompetenzen erheblich. Der in Europa einzige frei zugängliche Prüfstand dieser Leistungsklasse vervollständigt die weltweit einmalige Infrastruktur der fka im Bereich Reifentesting und -modellparametrierung.

Im Rahmen einer Eröffnungsfeier mit Kunden, Baubeteiligten und Pressevertretern hat die fka heute ihren neuen Flachbahn-Reifenprüfstand der Öffentlichkeit vorgestellt. Neben ausgewählten Fachvorträgen von MTS, Apollo, Goodyear und Hyundai konnten die rund 100 Gäste das gesamte Reifentesting-Portfolio der fka kennenlernen und die umfangreiche Prüfstandsinfrastruktur bei Live-Demonstrationen in Aktion besichtigen.

Der neue elektrisch angetriebene Flachbahn-Prüfstand verfügt über ein Antriebsmoment von 6.000 Nm am Rad und lässt hochdynamische Prüfungen mit Geschwindigkeiten bis zu 250 km/h zu. Neben der reinen Testdienstleistung wird der Prüfstand auch zu Forschungszwecken eingesetzt, um beispielsweise ein noch besseres Verständnis der transienten Kraftübertragung sowie des Temperaturverhaltens von Reifen zu gewinnen.

Damit haben die umfangreichen Erweiterungen der Testing-Infrastruktur einen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Die fka hat neben ihrem neuen Flachbahn-Reifenprüfstand auch Zugriff auf mehrere Außentrommelprüfstände, Steifigkeits- und Schlagleistenprüfstände, einen fahrbaren Reifenprüfstand und einen transportablen Reibwertprüfstand sowie spezielle Sonderaufbauten für kundenspezifische Messungen am Reifen. Diese umfangreiche Infrastruktur ermöglicht es dem Team Reifentechnologie, Messdaten für alle gängigen Reifensimulationsmodelle zu erheben sowie die Standard-Modelle FTire und MF-tyre selber zu parametrieren.

Für Christian Bachmann, Teamleiter Reifentechnologie bei der fka, stellt der Flachbahn-Reifenprüfstand ein zentrales Element der Reifentesting-Infrastruktur der fka und ihres Kooperationspartners, dem Institut für Kraftfahrzeuge (ika) der RWTH Aachen University, dar. „Mit der Erweiterung der bestehenden Prüfstände um den neuen Flachbahnreifenprüfstand verfügen wir über eine weltweit einmalige Infrastruktur. Dieser umfangreiche Werkzeugkasten ermöglicht es uns, für jede Fragestellung aus dem Bereich der Reifentechnologie den jeweils am besten geeigneten Prüfstand auszuwählen. Auf dieser Grundlage werden unsere hervorragend qualifizierten Mitarbeiter sowohl das Dienstleistungsangebot weiter ausbauen als auch zu innovativen Themen, wie z.B. der Entwicklung von Reifenmodellen, aktiv beitragen."

Die fka Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen ist seit mehr als 35 Jahren als innovativer Entwicklungsdienstleister für die Automobil- und Zulieferindustrie tätig. Dank seiner kreativen und hoch qualifizierten Mitarbeiter sowie des Zugriffs auf umfangreiche Prüfstandressourcen entwickelt sie zukunftsweisende Ideen und Lösungen für die individuellen Fragestellungen ihrer Kunden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.